SOCIAL MEDIA

Dienstag, 29. Mai 2012

Ganz ohne Brille rosarot

Eigentlich wollte ich euch letzte Woche schon mitnehmen auf unseren Flohmarkt-Besuch - nun wird es sich wieder verschieben. Zwei Wiesen weiter (und das hört sich nicht nur hübsch an, sondern ist so) wo der Inkarnatklee stand, sieht es nun so aus. Diese Felder liegen zwischen uns und unserem Nachbardorf. Daher kommt uns dieser Anblick quasi jedes Mal *dazwischen* wenn wir Richtung Markt oder Einkaufen fahren.

Für diese Blumen-Orgie mußte ich unser Wildblumenbuch zu Rate ziehen, das geschickterweise in Farben geordnet ist. Es handelt sich wieder um eine Futterpflanze,  die Esparsette, was auf französisch so viel wie Süßklee (esparcet(te) heißt. Sie werden auch sainfoin (gesundes Heu) genannt. Lange Zeit wurde diese Blume als Kraftfutter für hartarbeitende Pferde angebaut - nun, da Traktoren diese Arbeit erledigen, werden sie seltener angepflanzt. Gestern ist die Wiese, ebenfalls wie der Purpurklee, in voller Blüte umgemäht worden.

Eine schöne Gegend, in die mich mein Habib geführt hat!

Kommentare :

  1. Wunderbare Bilder, Esparsette findet man hier vereinzelt in Blumenwiesen, aber auf einem ganzen Feld ausgesät hab ich das noch nie gesehen.

    AntwortenLöschen
  2. So schön! Hier kannst Du froh sein, wenn Du in einer Wiese überhaupt eine Blume - ausser Hahnenfuss - findest.

    AntwortenLöschen
  3. awww, ich genieße diese bilder so sehr. hach :)

    AntwortenLöschen
  4. Eine Augenweide! Was hat es das französiche Vieh gut. Hier können sie nur schon vertrocknetes Gras fressen.

    AntwortenLöschen
  5. Wuuunnderschööön - ich würde am liebsten sofort losfahren! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Sieht echt sehr schön aus :)

    AntwortenLöschen
  7. @Robert: Der Mai ist nicht umsont der Wonnemonat. Wenn Aprikosen-Plantagen blühen ist es bereits ein Fest für die Augen, aber ganze Wiesen voll der gleichen Blume steht dem im Nichts nach.

    Freut mich sehr, dass dir meine Bilder gefallen!

    @Wilde Henne: Noch hat Frankreich einfach viel Platz zwischen den Städten, will heißen, viel Natur und damit viel Wiese und Wald. Wobei die Drôme mit ihrem mediterranen und alpinen Mischklima eine besonders große Artenvielfalt in Fauna und Flora zeigt - vorallem im Mai :)

    @Franzi: Und der Lavendel ist kurz vorm Explodieren - DIR muss ich damit vor der geistigen Nase wedeln (du weißt warum ;O)

    @Zorra: Ja, bisher können wir uns noch nicht über Trockenheit beklagen, obwohl der Habib im selben Augenblick gerade am Gießen ist.

    @Eva: Gibts irgendwelche Hindernisse ;)

    @Alex: Das ist auch sehr sinnlich, wenn man vor solch einem blühenden Feld steht - schön, dass es dir ebenfalls gefällt!

    AntwortenLöschen
  8. Huhu, hab deinen Blog eben durch den Blog-Zug gefunden und bin gleich mal Leserin geworden und stöbere jetzt mal durch deine Rezepte :)

    AntwortenLöschen
  9. Boooaaahhh schaut das schön aus und sicher nicht nur eine Augenweide, bestimmt dufet der Süßklee auch ganz wunderbar :-)

    AntwortenLöschen