SOCIAL MEDIA

Dienstag, 21. Juni 2011

Spaghetti mit Knoblauch-Sablei-Sauce

Nicht viel Zeit zum Kochen unter der Woche, dann hätte ich da was für euch. Also Spaghettis gehen bei mir immer. Meinem Habib machen sie nicht so leicht schwache Knie. Aber mit diesem Rezept wollte auch er Nachschub! Lecker! Für mich sogar Knaller - Top 5 im Olymp der Spaghettigerichte! Hauptrolle sollte der zarte, allererste, junge Knoblauch spielen und die hat er hier auch bekommen. Begleitet von den ersten Kirschtomaten aus dem Teibhaus. Das Ganze umschmeichelt von dieser samtigen Soße - seufzz! Das nächste Mal koche ich mehr Spaghetti ab.

Zutaten - 2 Personen:

300g Spaghetti
4 Frühlingszwiebeln, nur das weiße (oder 2 Zwiebeln)
15 Blätter Salbei
6 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
100ml Weißwein
250g Kirschtomaten
50ml Nudelwasser (evt+)
4 EL Sahne
30g Butter
Salz
Pfeffer
Zucker

50g Parmesan
Zubereitung:

Zwiebeln schälen, vierteln und in feine Scheiben schneiden. Mit 2 EL Öl bei milder Hitze langsam hell anbräunen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker kräftig würzen. Den Wein anschütten und auf die Hälfte einreduzieren lassen. Die Koktailtomaten halbieren und kurz bevor die Nudeln fertig sind mit in die Pfanne geben.

Salbei in grobe Streifen, Knoblauch in feine Blättchen schneiden und in einer Pfanne im restlichen Öl knusprig braten.

Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen, in einem Sieb abtropfen lassen und dabei ca. 50 ml Nudelwasser (eventuell mehr) auffangen. Nudelwasser zur Zwiebelmischung geben und einmal aufkochen. Butter reinschmelzen lassen, Sahne dazugeben und  nochmals abschmecken.

Spaghetti unter die Zwiebel-Tomaten-Mischung geben und gut vermengen. Den frittierten Knolblauch und den Salbei kurz vor dem Servieren darüberstreuen. Geriebenen Parmesan dazu reichen.

Und wem es an Ideen mangelt, für was dem Salbei im Garten zu Laibe zu rücken, der kann hier bei Robert vorbeischauen - danach sollte vom Salbei nicht mehr so viel übrig sein.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen