SOCIAL MEDIA

Dienstag, 9. Juli 2013

Erinnerung, die zweite: Kirschenplotzer

Keine Kirschenzeit ohne Kirschenplotzer (und klaro Clafoutis). In der Konsistenz einzigartig und eindeutig mit das Beste, das man mit Kirschen machen kann! Saftiger kann ein Kuchen nicht sein! Unmöglich! Daher gibt es jedes Jahr zur Kirschensaison Kirschenplotzer. Jedes Jahr ein klein wenig anders.

Außerdem ist er ein pflegeleichter Kuchen, da man die Kirschen nicht entsteint, sondern am Schluß ganz in den Teig drückt.

Habt ihr noch nie gebacken? Blöder Fehler, ganz blöder Fehler! Aber nun habt ihr ja einen zweiten Anstupser!
Zutaten - kleine Form:

60g Zwieback (ca. 6 Stück)
60g gemahlene Mandeln
60g brauner Zucker (mit Vanille angesetzt)
60g Butter (weich)
2 Eier
1/2 TL Zimt
1 Prise Muskatblüte
1Msp Nelke
2 Kardamom-Kapseln, die Kerne
150ml Milch
1 EL Kirsch
30g Schoko-Raspeln (oder gröber gehackt)

400g Kirschen

Zubereitung:


Den Zwieback in einen Gefierbeutel geben und mit dem Nudelholz zerstoßen - er darf teilweise auch etwas gröber sein, nicht nur fein wie Mehl. Mit der Milch und dem Kirsch übergießen und 30 min ziehen lassen. 1 EL von der Zuckermenge in einen Mörser geben und so den Kardamom fein zerstoßen.

Ofen auf 175°(Umluft) vorheizen.

Eier trennen und Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Butter mit dem  Vanillezucker und dem Kardamomzucker weiß schagen. Ein Eigelb nach dem anderen dazu geben und schön cremig weiter aufschlagen. Mandeln, Zwiebackmischung und Gewürze dazu geben. Den Eischnee vorsichtig unterheben.

Eine Springform (18 cm) buttern. Den Teig einfüllen und die unentsteinten Kirschen darüber geben und in den Teig drücken. Teigoberfläche glatt streichen und für 50-60 min im Ofen backen.

Kommentare :

  1. Echt? Nicht entsteinen? Meine armen Omas ...
    Sieht wirklich sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus. Aber was in aller Welt machst du mit dem Rest der Zwiebackpackung? Oder kann man den auch irgendwie ersetzen?

    AntwortenLöschen
  3. Den back ich nicht selbst, den bestelle ich immer bei meinem Papa ;-) der macht den nämlich ausgesprochen gut nach einem alten Rezept von meiner Mum.
    Bei uns wird der allerdings grundsätzlich nur mit Sauerkirschen gemacht :-)

    AntwortenLöschen
  4. Kirschen nicht entsteinen??? Wunderbar, ich hab gerade einen ganzen Eimer ensteint (von Hand, so ein Maschinchen habe ich nicht) und bin jetzt erstmal bedient ;-)

    AntwortenLöschen
  5. @Mme Picodon: Echt? Sind unentsteine Kirschen omi-gefährlich? Aber entsteint man sie, dann tritt zuviel Saft auf den Kirschen auf. Es gibt also keine Alternative, keine Omi-Alternative :)

    @Eva: Vielleicht nix fürs erste Date, aber spätestens zum zweiten müßte das Stimmung bringen!

    @Melanie: Noch einen Kirschenplotzer backen. Und was dann noch übrig ist, wird als Medizin für einen lädierten Magen aufgehoben.

    @Britta: Jaha, so würde ich mir das auch gefallen lassen. Nur Sauerkirschen gibts hier lediglich im Glas.

    @Sabine: Du hast kein so ein Draufdrück-Ausstecher-Ding? Das flutscht zwar auch nicht gerade, geht aber bestimmt viiiiel schneller als von Hand - du fleißiges Lieschen!

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie lecker. Den hab ich schon ganz lange nicht mehr gemacht und auch noch nie mit Zwieback. Danke für die Erinnerung.
    Kirschen sind heir inzwischen so teuer, dass es sie fast nur noch pur gibt, aber deine Bilder erinnern mich so herrlich an Kindertage...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe deinen Blog gerade erst entdeckt und bin echt beeindruckt!
    Warum?: So viele schöne Sachen auf einem Fleck- kann es das überhaupt geben??? JA, genau hier :D
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  8. Wie kann ich denn dieses Rezept ausdrucken oder geht das garnicht?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wesentlich netter finde ich es, wenn man sich nicht anonym an mich wendet. Nein, leider ist das noch ein Projekt der Zukunft, diese Funktion einzubauen - aber copy&paste in beispielsweise ein Word-Dokument, um es derart auszudrucken, finde ich zumutbar.

      Löschen
    2. sorry bin noch etwas unbeholfen was das Netz angeht ;) dankeschön

      Löschen
    3. Ungeschickt wäre eine solche Funktion ja nicht - aber mir ist noch nicht klar, wie sie einzurichten ist. Du müßtest lediglich einen Namen mit in deinen Kommentar schreiben... und wenn es nur ein Wunschname ist ;)

      Löschen
  9. Ich bange um meine Figur, aber bei solch wunderbaren Rezepten kann man nicht wiederstehen. Ich bin so froh, auf diesen Blog gestoßen zu sein. Vielen herzlichen Dank für die tollen Kuchenrezepte.

    Eine Frage hätte ich jedoch: Die Kuchen sind für uns etwas zu klein, kann ich die Mengen einfach verdoppeln?

    AntwortenLöschen