Montag, 12. August 2013

12 von 12 im August

1                                                                                                                                                                            2
3
4                                                                                                                                                                           5
6
7                                                                                         8                                                                                 9
10                                                                                                                                                                     11
12


1 - Sonnenaufgang zum Hula                    
2 - In übler Erinnerung ist mir, wie jeder Morgen unter der Woche gehetzt begonnen wurde. Ich genieße es, jeden Tag mit Frühstück zu beginnen. Sehr.
3 - Bevor es zu heiß wird, die Tomaten aus dem Treibhaus ernten. Großer Erntetag. Zum Teil auch geerntet Gurke, Aubergine, Zucchini...
4 - Erster Riesenschlag Verveine zum Trocknen in die Sonne gelegt
5 - Kein Stress. Wir gehen einen Kaffee-Trinken. Bei Daniel. In Beaufort.
6 - Wie mache ich *Tomate* ein. Nach dem großen Ernten - ein Special für Foodies *siehe unten. Ein Glücklichmacher für mich.
7 - Der Ethnolook steckt an. Ich habe mir bei Mama Bukina Faso Stoff gekauft (Markt zeige ich euch noch). Nun habe ich nach einem Schnitt für ein Kleid Ausschau gehalten. Dieses hier vielleicht. Aber ob ich mich traue? Das Nähen ist Äonen her. Oder hat jemand eine Schnitt-Idee für ein schönes Kleid? Ich würde mich freuen! 
8 + 9 - Gartenarbeit. Unkraut rupfen. Immer. Samen bergen. Mangold. Akelei.
10 + 11 - Der Hang. Weil Hanglage. Nicht einfach zu mähen. Und sehr ermüdend. Wie hat der Habib das nur mit dem Bauen gemacht?? Also Beine hochlegen. Mit dem neusten Schuhschick aus Gokarna - Indien.
12 - Der Habib führt mich zum Essen aus. Zu Mireille und Philippe. Ich liebe diesen Ort. Parzifistisch. Alternativ. Mitten im grünen Garten. Schnörkellos. Sitzend unter der Trauerweide. Sehr gelacht. Und Mireilles Gartenküche liebe ich auch. Da muß ich euch mal richtig mitnehmen.


.... mehr 12er im August wie jeden Monat bei Caro



*Die Tomate und ich:

Ihr wißt längst: mein Liebling sind die ofengerösteten Tomaten. Die werden im Vorrat nicht alt. Im Gegensatz zu Ketchup (oder Chutney). Das mache ich selten ein. Außerdem wecke ich wie bei den Ofentomaten beschrieben auch 

*Tomate pur* und *Tomate mit Kräutern und Knoblauch* (aus gehäuteten Tomaten). Und Tomate-Konkasse. Und sehr beliebt und viel verwendet sind

getrocknete Tomaten. Dafür nehme ich Eiertomaten, gehäutet und entkernt und lasse sie im Dörrautomat bei 70 trocknen bis sie wie ledern sind. Dann beobachte ich sie noch 3-4 Tage bei Raumtemperatur, ob auch wirklich alles getrocknet ist (Obacht weiterhin, wenn sie ins Schraubglas verfrachtet sind). Einen Teil lege ich in Öl ein, mit Kräutern (Lorber, Thymian, Oregano, Rosmarin, Knofi - wie ihr wollt). Die halten ewig. Überhaupt hält sich eingemachte Tomate prima. Ja und dann sind da noch 

Cocktailtomaten. Die confiere ich im Ofen bei 100° - eine Stunde mit Kräutern, etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zucker. Und friere sie portionsweise ein.

Kommentare:

  1. Oh. Oh. Oh. So anders als mein Tag! Ja, jeder Morgen sollte mit einem Frühstück beginnen und mit so einem Blick. Und ohne Hetzen. Sieht alles nach hoher Lebenskunst und Genuss aus. Ich komme Dich besuchen, gleich morgen...

    AntwortenLöschen
  2. danke füR das tomatensammelsuRium.
    so tolle dinge.

    AntwortenLöschen
  3. Ach was sieht das nach einem tollen Tag aus! An Euren Bergen mag ich sehr, dass sie irgendwie weicher wirken als meine... und der Rest: sieht nach einem seeehr entspannten und tollem Tag aus. :)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Jaaaa, bitte, nimm uns zu Mireille und Philippe mal richtig mit! Doch auch alles andere ist wunder, wunderschön. Träume von Sommer, Sonne, Süden, die ich jetzt mit ins Bett nehme ;-)













    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Brigitte waren doch neulich Sommerkleider zum Selbernähen: http://www.brigitte.de/wohnen/selbermachen/kleider-selber-naehen-1173376/

      Gruss in den Süden !

      Löschen
    2. Vielen Dank, ein schöner Link - die Kleider sehen chic und schlicht aus und auch nicht furchtbar kompliziert zu nähen! Da könnte eines für mich dabei sein. Jetzt muß ich es nur noch wagen...

      Löschen
  5. Einfach wunderschön!
    Liebe Grüße, Jennifer

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe heute in der ARD mitbekommen, dass man kleine Tomaten einzeln einfrieren kann. Man soll diese ohne Weiteres wieder in Scheiben schneiden und z.B. eine Pizza damit belegen können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das hört sich spannend an und wird ausprobiert. Danke für den Tipp, Zizibe!

      Löschen
  7. Alles sehr schön hier! Midi eben! Höre das Zikadenzirpen & spür die Hitze. Noch keine Lust, zu Bett zu gehen....
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Frühstück mit der Aussicht - das muss ja ein Genuss sein! Sehr sogar!
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Herrlich!!! einfach wunderschön ALLES! :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...