Sonntag, 10. Juni 2012

Jungmädchen-affines Sonntagssüß mit erdbeergestrudeltem Joghurt-Eis

Die IS-Mädels sind schuld. Durch ihr (einstiges) Sonntagssüß mit dem schicken Pinterest haben sie aus völlig unterschiedlichen Bereichen Blogger, vorallem Mädels, zum sonntäglichen Süßbacken angestiftet. Dadurch bin ich in dem ein oder anderen Wohnzimmer gelandet und habe so auch bei Ricardas kleinem Event mitgemacht. Dieses Mal bin ich über eine wöchentliche Aktion dank Nina gestolpert: *one week...one collection: die liebsten Postkarten* - aufgerufen von Frau Heuberg. Ninas Bilder haben mich augenblicklich angesprochen und mich an meine eingestaubte Blechdose erinnert.

Was Postkarten angeht, sammelt sich einiges an im Laufe der Zeit: das Format gefällig, die alten Meister in klein erschwinglich und zudem die ideale Unterlage für ein paar Zeilen an einen ausgesuchten Menschen. Hier habe ich ein paar Lieblinge aus der frühen Periode für die design-schwangeren Städter-Mädels zusammengestellt - und ich könnte ganze Romane zu jeder einzelnen Karte schreiben. Aber es handelt sich hier um einen Foodblog.

Daher: ohne Rezept geht's nicht. Heute gibt es ein Joghurteis, in das gesüßtest Erdbeermus untergerührt wurde, man könnte auch sagen eingestrudelt wurde. Weil ich meinen Joghurt selbst mache, habe ich auf den zurückgegriffen. Beim Nachmachen würde ich aber zum 10% griechischen raten, wegen dem Schmelz, ihr wißt schon...
Zutaten:

170ml Kondensmilch
(4%, ungesüßt)
80ml Milch
1 TL Speisestärke
1/2 ausgekratzte Vanilleschote
50g Invertzucker
300g Joghurt, gut abgetropft
(besser griechischer, 10%iger)
150g Erdbeeren, püriert
1 EL brauner Zucker

Zubereitung:

Die Speisestärke in etwas Milch auflösen, dann mit der restlichen Milch, der Kondensmilch und dem Invertzucker klümpchenfrei verrühren. Zum Kochen bringen und einige Minuten simmern lassen, dabei stetig rühren. Vom Herd nehmen und darauf achten, dass sich keine Haut bildet (rühren ;). Abkühlen lassen und den gut abgetropften Joghurt unterrühren - für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kühl stellen.

Dann mit einem Zauberstab schaumig schlagen und in der Eismaschine gefrieren lassen.
Die Joghurt-Masse aus der Eismaschine nehme und das gezuckerte Erdbeerpüree leicht und schnell unterheben.  In der Tiefkühltruhe fertig gefrieren lassen. Vor dem Servieren rechtzeitig rausnehmen - da wenig Fett ist das Eis härter gefroren.

Logo, ist das Eis für die IS-Mädels - gesammelt wird heute bei Nina aka Fräulein Text mit den schönen Karten.




Blog-Event LXXVIII - EISgekühlt (Einsendeschluss 15. Juni 2012)Und wenn ich schon dabei bin, dann reiche auch ich ein weiteres Eis ein zum Blogevent*Eisgekühlt* von Amika von Essen ohne Grenzen.
 
Das nenne ich drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen!

Kommentare:

  1. Ha! Die Du mich auch-Karte habe ich auch! Es könnte sogar sein, dass sie aus dem Café stammt, in dem wir uns getroffen haben. Da gibt´s nämlich auch so einen Freecard-Ständer und ich war da früher ja so oft und habe diese Edgar-Karten gesammelt. :-)
    Wird Zeit, dass ich meine Eismaschine aktiviere, die schlummert schon viiiel zu lange im Gefrierfach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unter den Edgar-Karten gabs wirklich dolle Dinger! Schätze!
      Und beim nächsten Treffen schlumbeln wir zum Latte auch noch was durch Freiburg! Und dann gibts die *ich Dich auch*-Revanche :)

      Löschen
  2. bei mir verschwinden Postkarten etc genauso schnell in dem Müll wie das Eis in meinem Magen, keinerlei Veranlagung zum Messie bei mir....

    AntwortenLöschen
  3. Oh... wir sind ja fast zeitgleich mit unserem Erdbeer-Joghurt Eis :-) deine Version in gestrudelt sieht auch äußerst gut aus.

    Dass es härter gefriert, musste ich auch feststellen, sobald es etwas angetaut ist, find ich es aber wieder schön schmelzig.

    AntwortenLöschen
  4. Deine schönen Postkarten könnte ich ewig anschauen - und dazu die Erdbeer-Deco von Deinem Eis naschen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. hübsche Karten, die einem den Sonntag auch ohne Zucker genug versüssen.

    AntwortenLöschen
  6. Was für tolle Karten und wo zum teufel krieg ich jetzt am Sonntag ganz fix Erdbeeren her?! *lechz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vom Selberpflückfeld - da kann man auch am Sonntag hin ;-)

      Löschen
  7. So ein schöner Post - und damit gleich bei drei Events mitmachen, das nenn ich rationell :-)

    AntwortenLöschen
  8. mit eis kann man mich immer wieder aufs neue beeindrucken, herrlich klingt es! lass es dir schmecken, du treue sonntagssüßlerin*

    AntwortenLöschen
  9. Ich kann mich der wilden Henne nur anschließen. So ein schöner Post. Ich hab' ja überhaupt kein Sammelgen, ist ja vielleicht doch manchmal schade :(
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Hat doch einen super Schmelz und deine Kartensammlung ist wunderschön!

    AntwortenLöschen
  11. @Katia: Für besonders nostalgisch hätte ich dich auch nicht eingeschätzt - höchstens für etwas verfressen ;0)

    @Britta: Ja, dein Eis sieht herrlich aus! Und wenn man es etwas früher aus der Tiefkühltruhe herausholt, dann stimmts auch wieder mit dem Schmelz - ganz d'accord!

    @Sabine: Na, du würdest doch eher nur mit den Augen stibitzen als am Süßen naschen, oder ;)?

    @Robert: Aber schon ein wenig jungmädchen-romantisch, stimmts?

    @Tania: siehe Tipp des wilden Federviehs :)

    @Wilde Henne: Ha! Oder! So geht rationales Bloggen!

    @Julie: Hütehund-Mentalität :) - schön, dich hier mal wieder zu lesen!

    @Sybille: Heutzutage muß man bestimmt aufpassen, dass man nicht vermüllt - und wichtiger als aller Tand ist es, die besonderen Momente in sich zu bewahren.

    @Zorra: Merci, liebe Zorra!

    AntwortenLöschen
  12. erstmal dich angeklickt...;)...und freu...über deine wunderbare Sammlung...so schön...und soviel zu entdecken bei dir...ja, ich hätte auch noch mehr Karten zeigen können...wirklich eine kleine Leidenschaft...wie schön, dass du diesmal dabei bist...merci fürs mitsammeln...und was für ein leckeres Rezept...ich schmelze dahin...augendblicklich...mhhh...und komme wieder...bestimmt...;)...liebste Grüsse...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  13. @Madame Heuberg: Herzlichen Dank für die schöne Anregung! Ich freue mich auf wildes Hin-und-Her ;o)

    AntwortenLöschen
  14. ich lächle über die designschwangeren städter-mädels - und nehme deine karten mit, samt eis. mit dieser kombination bezirzt du mich immer :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder, Nina, damit habe ich einen guten Teil der Chicas in einen Stall gebracht :)?! Schön, übrigens nochmals, der Blick in deine Kiste!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...