Mittwoch, 31. Juli 2013

Angespitzt: Pasta mit gebackener Zucchini

Wenn jemand wie Kathi, jemand dessen Geschmacksknopsen von Kindesbeinen mit bestem Essen angespitzt wurde, das Wort *Grandios* in den Mund nimmt, gibts für mich nur noch gerade Wege! Am gleichen Tag wurde zum Grillen mit den Feriengästen diese Pasta als Salat gereicht.

Und um die Wirkung dieser Pasta zusammenzufassen, leite ich einfach einen Satz als Meinung dazu weiter (beim Nachschlag): *Normalerweise mag ich ja prinzipiell nie Nudelsalat, aber der...*

Einfache Zutaten, voller Effekt, schlicht grandios. Ganz deiner Meinung, Kathi.
Zutaten:

350g Zucchini (in feine Scheiben gehobelt 
/m: mehr, grüne und gelbe Zucchini)
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
250g Pasta
5 EL Balsamico Bianco
75ml Gemüsebrühe (m: Gemüsebrühe-Paste '13)
2 Knoblauchzehen
2 1/2 EL frische Minze, fein gehackt
Zubereitung:

Den Backofen auf 250° C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Zucchinischeiben in 3 EL Olivenöl wenden und auf dem Backblech verteilen. Salzen und Pfeffern und auf der obersten Schiene für ca. 12 Minuten backen (m: etwas kürzer).

Inzwischen die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Für die Marinade das restliche Olivenöl mit dem Balsamico Bianco und der Gemüsebrühe verühren.

Die Knoblauchzehen dazu pressen. 1-2 EL Minzeblättchen in feine Streifen schneiden und zufügen. Die Marinade mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die frisch gebackenen Zucchinischeiben sofort mit der Marinade vermischen und die abgegossenen Nudeln dazugeben. Mit den restlichen Minzeblättchen und dem Parmesan servieren.
Quelle: Kathi von Kochfrosch, bzw. www.food-vegetarisch.de

Kommentare:

  1. .... oh Mann oh Mann ;-) sieht das wieder lecker aus!
    Schönen Tag,
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Hat mir bei Kathi schon gefallen und wenn du nun genau so überzeugt davon bist, dann muss es umso schneller nachgekocht werden! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht aber lecker aus!
    Ich habe direkt mal auf der Homepage meines Biogemüse-Abos nachgesehen: Zucchini ist in der nächsten Tüten und ich weiß jetzt schon, was ich damit koche :-D Bei dem Lob kann man ja nur nachkochen!

    AntwortenLöschen
  4. Woah bist du schnell! Freut mich, dass dir die Nudeln genauso gut geschmeckt haben :D

    AntwortenLöschen
  5. Da ihr euch beide einig seid und ich gerade Zucchini aus Mutters Garten geerntet habe, gibt es für mich nun auch gerade Wege. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Meine Familie steht nicht so auf Nudelsalat, aber damit kriege ich sie bestimmt.

    Danke für das tolle Rezept!

    Uta

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin gerade bei meinen Eltern im schönen Badnerländle und die haben eine Zucchinischwemme- deswegen ist das Gericht gleich für morgen vorgemerkt. Hmmmm... ich freu mich schon! :)

    AntwortenLöschen
  8. Mir ist das Gericht auch schon bei Kathi aufgefallen und ich habe es sofort zum Nachkochen abgespeichert. Noch habe ich leider keine Zucchinischwemme, geschweige denn eine einzige Zucchini im Garten, doch wenn ich mir das noch länger anschaue,gehe ich morgen welche kaufen ;-)

    AntwortenLöschen
  9. @Doris: Und dabei so wunderbar schnell zubereitet...

    @Eva: Mit der Minze einfach eine herrlich-frische Sommerpasta! Aber du weißt ja so gut wie ich, dass der gute Geschmack bei den Holzapfels in der Familie liegt :)

    @Stefanie: Ich habe immer Spaß an schönen Zucchini-Rezepten - soviel wie die Pflanzen gerade abwerfen. Aber für diese Pasta würde ich mir auch welche kaufen!

    @Kathi: Den Stab von dir habe ich quasi im Rennen aufgegriffen. Tolle Muse, Merci liebe Kathi!

    @Eva: Hmmmm.... eine gute Entscheidung ;)

    @Uta: Und braucht in der Herstellung nicht länger als eine Tagesschau :)

    @Gourmande: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort :) Dann ganz herzliche Grüße ins Badnerländle (wo ungefähr) von einer Exil-Badnerin!

    @Sabine: Den Stab gebe ich dir gerne weiter - mit bestem Gefühl! Und warum machen deine Zucchinis auf Verweigerer?

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Micha,
    Wollte dir einmal sagen,dass ich deinen Blog ganz toll finde.
    Neben den vielen Rezeptanregungen lockt auch Frankreich ganz stark-

    Eine kleine Frage hätte ich:
    Hast du einen Stöckli Dörrapparat mit Kunststoffeinsätzen oder Metall u.
    wie bist du damit zufrieden?
    Lg Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Wie herrlich lecker! Ich habe deinen Blog neu entdeckt und bin schon ganz begeistert!!! Ps: super schöner Teller!

    AntwortenLöschen
  12. @Ingrid: Merci für die netten Worte!

    Und ja, ich habe einen Stöckli-Dörrapperat mit Einsätzen aus Kunststoff (Metall ist sicherlich hochwertiger) und bin sehr zufrieden und würde ihn mir jederzeit wieder zulegen!

    @Tonia: Das ist ja äußerst charmanter Einstiegskommentar! Merci beaucoup!

    Schön auch, dass dir mein neuer Flohmarktteller auffällt - ich find den auch super :)

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die rasche Antwort.

    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Urlaub -interessant und erholsam zugleich-,wo immer er auch hinführt.

    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  14. Aus der Nähe von Freiburg komme ich. :) Und du? Ich meine, mal etwas von Baden-Baden gelesen zu haben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, das schöne Breisgau! Dort sind wir nun meist, wenn wir in D Besorgungen machen. Und wo bist du nun? Ich habe lange in KA gelebt ;)

      Löschen
  15. Gerade eben nachgekocht. Die Wucht!!! Vielen Dank. Es grüßt die Birgit aus Berlin

    AntwortenLöschen
  16. Schon wieder nachgekocht. Er wird unser Standard! Und er hat schon einige Gäste erst ungläubig über die Kombi, dann glücklich gemacht. Gruß von der Birgit aus Berlin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...