SOCIAL MEDIA

Freitag, 23. Dezember 2011

Päckchenzeit: Rote Bete, grüne Linsen, Champignons und Mozarella en papillote

Jetzt kurz vor den Festtagen koche ich unaufwendig und vegetarisch. Ein weiteres vegetarisches Kochbuch, Die neue vegetarische Küche von Maria Elia, hat Einzug gefunden bei mir, da ich diese Linsen bereits dank Anke schon nachgekocht und für sehr gut befunden hatte. Dann hat Sybille-Anna noch den Daumen für das Buch hochgehalten. Sodass schließlich auch das liebe Christkind Einsehen hatte, und noch kurz die Rentiere vorbei schickte - MIT Buch! Das gibt Leckerli für alle!

Und dann schaut mal, was ich gestern entdeckt habe. Ich bin hier gefällig (hoffe ich doch) aufgefallen. Ein bißchen mulmig ist mir schon. Weiß ich doch seit Ente, dass ich als xxxBlog auch nicht gegen diese böse Bloggerkrankheit gefeit bin. Wie heißt diese Epedemie doch gleich? Selbstdarstellerei, oder so. Zum Glück hat Anke gewonnen und mich damit möglicherweise vor mir selbst geschützt ;O)!

Zutaten 4P:

200g Rote Bete, gekocht
(m: 1 rote Bete für zwei)
1 Gemüsezwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
3 EL Olivenöl

225 g Puy- oder braune Linsen 
(m: Puy)
2 Lorbeerblätter

Dressing:
1 zentimetergroßes Stück Ingwer, gerieben,
1 Knoblauchzehe, gerieben,
30 ml Reisessig,
1 EL Zucker
1 EL Sojasauce,
1 EL Zitronensaft,
75 ml Sesamöl und
2 TL Dijon-Senf.

Salz,
Pfeffer
4 EL frisch gehackten Koriander (m: Petersilie)

500 g Büffelmozzarella in Stücke schneiden..
4 Riesenchampignons oder 8 kleinere (jeweils entstielt)
Salz
1 Prise Chiliflocken
2 EL Oliven- oder Sesamöl 

4 Backpapierquadrate, circa 40 x 40 cm

Zubereitung:
Rote Bete mit etwas Kümmel ausetzen und in ca. 45min weichkochen.

Zwiebel und Knoblauch in Öl bei bei mittlerer Hitze weich dünsten. Darauf die Linsen und die Lorbeerblätter geben und mit Wasser bedecken. Alles einmal aufkochen und dann circa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind (notfalls Wasser nachgießen). Während die Linsen kochen, das Dressing herstellen. Außerdem Mozarella und Rote Bete in Scheiben schneiden.

Lorbeerblätter entfernen, Linsen abgießen und noch warm mit einem Dressing mischen und mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken. Außerdem die Pilze in Scheiben bei hoher Hitze in Öl von jeder Seite drei Minuten anbraten - mit Salz und Chili würzen.

Nun die Päkels verteilen: Wenn die Linsen gar sind, die Champignons zuunterst aufs Backpapier legen, darauf die Linsen, die Rote Bete und den Mozzarella verteilen. Die Pakete mit einem breiten Streifen Backpapier verschnüren. Alles für 15 bis 20 Minuten auf einem Backblech im auf 190° vorgeheizten Backofen backen. Dazu einen Rucola-Salat reichen. (Oder auch nicht.)

Laut Buch lassen sich die Pakete prima vorbereiten und halten sich im Kühlschrank bis zu zwei Tage.
Quelle:  Anke Görner - Die neue vegetarische Küche von Maria Elia - von der Anke ich mir auch das Spiel mit den *Päckchen* geglaubt habe!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...