SOCIAL MEDIA

Sonntag, 16. Juni 2013

Vite fait: Fondant aux chocolat oder Brownies mit Walnüssen und Kardamom

Im Moment ist es draußen im Garten so schön, da habe ich oft keinen Bedarf, länger in der Küche zu stehen. Üppig duften die Rosen, endlich wieder Wiesenblumensträuße pflücken, nachts die Nachtigall, morgens das hausierende Eichhörnchen und auch wieder auf nackige Zehen gucken können - ich bin abgelenkt. 

Picknick ist für solches Wetter das Stichwort in Frankreich. Oder auch sehr groß geschrieben auf der Campagne: Grillen. Bei diesen Gelegenheiten kommt immer gut, wenn alle bereits satt und zufrieden im Schatten sitzen, wenn dann jemand etwas Süßes hervorzaubert.

Ich mag derartige Fondants, Brownies oder allgemein gatschige Rührkuchen ebenfalls sehr gerne anmutig kleingeschnitten zu einem Dessert-Vielerlei. Das olypmische Dessert besteht für mich aus fruchtig, cremig und schokoladig - und wenn es dann dazwischen sogar irgendwo knuspert, kann unmöglich jemand NOCH mehr wollen.

Unabdingbar bei solchem Gebäck ist, dass es gatschig, eben schön feucht daher kommt. War es zu lange im Ofen, ist es durch und trocken gebacken, dann sollte man es rein theoretisch grün anstreichen und den Hasen füttern. Von Vorteil ist, wenn man dazu seinen Ofen gut kennt. Dieses Rezept haben sowohl Juliane wie Zorra gebacken (nur geringfügig anders) und ich wüßte zugerne, wieviel Minuten sie die Browies im Ofen hatten. Meine waren EXAKT 25min drinne und ich würde sogar auf 23 Minuten runtergehen. Wer es zudem gerne etwas luftiger hätte als meine Variante, der sollte darauf achten, der Schokolade wirklich Zeit zum Abkühlen zu geben. Wer außerdem den Kardamom richtig durchschmecken will, der sollte dem Fondant zusätzlich einen Tag zum durchziehen geben... 

So, und ich bin jetzt wieder draußen... Schönen Sonntag!
Zutaten (Form m:18 x 25cm)

230g Zartbitterschokolade
190g brauner Zucker
150g Butter
1 Prise Salz (kommt im Original nicht vor)
3 Eier
110g Mehl

1 1/2 TL gemahlener Kardamom
120g gehackte Walnüsse


Zubereitung:

Schokolade grob hacken. Mit der Butter im Wasserbad schmelzen lassen. Dann den Zucker zugeben und so lange unterrühren, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Den Kardamom unter die Schokoladen-Butter-Zucker-Mischung rühren. Schokolade abkühlen lassen.

Eine rechteckige Backform oder Auflaufform mit etwas Butter einfetten. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eier einzeln unter die abgekühlte Schokoladenmasse kräftig mit einem Schneebesen unterrühren. Das Mehl zugeben und mit einem Kochlöffel vorsichtig unterheben. Zum Schluss die gehackten Walnüsse unterrühren. Masse in die gebutterte Backform geben. Im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 24 Minuten (evtl. auch etwas länger, je nach Backofen) backen.
Quelle: Juliane von Schöner Tag noch/ Zorra von 1 x umrühren bitte

Kommentare :

  1. Dir auch einen schönen Sonntag und viel Spass draussen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Mmh, Brownies gab es bei mir letzten Sonntag auch ;-) die gehen immer.
    Eine Prise Salz ist aber ein Muss, auch bei mir.

    Schönen Sonntag wünsche ich auch!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin dann auch mal wieder draußen. .-) Und vielleicht finde ich auch sooo schöne Kornblumen. Ein Blau wie nicht von dieser Welt. Schönen Sonntag dir!

    AntwortenLöschen
  4. das klingt so so richtig für mich.
    (mein backofen ist mir zwar immer noch ein buch mit sieben siegeln, aber dennoch.)
    liebe sonntagsgrüße von ulma

    AntwortenLöschen
  5. Hmm, jetzt muß ich schon wieder in die Küche. Hier kann man nicht widerstehen. Einen schönen Sonntag im Garten, Inge

    AntwortenLöschen
  6. "gatschig"...das kenne ich als "kätschig" und meist versteht mich dann keiner ;-)

    Deine Kornblumen = ein Traum!

    AntwortenLöschen
  7. ich liebe Brownies! Und diese sehen ja besonders köstlich aus. Und "vite-fait" ist ja mein Stichwort.....

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht ja wirklich herrlich schokoladig aus! Yummie! Da könnte ich jetzt auch nicht widerstehen :) Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich dir ! Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  9. Nehme dann mal 2 Stückchen... :)

    AntwortenLöschen
  10. ich bleibe bei deinen Choco-Sablés, die ich nun schon zum dritten Mal gebacken habe. Unübertrefflich.

    AntwortenLöschen
  11. @Susanne: Es ist viel Schokolade - da braucht es schon eine Dosis, um den Kardamom durchzuschmecken. Es sei denn, du stehst nicht so drauf, dann würde ich redzuieren ;)

    @Sabine: Ach, es war ein herrlicher Sonntag - draußen!

    @Britta: Das Salz habe ich von Zorra einfach so mitkopiert und mitgebacken!

    @Eva: Das Kornblumenblau zählt auch zu meinen liebsten Farben... überhaupt!

    @Mme Ulma: Manchmal weiß man auch erst NACH dem Backen, wie es der Ofen optimal gemacht hätte...

    dir ebenfalls einen schönen Restsonntag, herzlich

    @Inge: Du bist ja süß - aber Zeit zum Draußensein sollte dennoch sein!

    @Eva: Dann ist das wohl süddeutsch, oder :)

    @Mel: Zumal dein Zwilling Zorra bereits den Daumen für die Brownies hochgehalten hat ;)

    @Ann-Katrin: Schokolade geht ja immer: auch bei Sonnenschein... viele liebe Grüße zurück

    @Sybille: Nur, wenn du dabei auch von all den Änderungen in deinem Leben erzhählst - AUSFÜHRLICH :)

    @Robert: Ohja, gute Idee - efüllt alle meine Kriterien. Die backe ich bei nächster Gelegenheit auch nochmals!

    AntwortenLöschen
  12. 1 1/2 TL Kardamom? Wie viele Kapseln hast du dafür geknackt? o.o
    Ausschauen tun die Brownies jedenfalls sehr gut.

    AntwortenLöschen
  13. FondAnt aux chocolat oder BrowNies (in Kombination mit dem blau der Kornblumen sind absolut fotogen). ;-)
    Beachte bitte meine Frage zum "Scheherazades Couscous", danke.

    AntwortenLöschen
  14. @Susi: Hierfür habe ich (wie im Rezept vermerkt) bereits gemahlenen Kardamom verwendet. Der ist natürlich lange nicht so intensiv wie frisch geknackter. Kapseln würde ich 5 nehmen. Wobei mein Pulver auch nicht mehr das frischeste ist - vielleicht reichen bei gutem auch 1 TL...

    @Basler Dybli: Kornblumen sind einfach traumhaft schön - da strahlt alles andere daneben ebenfalls.

    Und Frage zum Couscous ist beanwortet ;)

    AntwortenLöschen