SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 7. September 2011

Fabel-Distel

Bevor der Sommer in den Herbst übergeht, zeigen sich die Disteln in ihrer ganzen Pracht. In meiner ersten eigenen Wohnung nach ausgiebiger WG-Erfahrung hatte ich einen Scherenschnitt einer Distel an der Wand, weil sie für mich Inbegriff war, auch den fiesen Zeiten zu trutzen - dies nun auch gibt.

Und was in der Botanik die Distel ist der Igel in der Fauna - und damit verbinde ich eine meiner Lieblingsfabeln von Wilhelm Busch: 

Bewaffneter Friede 

Ganz unverhofft, an einem Hügel, 
sind sich begegnet Fuchs und Igel. 
"Halt", rief der Fuchs, "du Bösewicht! 
Kennst du des Königs Ordre nicht? 
Ist nicht der Friede längst verkündet, 
und weißt du nicht, daß jeder sündigt, 
der immer noch gerüstet geht? 
Im Namen Seiner Majestät 
geh her und übergib dein Fell!" 

Der Igel sprach: "Nur nicht so schnell! 
Laß dir erst deine Zähne brechen, 
dann wollen wir uns weitersprechen!" 

Und alsogleich macht er sich rund, 
schließt einen dichten Stachelbund 
und trotzt getrost der ganzen Welt, 
bewaffnet, doch als Friedensheld.

Kommentare :

  1. Wunderschöne Distelbilder!
    "Die Distel sprach zur Rose:
    Was bist du nicht ein Distelstrauch?
    Dann wärst du doch was nütze,
    Dann fräßen dich die Esel auch!"
    Jeder denkt eben aus seiner Sicht ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Mit so schöner Poesie kann ich leider nicht dienen, mir fallen bei Disteln immer nur Artischocken ein... und dann bekomme ich:
    Huuuungeeer ;-)

    AntwortenLöschen
  3. dies Disteln sind der Feind meiner Mutter in Bonnieux....gegen die ist kein Kraut gewachsen....

    AntwortenLöschen
  4. @Penelope: Schwer vorstellbar, dass der Esel sich von dem piecksigen Zeugs nicht abschrecken läßt, oder? Danke, für dein Kompliment!

    @Sabine: Artischocken blühen traumhaft schön - siehste, gerade blüht bei uns eine im Garten, aber ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, die mit in die Serie zu nehmen.

    @Bolli: Unkraut bergeht nicht ;)! Was die Disteln für deine Mutter sind, sind für uns die Brombeeren!

    AntwortenLöschen