SOCIAL MEDIA

Freitag, 5. August 2011

Hasenfest - lauwarmer Möhrensalat mit Cumin

Als ich die schönen bunten Möhren auf dem Markt gesehen habe, konnte ich nicht an ihnen vorbeilaufen. Vermutlich war ich in einem früheren Leben ein Hase, denn mir können sie nicht zu den Ohren rauskommen. Möhren werten meiner Meinung nach sämtliche Gerichte auf. Beim Essengehen bekomme ich sie oftmals von meinem Habib, der um meine Vorliebe weiß, zugeschanzt. Diesen hübschen Bund Möhren wollte ich ganz schlicht zubereiten.

Dank Juttas Terrine war mir wieder im Kopf wie schön Karotte und Kreuzkümmel zusammenpassen. Und so habe ich den beiden auch ganz die Bühne überlassen. Ich, als alter Hase, hätte zwei solcher Schüsseln essen können. Welches Gericht wäre euch in den Sinn gekommen, um die bunten Möhren zur Geltung zu bringen?

Zutaten:

1 Bund Möhren
1 Knoblauchzehe
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 EL Butter
1 EL brauner Zucker
2 EL Petersilie, fein geschnitten
Salz /Pfeffer
1 Prise Chili
(optional: 2 EL Orangensaft)

Zubereitung:

Möhren waschen und in schräge, nicht zu dünne Scheiben schneiden. Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Möhrenscheiben ca. 8 Minuten garen. 

Währenddessen in einer Pfanne die Butter schmelzen und den Zucker darin karamelisieren lassen. Den Knoblauch dazu pressen, die abgetropften Möhren mitkaramellisieren und mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

Die feingeschnittene Petersilie unterheben. Wer noch etwas Säure entbehrt, der würzt noch mit etwas frisch ausgepresster Orange - ich mags gerne pur süß.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...