Montag, 22. Juli 2013

Wieder knapp verpaßt: Spaghetti-Fast-Carbonara mit Reblochon

Komisch. Als Kind gehörte Spaghetti Carbonara beim Italiener zu meinen italienischen Lieblingsessen. Aber zuhause komme ich beim Nachkochen jedes Mal in Stocken. Und zwar genau in dem Moment, in dem ich stocken sollte und das Eigelb unter die Sauce gerührt wird. Ich bringe es nicht übers Herz die zart schmelzende Sauce in eine grisselige Klümpchen-Konsistenz zu verwandeln.

Daher habe ich auch heute wieder (wie bereits in der Spätzle-Variante) auf die Eigelb in der Carbonara verzichtet. Eigentlich ja das typische an diesen Spaghetti. Mais tant pis: Wen interessierts in Frankreich, ob die Spaghetti Carbonara klassisch sind. Und bei der momentanen Hitze wären Nachfragen aller Art eh zu anstrengend...

Apropos Nachfragen: Als Deko habe ich die lila Blüten eines lila Basilikums verwendet.
Zutaten:

350g Spaghetti
geräucherter Schinken in feinen Streifen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
100ml Weißwein
150ml Gemüsebrühe

150ml Sahne (m: demi-écreme)
70g Reblochon

Zitronenschalen-Abrieb
1 Bund Basilikum
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Ausreichend Wasser für die Nudeln aufsetzen, salzen und die Nudeln al dente kochen.

Die Zwiebel, den Schinken, den Basilikum und den Knoblauch fein hacken. In 1 EL Olivenöl anbraten, mit Weißwein ablöschen. Mit der Gemüsebrühe und der Sahne aufkochen und etwas eindicken lassen. Den kleingeschnittenen Reblochon zugeben und schmelzen lassen.
 
Mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Zitronenschale abschmecken.

Die Nudeln abgießen und zu der Sauce geben. Den feingeschnittenen Basilikum unterheben und sofort servieren.
Inspiration: Uwe von Highfoodalitiy

Kommentare:

  1. Perfekt! Genau meins!
    Ich kann keine Eier in großen Mengen essen, daher ist Carbonara ein NoGo.

    AntwortenLöschen
  2. Eine feine Idee mit dem Reblochon.

    AntwortenLöschen
  3. Bei diesem Anblick wäre es mir völlig egal, ob mit Ei oder ohne - es sieht einfach umwerfend appetitlich aus.
    Das Landschaftsbild dazu ist auch wieder wunderschön.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Das Landschaftsbild stiehlt für einmal den Spaghetti die show. Sind das Zwiebelblüten im Kornfeld ?

    AntwortenLöschen
  5. was für eine wunderwunderschönes gericht. das ei macht mir sowieso immer irgendwie schwierigkeiten, gedanklich, und in erwartung einer solchen augenfreude: da kann mich die tradition gern haben, dein rezept ist mir tausendfach lieber.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  6. Die Blüten sind ja appart! Da ist es dann fast egal, was drunter ist. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. in carbonara gehört KEINE SAHNE!

    AntwortenLöschen
  8. @Sandra: Da das ja nur ansatzweise Carbonara-Spaghetti sind, kann man für dich das NoGo streichen - hoffe ich.

    @Susanne: Pfff, wenn wir schon am Rumbasteln sind: Oder ein anderer schmelzender Käse ;)

    @Katja: Das Landschaftsbild gefällt mir ebenfalls sehr.

    @Robert: Ja, finde ich auch, da müssen die Spaghetti klein beigeben. Ganz sicher bin ich mir nicht: entweder Zwiebel oder Lauch.

    @Mme Ulma: Als Bewahrerin guter Traditionen sehe ich mich gerne - aber wenns um gar nichts geht... und orthodox darfs auch nie werden. beste Grüße zurück

    @Barbara: Du meinst, ich bekomme dich auch mit Blümchen satt :)

    @Anonym: Puhh, bin ich froh, dass ich FAST-Carbonara geschrieben habe!

    AntwortenLöschen
  9. eine Komposition in lila - schöööön. Schmecken die Basilikumblüten des lila Basilikums bei Dir auch bitter?

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Micha, der Teller sieht zauberhaft aus. Die landschaft schon wieder mal so, dass man eigentlich nur in eine Ente steigen und in Eure Richtung fahren möchte.
    Aber : so eine richtig klassische Carbonara (oder was ich dafür halte, denn ein bisschen Sahne hatten wir da auch immer drin ...), die hat schon auch was. Und grisselig ist uns die noch nie geworden. Wir verrühren Sahne, Eigelb und Parmesan kalt in der leeren Nudelschüssel, geben dann die gebratenen Speck und Zwiebeln dazu und vermischen dann alles mit den frisch gekochten Spaghetti. Das wird wunderbar sämig und ist völlig narrensicher, hat meine Süße so aus Italien mitgebracht.

    An dieser Stelle einmal: Danke für Deinen Blog, Danke für die herrlichen Bilder und die stimmigen Deko-Ideen. Ich schau fast jeden Morgen mal rein.
    Günther

    AntwortenLöschen
  11. Sooo ein schöner Teller mal wieder, mit so viel Liebe angerichtet.
    Ich traue es mich gar nicht zu sagen, aber in "die???" klassische Carbonara kommen nur Speck, Käse und ganze Eier. Aber das ist so was von Wurscht, deine Fast-Carbonara liest sich traumhaft lecker und wenn das Vegikind mal nicht mitisst...
    Selbst Italienerinnen kochen Carbonara manchmal mit Sahne, mag ich auch lieber, und wenn man die Schüssel auch noch vorwärmt, dann klappt das auch mit ganzen Eiern und die Sauce wird cremig und gar nicht grisselig. Hab ich aus dem Kaltenbach-Kochbuch "Aus Italiens Küchen".
    Die Fotos schau ich mir mit wachsender Ungeduld und Vorfreude an ;-)Müssen wohl Zwiebeln sein, Lauch soll doch nicht blühen. Aber sie sind so groß!

    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Bilder - und das Essen ist viel zu schön, als dass man es einfach aufessen mag.

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  13. Mit Blümchen sattkriegen... - Fast. ;-)

    Das mit der Carbonara ist so ein Glaubenskrieg. Hauptsache, es schmeckt!

    AntwortenLöschen
  14. @Günther: Gehe ich gleich auf den unteren *wesentlichen* ;) Abschnitt ein. Merci für das sitzende Kompliment... du weißt, eine Frau zum Erröten zu bringen!

    @Ulrike: Mannmannmann, soviel Möglichkeiten *richtige* Carbonara zu machen - ich werde es wohl im Sebstversuch doch wagen müssen.

    Und doch: Lauch blüht genau SO und zwar mit absoluter Sicherheit, denn in unserem Garten lassen wir den Lauch auch blühen zum Samen machen.

    @Monika: Bestimmt würde ich dich mit dem entsprechendem Hunger zum Essen bringen. Hoffe ich doch ;)

    @Barbara: Gell? Da habe ich auch gestaunt, dass das so eine orthodoxe Angelegenheit ist. Dabe habe *FAST*-Carbonara geschrieben...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...