Freitag, 26. August 2011

Sommer-Cannelloni mit Lachs, Zitronenbasilikum und Ziegenfrischkäse

Es ist einfach zu heiß zu allem in Frankreich! Wie gut, dass mir selten etwas auf den Appetit schlägt. Ja, schon, bei Hitze fallen die Portionen kleiner aus, das ist so. Auch hier waren die Augen größer als der Bauch und wir haben zu zweit die Cannelloni nicht ganz geschafft. 

Aber dieser Zitronenbasilikum! Ich sags euch, das Gewürz des Sommers 2011! Der ist so frisch und so toll zu Gerichten mit Fisch oder oder - eben wie Basilikum und etwas Zitronenabrieb in einem! Daher nehme ich ihm auch nicht übel, dass er seine hübsche grüne Farbe in der Hitze des Ofens Richtung grau wandelt. Wohl dem, der wie wir ein ganzes Feld mit verschiedenem Basilikum hat. Heiße Tage und ein Essen mit Zitronenbasilikum ist für mich wie Urlaub in Südfrankreich ;)!

Zutaten Pastateig:

100g Mehl
1 Ei
1 EL Olivenöl
1 Prise Salz

Füllung der Cannelloni:

300g Lachsfilet
1 Ziegenfrischkäse (ca. 150g)
1 Bund Zitronenbasilikum 
(ersatzweise Basilikum + Zitronenabrieb)
2 Knoblauchzehen

Béchamel:

2 EL Butter
2 EL Mehl
150ml Fischfond
100ml Weißwein
100ml Milch
50ml Sahne
Salz/ Pfeffer/ Piment d'Espelette

2 EL geriebenen Parmesan

Zubereitung:

Pastateig wie gewohnt herstellen und für mindestens 1 Stunde kühl stellen. Dünn ausrollen und in ca. 15 x 15 cm große Quatrate schneiden (m: Handkurbelmaschine - von Hand dünner ausgewellt). Das sollte  7 Quadrate ergeben. In einer breiten Pfanne Wasser zum Kochen bringen und darin die Pastaquadrate nach einander gar ziehen lassen. Auf einem sauberen Küchenhandtuch zum Trocknen und Auskühlen legen.

Für die Füllung den Basilikum in feine Streifen schneiden, den Lachs falls vorhanden von Kräten befreien und klein würfeln. Ebenso die Knoblauchzehen fein schneiden. In einer Schüssel alles vermengen, den Ziegenfrischkäse verkrümelt unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Béchamel die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl unterrühren und kurz anschwitzen, mit dem Fischfond auffüllen und dabei stetig rühren. Nach und nach Weißwein und Milch dazugeben, ohne dass sich Klümpchen bilden. Mit Sahne, Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

Ofen auf 180° vorheizen

Die Lachsfüllung auf die Teigstücke geben und zu Canneloni rollen. In eine gefettete Ofenform setzen und mit der Béchamel übergießen. Den Parmesan darüber streuen und 20-30 Minuten im Ofen backen.

Kommentare:

  1. wenn du den Zitronenbasilikum so empfiehlst, werde ich mir nächstes Jahr auch einen zulegen. Meist habe

    AntwortenLöschen
  2. Zitronenbasilikum finde ich toll, ich hatte mal eine Ananas-Basilikum-Pflanze. Leider habe ich die nicht über den Winter bekommen.

    AntwortenLöschen
  3. @Robert: das wäre nur *quid pro quo* - wo du mir den Ysop nahe gebracht hast, wäre das mit dem Zitronenbasilikum eine prima Retourkutsche!

    @Astrid: Ananas-Basilikum habe nun ich noch nie probiert. Lecker? Allerdings ist Basilikum eine einjährige Pflanze, die man jedes Jahr aufs Neue aussäen muss - unabhängig der Geschmacksrichtung ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe auch mehrjährige Basilikumpflanzen, es ist nicht grundsätzlich einjährig. Nur eben leider das mit Ananasduft.

    AntwortenLöschen
  5. @Astrid: Mach hinne, sag bloß, mehrjähriges Basilikum - das muss ich googlen!!!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...