Donnerstag, 6. Oktober 2011

Pasta mit Muscheln in Sahnesauce

Die Pasta mit den Muscheln hat alle Anlagen, ein Lieblingsessen zu werden. Da hat die e&t nicht zuviel versprochen. Ich erkoche mir noch mein Abo ;O)! Aber ich kann mich dieser Aussage leichten Herzens anschließen. Oberlecker!

Ein Rezept mit Muscheln liegt noch in meinem Kochwartestapel. Und bis ich das nicht getestet habe - denn es liest sich toll - küre ich nicht meinen ultimativen Muschel-Favoriten. Eines ist jetzt schon sicher: das nächste Muschelgericht wird es nicht leicht haben! Die Sauce schmeckt natürlich auch in Kombi mit Baguette. Aber mit der selbstgemachten Pasta - ich habe ordentlich Piment d'Espelette darunter gemischt - war das eine äußerst gelungene Abwechslung.

Ach, und für mein Kraut des Jahres muß ich erneut werben: Zitronenbasilikum! In diesem Gericht einfach nur herrlich. So langsam geht er dem Ende zu und ich kann mir gar nicht vorstellen, den ganzen langen Winter ohne ihn auskommen zu müssen. Aber wahrscheinlich lebt er für Sommergerichte. Denen will er schmeicheln.
Zutaten:

1kg Miesmuscheln
2 Schalotten
(m: 1 kleine Karotte)
(m: 1 Stück Staudensellerie)
(m: 1 Stück Fenchel)
20g Butter
1 EL Öl
100ml trockener Wermut (m: Noilly Prat)
250g Crème Fraîche
1 TL getr. Estragon (m: weggelassen)
Pfeffer/ Salz
1/2 Bund glatte Petersilie
5 Stiele frischer Estragon
(m: 6 Stiele Zitronenbasilikum)

350g Tagliatelle
(m: frische Chili-Prapardelle)
Zubereitung:

Die Miesmuscheln in kaltem Wasser waschen und jeweils den Bart entfernen. Beschädigte Muscheln und Muscheln, die sich auf Druck nicht schließen, aussortieren. Muscheln in einem Sieb abtropfen lassen. Schalotten feinwürfeln, Knoblauch fein hacken. Butter und Öl in einem breiten Topf erhitzen, die Schalotten darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Knoblauch kurz mitdünsten.

Wermut, Crème fraîche und getrockneten Estragon unterrühren und aufkochen. Sud pfeffern, die Muscheln unterrühren. Zugedeckt bei starker Hitze aufkochen, bei mittlerer Hitze 5-10 Minuten kochen lassen. Ab und zu durchrütteln.

Nudel nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest garen (oder wie gewohnt Pasta selbst herstellen - m: 200g Mehl, 2 Eier, 2 EL Olivenöl, etwas Salz). Petersilien-und Estragonblättchen abzupfen, hacken und unter die Muscheln mischen. Nudeln abgießen, abtropfen lassen und mit den Muscheln anrichten. Nicht geöffnete Muscheln aussortieren.
Quelle: Essent&Trinken 10/2011

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...