SOCIAL MEDIA

Montag, 5. September 2011

Basmati-Wildreis-Puffer mit Frühlingszwiebeln, Limettenmayonnaise und Graved Lachs

Puffen kann man ja quasi fast alles. Jetzt nicht gleich mit Kopfsalat kommen - ihr wißt, wie ichs meine. Und damit gehts mir wie Barbara: Rösti, Bratlinge und wie man sie nennen mag, haben so eine Fast-Gelinggarantie, das schmeckt allermeistens. Wie im Zweifelsfall mit Käse überbacken. Sieht nach nichts aus, schmeckt nach nix: in Gratinform, Käse drüber, in Ofen. War in den zarten, knospigen Kochanfängen mein Allheilmittel. 

Diese Wildreispuffs haben einen ungewohntes Mundgefühl und sind ein leichtes Essen auf den Abend, das im Handumdrehen zubereitet ist. Finde ich aber auch als Entrée keine schlechte Idee, zudem variabel in Gemüse und Kräutern. Ich habe noch die Saison des frischen Estragons ausgenutzt. Das habe ich fein gemacht :ö)!

Zuta­ten für 4 Personen 

125 g Oryza ›Bas­mati & Wildreis‹
(m: Mischung aus riz long, rouge, sauvage)
½ Limette 
100 g Joghurt 
25 g Mayonnaise
Piment d'Espelette 
Salz 
Pfef­fer 
Zucker 
3 Eier 
100 ml Milch 
Öl 
4 gehäufte EL Mehl 
1 TL Backpulver 
1 Früh­lings­zwie­bel 
(m: 3 Stiele Estragon)
(m: Harissa)
100 g Erbsen 
250 g Gra­ved Lachs in Scheiben
Zube­rei­tung  

Reis­mi­schung nach Packungs­an­wei­sung in Salz­was­ser garen. Limet­ten­schale fein abrei­ben, den Abrieb mit dem Saft der Limet­ten­hälfte, dem Joghurt und der Mayon­naise glatt rüh­ren. Mit Salz, Pfef­fer und einer Prise Zucker würzen.

Eier mit Milch und 1 Ess­löf­fel Öl glatt rüh­ren. Mehl und Back­pul­ver mischen und mit dem Schnee­be­sen unter die Eier­milch rüh­ren, mit Salz wür­zen. Früh­lings­zwie­bel in Schei­ben schnei­den und mit den Erb­sen untermengen. 

Den Reis abgie­ßen, kalt abspü­len, abtrop­fen las­sen und mit der Puf­fer­masse ver­rüh­ren. In einer gro­ßen Pfanne in viel hei­ßem Öl, ess­löf­fel große Puf­fer aus­ba­cken, von jeder Seite 2–3 Minu­ten. Mit Limet­ten­mayo und Gra­ved Lachs servieren.
Quelle: Effilee

Kommentare :

  1. Na das klingt nicht nur gut und sieht gut aus, es wird bestimmt auch sehr lecker schmecken.
    Ich besuche diese Seite regelmäßig und bin immer wieder begeistert.

    Danke und noch viel Spaß

    wünscht Klaus-Peter

    AntwortenLöschen
  2. @Klaus-Peter: Herzlichen Dank für deinen netten Kommentar - hoffentlich erhältst du dir die Freude am regelmäßigen Besuch und kann ich sie dir erhalten.

    AntwortenLöschen
  3. Ein ganz toller Teller voller Leckereien ... genau nach meinem Geschmack .

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen