SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 3. April 2013

der Inbegriff von Öko: Grünkern-Bratlinge

Was für Peppinella die lila Latzhose ist, sind für mich Grünkern-Bratlinge: der Inbegriff der Öko-Bewegung. Kein normaler Mensch wäre vor gut zwanzig Jahren auf die Idee gekommen Frikadellen aus Grünkern zu machen.

Als immernoch Fleischesser muß ich darauf beharren, dass beispielsweise ein Frikadellenbrötchen etwas völlig anderes ist als eine Bulette aus Grünkern. Das schmeckt komplett anders. Erwartet man aber nicht einen Fleisch-Ersatz, dann finde ich, dass solche Veggie-Puffer lange nicht nur brikenstocktragende Müsliboxer in Stimmung bringen. Zumal sie eines meiner liebsten Zubereitungs-Kriterien erfüllen, denn sie sind absolut variabel. Man kann Kräuter und Gewürze ändern, Nüsse gehackt untermischen oder das kleingeschnittene Gemüse wechseln. Diese hier sind also eine - aber eine bevorzugte - Möglichkeit von vielen.

Knsuprig gebraten schmecken sie - wie ihre Fleisch-Verwandten - gut zu Ketchup, Senf oder Dipp, passen prima zu Salat und sind am nächsten Tag auch noch kalt in der Mittagspause ein echtes Angebot. Also die Zeit, in der man Grünkernbratlinge ächtet nur weil sie extrem öksig sind, also die ist längst vorbei. Und ja, selbst die einstigen Gesundheitslatschen kann man mittlerweile als *metrosexuell* bezeichnen...
Zutaten 9ST:

85g Grünkern, sehr grob geschrotet
250ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel, klein
1 Karotte, klein
1 EL Olivenöl
3EL Semmelbrösel
2 EL gemahlene Haselnüsse
1 Ei
2 Msp Pimenton de la Vera, mild
1 TL Senf
Harissa
Salz, Pfeffer
2 EL Petersilie, feingehackt
1 Frühlingszwiebel, das Grün davon

etwas Bratöl

Zubereitung: 

Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und Zwiebeln und Karotten darin anrösten. Den Grünkern dazugeben und die Gemüsebrühe anschütten. Deckel auflegen und bei kleiner Hitze etwa 15 Minuten quellen lassen (aufpassen, dass der Grünkern nicht anbrennt). 

Etwas abkühlen lassen, Semmelbrösel, gemahlene Haselnüsse und feingeschnittene Kräuter dazugeben. Mit den Gewürzen pikant abschmecken. Das Ei unterkneten.

In einer Pfanne etwas Bratöl erwärmen, mit nassen Händen Puffer formen (bei mir etwa in der Größe von 6cm Durchmesser) und auf beiden Seiten knusprig braten. Warmstellen, bis alle Grünkern-Buletten gebraten sind.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...