SOCIAL MEDIA

Sonntag, 24. Mai 2015

Sesam-Karamell-Knusper-Kekse

Wenn ein Thema in mir Ganzkörpertaubheitsgefühl auslöst, dann ist es mit Gewißheit Fußball. Um sicher zu gehen, dass es sich dabei nicht um ein unfundiertes Vorurteil handelt, bin ich sogar mal im Stadion gewesen - man muß ja wissen, worüber man lästert. Ich hatte das - wahrlich - unfaßbare Glück, einem legendären Fußballspiel persönlich beizuwohnen, in dem *meine* Mannschaft (der KSC) Ferrari-Bayern München besiegte. Das brachte mir einen Sonnenstich ein, das basse Erstaunen darüber WIE winzig die Fußballspieler im Stadion zu sehen sind und die zweifelsfreie Erkenntnis, dass Fußball in mir unweigerlich den emotionalen Aus-Knopf drückt (Außenathmo unabhängig).

Zum Glück sind mir die WM-Kekse, die Martin für Ghana gebacken hatte, dennoch nicht durch die Lappen gegangen. Die sind wirklich richtig toll und nicht umsonst unter den Favoriten in Martins Backstube. Und das Beste - neben dem Geschmack - ist, dass sie nicht wie die meisten karamelligen und knusprigen Kekse nach einem Tag Feuchtigkeit ziehen samt Schwund aller Knackigkeit. Nein, die schmecken auch an Tag fünf wie direkt aus dem Ofen. Weshalb ihr von mir zum Feiertag direkt die nächste Süßigkeit gereicht bekommt...
Rezept (für ca. 55 Stück/ 3 Bleche:

150 g Sesamsamen
70 g Butter
150 g Zucker
Mark von einer halben Vanilleschote
Etwas geriebene Zitronenschale
Eine Prise Salz
1 Ei (50 g)
1 TL Zitronensaft
80 g Weizenmehl (Type 550)
½ TL Backpulver (2 g)


Zubereitung:

Zuerst den Sesam goldbraun rösten. Entweder im Ofen bei ca. 180 ° C oder in einer Pfanne ohne Fett. Abkühlen lassen. Butter in eine Schüssel geben und anwärmen, bis sie fast flüssig ist. Dann Zucker, Vanille, Zitronenschale und Salz dazu geben. Ei und Zitronensaft nach und nach unterrühren. Weizenmehl und Backpulver zusammen versieben und zusammen mit dem Sesam kurz unter rühren. 


Jetzt mit einem Teelöffel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech kleine Häufchen setzten. 2 cm Abstand halten, da sie beim Backen sehr breit laufen. Diese etwas flach drücken und rund formen. Hierfür die Hände etwas anfeuchten. Damit sie schön rund werden, kann man einen runden Ausstecher anfeuchten und damit einmal rundherum um die Plätzchen fahren. 

Dann im vorgeheizten Ofen bei ca. 180 ° C etwa 8 bis 10 Minuten goldgelb ausbacken.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...