SOCIAL MEDIA

Freitag, 10. April 2015

Linse - die Perle: Linsensalat mit Radicchio, Avocado und Mango

Bringt man eine reife Avocado sowie eine reife Mango zusammen auf einem Teller, dann kann man von *Tasty First* reden (den Kalauer lasse ich mir patentieren)  - mit diesem Dreamteam hat man den guten Geschmack IMMER am Schlawittich. Fügt man den beiden den nussigen Geschmack der kleinen Alb-Leisa die Bitterkeit des Radicchio hinzu, gibt noch etwas Tiefengrund durch Sellerie samt rote Zwiebel bei und badet das in diesem Dressing, tja, dann hat man sich damit auch schon einen kleinen, freundlichen Moment, pfffhhh, komm', einen paradiesischen Augenblick damit zu Tisch gezaubert.

Jaha, weil der Salat schafft es nämlich unter die Top 4 meiner liebsten Linsengerichte, die ich euch unten aus meinem Fundus rausgesucht habe, damit ihr euch das Leben schöner kochen könnt - mit Linsen... am tierfreitag

Zutaten 2P:

100g Linsen (m: kleine Alb-Leisa)
1EL Stangensellerie, fein gewürfelt
1 rote Zwiebel
1 kleine Avocado
1/2 Mango
einige Blätter Radicchio (ca. 100g)
2 TL Tahini
1/2 Limette, Saft davon
2 EL Balsamico bianco
2 Msp Curry
Salz, Pfeffer
2 EL Olivenöl
1 EL Walnussöl

Zubereitung:

Die Linsen in mindestens doppelt soviel kaltem Wasser aufstellen und OHNE Salz gar kochen (dauert etwa 20min).

Währenddessen die Avocado schälen und in Stücke schneiden; mit der Mango genauso verfahren. Den Radicchio in feine Streifen schneiden, die Stangensellerie, außerdem die rote Zwiebel fein würfeln.

Aus den restlichen Zutaten eine homogene Salatsauce verquirlen.

Die Linsen abschütten und sofort mit dem Dressing mischen. Den Radicchio unterheben. Zuletzt Avocado und Mango vorsichtig mit dem Salat vermengen. 5-10min ziehen lassen, dann servieren.

 

http://salzkorn.blogspot.fr/2012/01/gegen-kalte-nasenspitzen-rote.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2014/04/lieblingsdal-variante-rote-linsen-mit.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2014/06/ein-alb-traum-linsenmaultaschen.html

Wobei dieses Dhal sowie diese Nudelrollen oder die Kartoffel-Sahnelinsen allemal eine weitere Empfehlung wert sind!

Kommentare :

  1. Linsen gehen immer. Bei uns gab's gestern einen lauwarmen Linsensalat aus Le Puy Linsen mit Avocado, Birne vorher in Weißwein gekocht, Kirschtomaten und Chicorée. Die Linsen habe ich mit Schwarzkümmel und Thymian in Salzwasser gegart.

    AntwortenLöschen
  2. Ganz fein, wird sofort ausprobiert!

    AntwortenLöschen
  3. Paradiee Zustände mag ich immer - ob nun auf dem Teller oder anderswo.
    Du beschreibst die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen so anschaulich, dass ich mir das auf meiner Zunge so gut vorstellen kann, als hätte ich mir einen Löffel rausgepickt. Ich glaube, das würde mir schmecken. Gut, dass ich heute noch nicht einkaufen war. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Definitiv ganz wunderbar! Könnte ein Blog Buster werden! :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  5. Bin zwar nicht am Salat (nicht mein Ressort), doch am Albtraum Linsenmaultaschen hängen geblieben. Nur, wann koch ich das alles ?

    AntwortenLöschen
  6. Mhm, wirklich eine ganz wunderbare Kombination der Zutaten!Da würde ich jetzt gerne einen Teller von nehmen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    Excusemebut...

    AntwortenLöschen
  7. Schon wieder eine Rezept-Perle bei dir - das stelle ich mir köstlich vor. Ist die Pimpinelle schon aus eurem Garten???

    AntwortenLöschen
  8. Ich fürchte die Schwaben um mich rum wenden sich mit Grausen ab- dabei könnte mir der Salat durchaus schmecken!

    AntwortenLöschen
  9. @Margit: Die Le Puy mag ich natürlich auch. Allerdings habe ich mein Care-Packet aus der Schwäbischen Alb noch nicht verbraucht...

    @Mme Clubzimmer: Ich war auch überrascht wie fein. Aber gut, nich: Avocado plus Mango...

    @Katja: Ich glaube, du bist auch nicht der schwerste aller Fälle was sinnliche Versuchungen angeht, oder :)

    @Andy: Hach, die Blogbuster, du erinnerst mich daran, dass ich mal dringend zusammenzählen müßte, ob wir 10 schon erreicht haben..

    @Robert: Also die Linsenmaultaschen, die kann ich leichten Herzens empfehlen. Auch dir, meinem Pastakönig.

    @Krisi: Davon würde ich gerne auch Tellerchen verteilen - wenn ich könnte ;)

    @Sabine: Pimpinelle wächst bei uns wild, darf aber auch im Kräutergarten stehen bleiben. Ich mag den Geschmack und finde auch die Blättchen besonders hübsch...

    @Christine: Das hat jetzt aber nichts mit Schwaben zu tun, oder? Weil der meine ist auch ein gebürtiger Schwabe ;)

    AntwortenLöschen
  10. Ich stimme Andy zu: der Salat hat eindeutig das Zeug zum Blogbuster! Die Kombination von Avocado und Mango ist super und das alles dann in einem herzhaften Salat... ich bin ganz angetan! Vielen Dank - der wird nicht lange auf der Nachkochliste bleiben ;-) Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen
  11. Ciao Micha.
    Gestern habe ich deinen Linsensalat nachgekocht und total genossen. Super lecker! Gibt's am Wochenende gleich wieder, da es zur Zeit tolle Mangos zu kaufen gibt.
    Sellerie und Zwiebeln gibst du wahrscheinlich mit dem Dressing zu den Linsen?
    Ich habe die Zwiebeln in feine Ringe geschnitten und vorher in Wasser eingelegt, so sind sie milder und ich kann mich am Abend noch riechen ;-)
    Liebe Grüsse
    Fräulein Schnürschuh

    AntwortenLöschen
  12. Sieht toll aus! Aber bin ich die einzige die davon verwirrt ist, dass auf dem Foto oben ziemlich eindeutig Radicchio im Salat ist, von dem nichts im Rezept steht?
    Liebe Grüße:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Greta, ich danke dir und küre dich zur ehrenamtlichen Lektorin 007 (leider hätte ein ganzer Bürostab in dieser Hinsicht viel bei mir zu tun). Tatsächlich ist mir erst mit dir der verwechselnde Verschreiberling aufgefallen. Ich ediere seufzend. Und dankend :)

      Löschen
    2. Gerne :D Jetzt ist auch mein Seelenfrieden als Leserin wiederhergestellt (ich habe vor dem Verfassen des Kommentars sicherheitshalber nochmal "Radicchio" gegoogelt um sicher zu sein dass ich nicht die letzen 19 jahre fälschlicherweise Chicoree als Radicchio bezeichnet habe...). Ich habe übrigens heute eine wunderschöne Mango für nur einen Euro ergattert, das Rezept wird demnächst ausprobiert :) Grüße

      Löschen
  13. Exzellent. Danke für das so tolle Rezept. Einfach umwerfend gut und am Ende noch ohne Fleisch und trotzdem wirklich ein Hochgenuss!

    AntwortenLöschen