SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 29. Mai 2013

Schlichtes Küchen-Origami: Ravioli mit jungem Knoblauch und Artischocke

Nachdem gestern klar wurde, dass Licht und Wärme sich ein Mal mehr dieses Frühjahr rar machen, dachte ich mir, dass ich den Außenbedinungen den Rücken kehre in der Küche mit Pasta-Machen. Der ein oder andere Leser wird sich erinnern, dass sich selbstgemachte Pasta auf mich stimmungserhellend auswirkt.

Für heute wurden meine ravioles keine Wurstpelle, sondern Päckchen für eine meiner vielen Lieblingskäsesorten, den*Reblochon*. Es ist eine sehr unkomplizierte und schnelle Art gefüllte Pasta zu machen, wenn man schlicht Quadrate schneidet und diese zu Dreiecke klappt. Drei fast schon überreife Artischocken aus dem Treibhaus wollten zudem dringend geerntet werden. Und vom Markt habe ich den zarten, feinen, ersten Knoblauch mitgebracht. So stand das Gerüst des Essens fest.

Dass eine Artischocke der Zweitwohnsitz einer Schnecke war, darauf konnte ich leider keine Rücksicht nehmen. Weil es aber solche Freude bereitete, ihr in ihrer gemächlichen Gelassenheit zuzugucken, wurde sie mit dem Leben belohnt. Wohl dem, der sein Haus in sich hat. Immer.
Zutaten:

Pastateig:
200g Weizenmehl
1 Ei
2 Eigelb
1 Prise Salz
2 TL feingehackter Zitronenthymian
2 EL Olivenöl
(je nach Eigröße 1-2 EL Wasser)

250g Reblochon

3 Artischocken
1 Zitrone
1 junge Knoblauchknolle, die Zehen
einige schwarze Oliven
einige grüne Oliven
einige fêves
3 EL Olivenöl
fleur de sel
schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Aus den Zutaten des Pasteiges einen homogenen Teig kneten, der weder zu weich noch zu spröde ist (je nach Eigröße braucht es kein zusätzliches Wasser, meine waren allerdings recht klein). Den Teig vor dem Austrocknen schützen und mindestens für 3 Stunden kühl stellen.

Den Pastateig in vier gleichgroße Stücke teilen und ausrollen (m: Marcato-Handkurbelmaschine Stufe 6 von 7 und von Hand noch etwas breiter gewellt. Das ergibt eine Breite von 14cm. Pro So habe ich Quadrate von 7cm Kantenlänge geschnitten. Könnt ihr in Form und Größe aber euren Vorlieben anpassen). Bei mir ergaben es um die 50 Quadrate.

Den Reblochon in Stücke von ca. 4g große Stücke schneiden und in die Quardate einarbeiten, die Kanten mit Hilfe eines Pinsels anfeuchten und die gefüllt Quadrate zu Dreiecke klappen. Auf ein leicht bemehltes Küchentuch zwischenlagern.

Die Artischocken putzen, in Stücke schneiden und in eine große Schüssel mit Wasser und dem Saft der Zitrone geben. Die Fêves aus der Schale lösen, 1 Minute in kochendem Wasser garen, mit kaltem Wasser abschrecken und von ihrer Haut befreien. Die Konblauchzehen schälen und grob hacken.

Wasser für die Ravioles aufsetzen.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Artischocken mit dem Knoblauch bei mittlerer Hitze garen. Kurz bevor die Artischocken durch sind die Oliven und die fêves zufügen. Gleichzeitig auch die Ravioles zu Wasser lassen.

Die Ravioles 3-4 Minuten im siedenden Wasser ziehen lassen und dann gut nass mit dem Gemüse in der Pfanne mischen. Mit Fleur de Sel und Pfeffer bestreuen und sofort servieren.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...