SOCIAL MEDIA

Sonntag, 18. Dezember 2016

Menu-Vorschläge 2016


Die Menu-Vorschläge sind für mich bereits wie der erste Jahresrückblick (ich hoffe, ich schaffe einen generellen Jahresrückblick - die lese ich bei Kollegen ja ausgesprochen gerne). Für die kommenden Feste suche ich - bien sûr - die Best-of-Rezepte zusammen, die, durch die ich mich 2016 mit großer Wonne kochte (zu den zwei unverlinkten Bildern reiche ich in Kürze die Rezepte nach). Zum ersten Mal ganz ohne Fleisch - so hat es sich entwickelt. Manchmal muß man ein bißchen umbasteln nach saisonalen Möglichkeiten, oder mengenmäßig ein Hauptgericht zu einer Vorspeise umwandeln - aber das kriegt ihr schon hin, das traue ich euch volle zu!

Mir nun im Advent darüber Gedanken zu machen, wie man sich die Feiertage kulinarisch aufhübschen kann, ist mir weit lieber, als meine Sinne auf die Weltnachrichten zu lenken. Gerade im Hinblick darauf, dass *die stille Nacht* bevor steht, kommt mir die Welt momentan besonders unruhig vor...

Ja, Vogelstrauß gilt nicht, ich weiß - das Weltgeschehen kann einen nicht kalt lassen. Aber bei aller realistischer Selbsteinschätzung: ich bin nicht der Heilige Christophorus. All das Leid und Elend, all die Unrechtigkeit, die Kriege, der Hunger, die vielen Flüchtlinge - nur ein totes Herz läßt das unberührt. Aber ich kann es nicht tragen, nicht *er*tragen. Wie auch? 

Also ziehe ich meine Sinne auf das zusammen, was um mich ist, unmittlebar: meine Einzugszone - meine Verantwortung. Darin alles in Ordnung zu halten, das mache ich mir zur Aufgabe, das ist mein Begehr, das ist mein Wunsch. Und ich bin dankbar, dass ich ins Tal schaue und die Stille in mir zurückatmet. Und dass in meinem Zuhause der Friede heimisch ist. Und dass ich mir vor Weihnachten so schlichte Gedanken machen kann wie: was koche ich uns. Ich wünsche euch einen friedlichen 4.Advent! Und leckere Feiertage...


I.


http://salzkorn.blogspot.fr/2016/05/deutsches-land-reissalat-mit-blutorange.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2015/06/festspiele-doppeldecker-beerentortchen.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2016/10/kuhherde-spinat-pici-mit-steinpilz.html



II.


http://salzkorn.blogspot.fr/2016/06/umkehrung-gnocchi-aus-grunen-oliven-mit.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2015/04/das-ideale-oster-dessert.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2016/09/wirsing-wickel-zwischen-frankreich-und.html


III.


http://salzkorn.blogspot.fr/2015/04/zartschmelzende-fenchelsuppe-nach-lea.html


IV.


http://salzkorn.blogspot.fr/2016/12/evergreen-als-vorspeise-salat-mit.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2016/08/sommermoment-das-ultimative.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2016/12/feierlich-maultaschen-ravioli-mit-saint.html


V.


http://salzkorn.blogspot.fr/2016/12/kugelrund-und-gar-nicht-unpratentios.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2016/07/rose-und-lavendel-lavendelparfait-mit.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2016/04/unbeteiligt-betroffen-rote-bete-risotto.html



Kommentare :

  1. wenn nur alle rund um sich Ordnung und Friede hielten wäre die Erde ein Paradies.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte gern die Aussicht zum Dessert! und möchte mal Danke sagen für deine philosophische Kocherei. Ich lese hier gern, nehme immer wieder Denkanstöße und das ein oder andere (vorzugsweise Back-)rezept mit, obwohl ich viel lieber koche und freue mich an der Aussicht auf das Vercors (ist es doch?) und die vielen kleinen Frankreichblicke.
    Ein friedliches Fest!
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen