Sonntag, 21. August 2011

Nektarinen-Tarte

Dieses Wochenende ist einfach zu warm für größere Küchenaktionen. Daher gibt es heute einen anderen Kuchen als zuerst ausgesucht. Wer eine unkomplizierte Tarte als süße Überraschung nach dem Grillen sucht, für den ist diese hier bestimmt das richtige: Bodenzutaten vermengen (gut vermengen) und Nektarine in Schnitzen darauf verteilen - und das französische Savoir-Vivre ist fertig.

Die Tarte stammt aus dem Buch *Rezepte aus dem Obstgarten*, die ich hier mit weißen und orangenen Nektarinen gemacht habe. Während der Boden für sich zu salzig und der Belag wiederum zu süß wäre, gleichen sie sich miteinander aber wunderbar aus. 

Allein der Boden war sehr mürb, krümelig, also extrem krümelig. Ich habe versucht, meine Erfahrung in der Zubereitung zu formulieren - wahrscheinlich hätte ich die Zutaten sorgfältiger vermengen sollen. Bei einer Tarte, die ihre Raffinesse in der Schlichtheit hat, sollte der Boden schon funktionieren! Über Rückmeldungen zu eigenen Erfahrungen wäre ich gespannt.
Zutaten.

4 Nektarinen
3EL Rohrzucker

120g gesalzene Butter
150g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
30g Maisstärke
1 Ei

Zubereitung:

Den Backofen auf 210° vorheizen

Bei schwacher Hitze die Butter in einem Topf schmelzen. Mehl, Backpulver und Stärke mischen, bevor sie in eine Schüssel gesiebt werden. Dann das Ei zugeben und alles sehr sorgfältig verkneten bis eine richtig feinkrümelige Konsistenz erreicht ist. Die Butter vor dem Vermengen etwas abkühlen lassen und über den Teig gießen. Den Teig zu einer Kugel formen und mit den Fingern in eine Form von 26 cm Durchmessern drücken.

Die Nektarinen vom Stein lösen und in schmale Spalten schneiden. Hübsch auf dem Boden anordnen, mit dem Rohrzucker bestreuen und im Ofen ca. 30 min backen.

Die Tarte ist fertig, wenn der Boden eine goldbraune Farbe angenommen hat. Der Saft, den die Nektarinen während des Backens verlieren, karamelisiert.
Sollten die Nektarinen aromaarm sein: nach dem Schneiden mit etwas Zitronensaft und Rohrzucker betreuen und einige Minuten ziehen lassen bevor man sie auf der Tarte verteilt. 

Quelle: Rezepte aus dem Obstgarten
Das geht an die Mädelsgang der IS - heute gesammelt von Katrin von lingonsmak:
Euch allen einen schönen heißen süßen Sonntag!

1 Kommentar:

  1. Klasse, dass du weiß- und gelbfleischige Nektarinen zusammen verwendet hast! Einen schönen Sonntag dir! LG - Anja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...