SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 25. Juli 2012

Und ich mag ihn doch - Tarte mit Lachs, Dill und Brokkoli

Und ich mag ihn also doch - manchmal. Dill. Dill und ich sind keine Kumpels, aber er gedeiht dieses Jahr nahezu unverschämt gut im Teibhaus, dicht angeschmiegt an den Verveine.

Der Habib hat die gleichen Vorbehalte nicht, also sollte mittels Dill ein Exempel statuiert werden. Nein, ich bin kein Küchen-Diktator, ich koche nicht nur Dinge, die mir selbst gut schmecken, ich richte mich auch nach Vorlieben meiner charmanten Tischgesellschaft - gelegentlich ;)!

Und siehe da, der Dill hat mir in dieser Tarte zu meiner eigenen Überraschung wirklich gut geschmeckt. Vorallem ein SEHR ungewohntes Geschmackserlebnis, mache ich doch sonst und das seit Jahren einen großen Bogen um ihn.

Selbstredend bin ich aber in diesem Fall das Verständnis in Person, solltet ihr den Dill gegen ein anderes Kraut eintauschen. 

Übrigens, einen schönen Stand hatte diese Tarte und das schon, als sie direkt aus dem Ofen kam.
Zutaten für eine Tarteform 20cm Durchmesser:

50g Dinkel-Vollkorn
100g Weizenmehl
75g Butter
1 Prise Salz
2 EL schwarzer Sesam
etwas kaltes Wasser

100g Lachs, geräuchert
150g crème fraîche
2 Eier
60g Ziegenfrischkäse
1 kleiner Bund frischer Dill
Salz, Pfeffer
etwas Zitronenabrieb
1/2 Kopf eines Brokkolis

einige halbierte, gelbe Kirschtomaten
einige Borretschblüten

Zubereitung:

Den Tarteboden wie gewohnt zubereiten und kühl stellen. Eine Form (am besten mit rausnehmbaren Boden) buttern, den Teig dünn auswellen und den Boden inklusive eines höher gedachten Randes damit auslegen.

Die Hälfte des Brokoli in kleine  Röschen trennen und über Dampf bißfest garen.

Den Ofen auf 190° vorheizen.

Den Lachs klein würfeln, den Dill fein schneiden. Aus Eiern, Crème und kleingeschnittenem Ziegenfrischkäse einen Guß herstellen und mit Salz und Zitronenabrieb abschmecken. Lachs und Dill unterheben, außerdem den Brokoli. Die Mischung auf den Boden der Tarte geben. Die Ränder leicht nach innen biegen. Die Kirschtomaten dekorativ darauf verteilen.

Die Quiche etwa 45 min backen. Vor dem Anscheiden einige Minuten ruhen lassen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...