Dienstag, 12. Juni 2012

Schlendern über den Brocante in Valence

Valence hat einen schicken Pracht-Boulevard, der auf meinen Fotos leider nicht rüberkommt. Nach Valence muß ich euch eh mal extra mitnehmen. Bon, jedenfalls fand genau dort ein Flohmarkt mit Antiquitäten statt. Da mein Herz auch für Dinge mit Geschichte schlägt, sind wir darüber geschlendern. Aber mit Mission. Veronique hat mich auf die Faisselier aufmerksam gemacht. Und wenn ich nun schon meinen Joghurt selbst mache, warum nicht auch unseren Quark, bzw. Frischkäse.

Es hatte wirklich schöne Stücke zum Bestaunen auf dem Flohmarkt. Vorallem wunderschöne, alte Holztische. Selbstverständlich zu groß (und auch recht teuer) um sie unter den Arm zu klemmen. Wobei die Fränzis eh gehobenere preisliche Vorstellungen haben was *gebrauchte* Sachen angeht als Deutsche. Auf einiges fiel es ganz leicht zu verzichten. Wie etwa die Porzellan-Schale extra für Spargel (wer findet sie?). Im Nachhinein hätte ich vielleicht den hübschen alten Mörser mitgenommen.

Aber keine Sorge: mit leeren Händen ging es nicht nach Hause. Auf dem letzten Bild sind meine Mitnimsel: ein schönes, großes Holzbrett, alte, französische Einmachgläser, meine gesuchten tönernen Abtropf-Gefäße und sowohl eine Tarte- wie Tarteletteformen. Die Erdbeerteller wurden aber nicht die meinen.

Kommentare:

  1. Wie schön, gerade komme ich aus meinem Provene Urlaub zurück, bei dem wir auch einige Brocante und vide grenier Märkte besucht haben. Deine Bilder versetzen mich gleich wieder in Urlaubsstimmung. In St Rémy gibt es auch ein ganz nettes Café mit angeschlossenem Brocante, total goldig (siehe auch meinen heutigen Post zu dem Thema).
    Ganz liebe Grüße aus dem verregneten Deutschland in den sonnigen Süden,
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. die wären vielleicht mein geworden, die Erdbeerteller (wenn die Schränke nicht schon voll wären mit lauter altem, schönem Geschirr, das nicht in den Geschirrspüler darf… ein kleinliches Argument, ich weiss) herzliche Grüsse aus dem grauen Paris.

    AntwortenLöschen
  3. Was ist denn das für eine Höllenmaschine neben dem Mörser?

    AntwortenLöschen
  4. Die Erdbeerteller, ich sterbe! Gestern sage ich noch, wir müssen unbedingt mal wieder auf den Flohmarkt, und heute lieferst Du die Bilder. Das nenne ich Gedankentransfer :D

    AntwortenLöschen
  5. Belle pêche! :-) Ich muss mein Vater auf diese Brocante aufmerksam machen: Es scheint eine ganz Schöne zu sein, und er liebt so was.

    AntwortenLöschen
  6. @Dani: Da muß ich doch gleich mal Gegenbesuchen!

    @Swig: Ich früchte, ob der vollen Geschirrschränke, würde ich auch ein Veto erhalten bei weiterem Einkauf! herzliche Grüße zurück

    @Zorra: Man hat es als Saftpresse bezeichnet... So oder so bestimmt *leicht* zu verstauen ;O)

    @Schokozwerg: Die Stimmung auf den Flohmärkten ist meist auch so schön. Und am Gedankentransfer zweifle ich nicht :)

    @Véronique: Merci für deinen Tipp!

    AntwortenLöschen
  7. Ui, was für schöne Sachen!

    Ganz leicht verzichten hätte ich auf die Dinger mit den Fischen und Meeresfrüchten können. Das erinnert mich an die Kitschläden in Norditalien. Irgendwie gruselig, dass die Dinger sich ausbreiten.

    AntwortenLöschen
  8. na ja, brocante ist ja auch die Händler-Variante, wirkliche Schnäppchen macht man bei den vielen vide greniers, bei brocante sind die Preise wie auf den puces hier.
    Valence kenne ich immer bei Regen und Anne Sophie Pic, wobei ich da nie wieder hingehen werden, noch nie so schlecht gegessen.

    AntwortenLöschen
  9. Schönes mit Geschichte, ja das liebe ich auch. Jetzt machen diese Dinge bei Dir Geschichte. Da können sie sich freuen! :)

    AntwortenLöschen
  10. @Turbohausfrau: Oder? Der Teller wäre in nahezu jedem Haushalt ein Mahnmahl des schrillen Geschmacks. Die Umgebung möchte ich mir nicht vorstellen, in dem dieser Teller sich gut einfügen würde.

    @Bolli: Mein Habib weigert sich immer häufiger durch den zunehmenden Plastikmüll der Neuzeit zu laufen auf den üblichen vide greniers. Dabei hat er meine Unterstützung.

    Gegessen habe ich bisher in Valence entweder ein croissant amande (von DER boulangerie) oder, jetzt wirste nicht mehr, einen Döner ;O)

    @Gisa: Ach, bist du so süß! Das hast du ja nun allerliebst gesagt.
    Alles ohne Geschichte ist doch tot, oder?

    AntwortenLöschen
  11. Da gibts ja richtig interessante Sachen! Wir waren vor 2 Wochen auch auf einem Flohmarkt - das war richtig enttäuschend. Fast nur Second Hand Ware, kaum was Hübsches für die Küche. Einzig einen Saucenlöffel hab ich mitgenommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war aber auch ein Antik-Flohmarkt und daher *vorsortiert*. Bei den meisten anderen Flohmärkte muß man auch hier an viel Müll vorbeigucken.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...