SOCIAL MEDIA

Montag, 26. November 2012

Quickie: Rosenkohlcurry mit Süßkartoffeln und Granatafpelkernen

Wie gut, dass es Curry gibt. Feierabendküche, Unterhemdenküche, Lustlosküche, Küche für Gemüseliebhaber und Gesundheitsbewußte. Und das alles in einem Teller.

Wobei dieses Curry nicht nur überzeugt hat dank seiner schnellen Fertigstellung, sondern ebenso mit der Ausgewogenheit  der Aromen: das Erdig-Bodenständige des Rosenkohl wird ausbalanciert von der ebenfalls erdigen aber lieblichen Süßkartoffel. Für Frische sorgen der Ingwer und der Granatapfel, den Schmelz steuert die Kokosmilch bei und das Curry fügt alle in Harmonie zusammen.

Prima, das gibts nun jede Rosenkohl-Saison!
Zutaten
Für 2 Portionen:

30 g frischer Ingwer
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
300 g Rosenkohl
400 g Süßkartoffeln
1 El Butter
1,5 Tl Currypulver
200 ml Kokosmilch
200 ml Gemüsebrühe
Salz
1 Limette
0,5 Granatapfel
0,5 Bund Koriander
(m: ersetzt durch1/2 TL frisch gemörserten Koriander
une 2 EL feingeschnittene Petersilie)

Zubereitung:

Ingwer, Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Rosenkohl putzen, dabei die äußeren Blätter entfernen. Den Strunk jeweils dünn abschneiden. Die Röschen je nach Größe halbieren oder vierteln. Süßkartoffeln schälen und in 11/2 cm große Stücke schneiden.


Butter erhitzen. Ingwer, Zwiebeln und Knoblauch 2 Min. darin dünsten. Rosenkohl und Süßkartoffeln zugeben und 4 Min. mitdünsten. Gemüse mit Curry bestäuben und unter Rühren kurz rösten.

Kokosmilch und Brühe zugießen, aufkochen und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze 15 Min. garen. Inzwischen den Granatapfel quer halbieren. Kerne herauslösen.

Rosenkohl-Curry mit Salz und einigen Spritzern Limettensaft abschmecken. Mit grob gehacktem Koriandergrün und Granatapfelkernen bestreut servieren.

Quelle: Essen und Trinken
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...