Freitag, 2. Dezember 2011

ein Burgersepperl auf Talfahrt - Heringssalat mit Rote-Bete-Brinen-Schmand

Es ist DER Aufreger der letzten Tage: Der Münchner-Gewürz-Gastro-Fernseh-Kochbuch-König macht auf McDoof! Hammer! Und das mein Fonzi, dessen Rezepte ich bisher (außer dem überzwerchen hier) IMMER hochgehalten habe!!! Böser, böser Fonzi! Was bleibt, ist, es in der Not und aus Mangel aus anderen Erklärungen, mit Frau Kaltmasell (s. Kommentare bei Jutta) zu halten:  Die beiden wackeren Autoren, die Schubecks Kochbücher schreiben, können doch für sein sonstiges Engagegement nichts! Alles an Schimpf und Schande ist schon über ihn ausgelehrt worden, dem ist Nichts mehr hinzuzufügen. Da haste es nun, Alfons, mehr Geld,  aber am Pranger stehst du auch. So hastss wolln.

Deinen Ghostautoren halte ich dennoch weiterhin die Stange, wenn sie Rezepte kredenzen, die nach meinem Geschmack sind. Und dieser Salat, für den ich Matjes-Filets verwendet habe, hat mir zu den Kartoffelpuffer SEHR gut geschmeckt. Auch wenn wir die letzten Puffer (wobei Puffer irgendwie heute auch zum Thema passen, gell :O), tja wer A sagt, muß sich auch das Bäh anhören) mit dem heißverehrten Apfelmus verschmaust wurden. Und nee, zu solch harten Konsequenzen wie die Jutta (also aufs Klo stellen, deine Bücher), nee, das mache ich nicht, auch wenn ich es weiterhin streng halten werde, nach einer Maxime, die ich eigentlich nicht schätze: Trenne Künstler von Werk/ Ghostwriter.
Zutaten:

1 Rote Bete (ca. 200g)
Salz, ganzer Kümmel
1 Birne
2 Frühlingsszwiebeln
1 Gewürzgurke
8 eingelegte Heringsfilets
200g Schmand
1 EL Sahnemeerrettich
(m: frisch geriebener Meerrettich)
1 Msp Zitronenabrieb (unbehandelt)
1 EL Gewürzgurkensud
Pfeffer
mildes Chili (m: weggelassen
Zucker

Zubereitung:

Rote Bete waschen, frische Blätter vorsichtig abschneiden, ohne dabei die Knolle zu verletzen. Rote Bete in kochendem Salzwaser mit 1 Prise Kümmel etwa 1 Stunde weichgaren. Etwas abkühlen lassen, schälen, vierteln und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

Die Birne schälen und vierteln, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und ebenfalls in 1/2 cm dicke Ringe schneiden. Die Heringsfielts abtropfen lassen und in 1 1/2 bis 2 cm breite Stücke schneiden.

Den Schmand mit dem Meerrettich, der Zitronenschale und dem Gewürugurkensud verrühren und mit Salz, Pfeffersowie je 1 Prise Chilipulver und Zucker verrühren.

Die Rote Bete, die Birne, die Frühlingszwiebeln, die Gewürzgurke und die Heringsstücke mit dem Schmand mischen. Gegebenenfalls nochmals nachwürzen. Den Heringssalat nach Belieben mit Frühlingszwiebelringen garniert verzieren.

Puffer:
3 Kartoffeln, grob gerieben
2 EL Haferflocken
Petersilie, klein geschnitten
1 kleine Zwiebel
Salz, Peffer
Chili

Zubereitung:

Zutaten vermengen und portionsweise im heißen Fett knusprig ausbacken.
Quelle: Alfons Schuhbeck - meine deutsche Küche

Kommentare:

  1. Haferflocken im Puffer? Interessant ;-) werde ich mal testen, denn Mehl mag ich nicht drin. LG Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Endlich, endlich hast Du mal was verbloggt, was ich nicht mag. Dieses rosa Matjeszeug, nee muss ich nicht haben.
    Kartoffelpuffer mit Apfelmus, da könnt´ich mich reinsetzten.
    Ja, der arme Schuhbeck, schlecht, sehr schlecht muss es im gehen. Mir gehen ja alle auf die Nerven die zuviel werben. Ein, zwei Produkte sind noch o.k., dann sollte Schluss sein.(will wirklich jemand wissen, dass der süße Herr Vettel keine Schuppen hat???)

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt der Puffer ausserordentlich. Schmeckt man die Haferflocken heraus?

    AntwortenLöschen
  4. @Nadja: Alter Familientrick mit den Haferflocken - macht eine prima Struktur!

    @Anna: Oft ist es auch das, was man vor Ort nicht erhält - wie rosa Matjes - nachdem es einen gelüstet. Wobei ich Matjes-Salat immer gerne esse.

    Und mit der Werbung.... Warte nur, bis euer Blog so bekannt ist, dass Essen&Trinken euch ein Jahresabo anbietet ;O)
    Aber es stimmt schon: vorallem im Fernsehen, IMMER die gleichen Gestalten, die man vor die Nase gehalten bekommt.

    @Eline: Nein, die Haferflocken schmecken überhaupt nicht vor - wird auch niemand rausschmecken. Höchstens vielleicht solche Cracks wie du :)

    AntwortenLöschen
  5. Hab gestern noch Matjes bei meiner Einkaufstour mitgenommen ;-) Wird demnächst ausprobiert. LG Nadja

    AntwortenLöschen
  6. @Nadja: Laß mich wissen,
    ob man hats essen können ;O)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo und guten Morgen, endlich haben wir es ausprobiert - gestern Abend - und ich muss sagen: sensationell. Hab bsiher noch nie Heringssalat selbst gemacht und finde die gekauften mit roter Bete immer sehr süss, aber dieser hier ist perfekt :-) - die rote Bete ist überhaupt nicht dominant, die Birne harmoniert perfekt mit dem Matjes, echt der Wahnsinn und dazu die knusprigen Rösti - sehr sehr lecker und wird wie die Gateaux aux noisettes mit ins Standardrepertoire aufgenommen :-))) LG Nadja

    AntwortenLöschen
  8. @Nadja: Wir scheinen einen ähnlich guten Geschmack zu haben :O)!

    Ich schließe mich dir ganz an: ich finde diesen Salat ebenfalls sehr ausgewogen und mit Birne und rote Bete eine gute Idee. Auch wenn der Fonzi jetzt bei McVerpackung fonzt!

    AntwortenLöschen
  9. Von der französisch-süddeutschen Union können auch Norddeutsche lernen: dieser Heringssalat hat das gewisse (Birnen-) Etwas! Und Rote Bete kommt sowieso immer gut an. Statt Frühlingszwiebel-Grün sorgten hier ein paar Minze-Blätter für den letzten Kick.
    Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...