Sonntag, 1. November 2015

Toussaint

Zu *Allerheiligen* schicke ich euch wieder zum Gast-Artikel vom Habib von vor 3 Jahren.

Aus *Vom Geist Afrikas* von Malidoma Patrice Somé (hier bereits darauf hingewiesen):

 *Es ist meine feste Überzeugung, dass die Unrast, die den modernen Menschen umtreibt, ihre Wurzeln in einer gestörten Beziehung zu den Vorfahren hat. In vielen nicht-westlichen Kulturen stehen die Ahnen mit der Welt der Lebenden in innigster und absoluter lebensnotwendiger Beziehung. Sie halten sich immer bereit, um Rat, Belehrung und Kraft zu geben. Sie bilden einen Weg zwischen dieser Welt und der künftigen. [...] Aus einer ungleichgewichtigen Beziehung zwischen den Lebenden und den Toten kann nur Chaos entstehen.*

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...