Sonntag, 19. Juni 2011

Ziegenkäse-Feigen-Focaccia

Frisches hält nicht ewig. Aber noch hängt der Baum unserer Nachbarin voller Feigen, die nur darauf warten, verarbeitet zu werden. Unser Baum muß sich dieses Jahr vom leider nötigen Radikal-Rückschnitt erholen.
Ziegenkäse und Feigen legen ein vorbildliches Pas de deux hin - die zwei sind wie für einander gemacht. Schwer vorstellbar, dass die sich auch anderweidig umschauen könnten. Ich mag Feigen eh am allerliebsten in Kombination zu etwas Würzig-Salzigem und für mich bettet sich die ungewöhnlich-süße Feigen allerbestens auf dem frischen Ziegenkäse.
Ziegenkäse-Focaccia ist eine schöne Vorspeise oder ein schönes leichtes Abendessen, aber auch ein wunderbarer Snack zwischendurch. Dank Christianes wissendem Zuspruch, die kennt ihr ja nun schon, wurde das Rezept in der *Essen&Trinken* vom September richtig gewürdigt. Wie schön, dass sie mir das Heft da gelassen hat, da hats nämlich einige dolle Dinger drin! Zur Feigensaison wird es das jetzt öfters geben.

für 8 Stück
250g Mehl
14g Hefe (original: 20g)
1/2 TL Salz
8 EL Olivenöl
2TL Akazienhonig (m: Lavendelhonig)
4 Feigen
200g Sainte Maure mit Asche (m: Ziegenfrischkäse)
8 Stiele Thymian
Mehl für die Arbeitsfläche
Salz, Pfeffer
Zubereitung

Hefe in 150ml lauwarmen Wasser mit einer Prise Zucker lösen. Zu dem gesiebten Mehl in eine Schüssel geben. Mit Salz und der Hälfte des Olivenöls rasch zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort solange gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat - ca. 1 Stunde.

Ofen auf 260° mit Pizzastein oder Backblech vorheizen.

Feigen in 1/2cmbreite Streifen schneiden, ebenso den Ziegenkäse. Honig mit 1 EL Wasser und dem restlichen Olivenöl verquirrlen.

Auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche den Hefeteig kneten, zu einer Rolle formen und in 8 etwa gleich große Stücke teilen. Diese zu länglichen 3mm dicken Fladen ausrollen und mit der Gabel mhermals einstechen. Dann mit Feigen belegen, den Ziegenkäse in groben Stücken darauf verteilen und mit der Hälfte des Thymians bestreuen.

Auf dem heißen Stein/ oder Backblech das Foicaccia auf der untersten Schiene in 6-8min goldbraun backen. Vor dem Servieren mit Olivenöl-Honig beträufeln, den restlichen Thymian darauf verteilen und leicht salzen und kräftig pfeffern.

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...