SOCIAL MEDIA

Samstag, 10. August 2013

Himmelsgucker

Für Katja habe ich den Himmel diese Woche mitbeobachtet. Nein, Katja zählt ganz und gar nicht zu den Hanseln, die nur in die Luft gucken - sie macht das mit beiden Füßen auf dem Boden. Das gefällt mir! Also schließe ich mich heute an... und das bestimmt nicht zum letzten Mal.

Diese Woche war viel los am beleuchteten Firmament. Das Wetter hat umgeschlagen und der Garten hat dank eines Gewitters mit kräftig anhaltendem Regen seine ersehnte Bewässerung erhalten. Außerdem habe ich es leicht, was das Himmelbetrachten angeht. Ich muß nur auf die Terrasse treten und sehe mehr Himmel als Erde. 

Am liebsten sind mir die Morgende. Wie als erste durch das unberührte windgezauberte Muster des Sandes am Strand zu laufen oder durch ein frisch eingeschneites Feld, in den See zu springen, der glatt und spiegelnd und jungfräulich vor einem liegt.... diese Frische, dieses Erwartende hat nur die kurze Zeit nach Sonnenaufgang. Und der Geruch dazu....

Kommentare :

  1. Guten Morgen liebe Micha, vielen Dank für die schönen Himmelsgucker. Ich schaue auch gerne am liebsten früh morgens, wenn ausser dem Hahn in der Nachbarschaft noch niemand wach ist, in Ruhe auf dem Rücken schwimmend in den Himmel.

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Himmelsblicke und so ein rundum sommerlich schönes Blau, herrlich!

    AntwortenLöschen
  3. Dieses fantastische Bergpanorama ist wunderbar!
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Hach. Euer Panorama ist einfach atemberaubend. Da mag man nicht nur Wolken raten, sondern auch die Bergsilhouetten verbergen Zwerge und Gnome, Tiere und schlafende Prinzessinnen. Würde ich wohnen wo Ihr wohnt, ich würde wohl den halben Tag wohlig seufzend auf der Terrasse bei diesem Ausblick verbringen............... und dann sehr schnell pleite sein, weil ich noch weniger Lust zum Arbeiten hätte. ;-)
    Schön, dass Du mit in den Himmel geguckt hast, ich freu mich.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  5. Atemberaubende Aus- und Himmelsblicke hast du eingefangen. Diese Weite finde ich faszinierend.
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. @Sabine: Jaha, derart könnte ich mir meinen Start in den Tag auch vorstellen!

    @Sabine: Das Blau ist gerade besonders intensiv - jetzt nach dem Regen. Die Hitze dagegen die frißt die Farbe. Auch die des Himmels.

    @Brigitte: Das Glück ist, dass der Blick in ein fast unverbautes Tal geht.

    @Katja: Komm, du bist eine realistische Romantikerin - so leicht bringt man dich nicht in die Unvernunft. Oder doch ;)?!

    @Andrea: Die Weite tut nicht nur dem Auge gut, sondern auch dem Inneren. Vieles relativiert sich mit dem Blick. Das ist SEHR wohltuend.

    AntwortenLöschen
  7. Solche Himmel gucken kann sogar besser sein als Kochen...

    AntwortenLöschen