SOCIAL MEDIA

Sonntag, 21. September 2014

saftiger Birnenkuchen mit Crème fraîche und Calvados

Zum ersten Mal trägt unser William-Christ-Bäumchen mehr als drei Birnen - fast zwei Kilo. Jawohl! Die eine Hälfte wandert ins morgendliche Müsli (wobei ich gerade eine Art Porridge für mich entdecke), die andere wurde für diesen Kuchen bestimmt, der mich aus der Zeitschrift eines lieben Feriengastes anlächelte (Coucou Christiane).

Den Zucker habe ich etwas reduziert und wie so gerne auf Rohrzucker (versetzt mit ausgekratzten Vanillestangen) zurück gegriffen, den Rum durch Calvados ersetzt und meine Lieblings-Crème-Fraîche dafür verwendet - ein Milchprodukt, das die Fränzis mindestens ebenso drauf haben wie Käse.

Saftiger kann ein Kuchen wohl kaum sein - und unsere Birnen sind darin für die Sonntagskuchentafel prima verpackt. Eine andere bereits schon oft fabrizierte Birnentarte ist diese mit Schoko und Kardamom. Das Foto mag ich nicht mehr so (beim nächsten Backen werden die ausgetauscht), aber auch diese kann ich nur empfehlen...
Zutaten für 1 Springform:

900g Birnen (m: William Christ, etwas mehr)
1 EL Vanillezucker
3 EL Calvados (oder Rum)
100g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
100g brauner Zucker (m: selbstangesetzter Vanillezucker)
1 Pr Salz
4 EL Öl (m: Sonnenblumenöl)
100g Crème fraîche
2 Eier

Puderzucker
Zimt

Zubereitung:

Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand buttern.

Die Birnen vierteln, vom Kerngehäuse befreien, schälen und in Schnitze schneiden. Diese in ein flaches Gefäß geben, mit dem Eßlöffel Zucker und dem Calvados bestreuen - so eine Stunde durchziehen lassen.

Währenddessen das Mehl zusammen mit dem Backpulver sieben. In einer Schüssel die Eier mit der Crème, dem Öl, dem Salz und dem Zucker verqurilen (nur gut vermengen).

Den Ofen auf 200° (O/U-Hitze) vorheizen.

Die Birnen unter den Teig mengen und in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und für ca. 35-40min in den Ofen schieben.

Vor dem Servieren mit Puderzucker und Zimt bestäuben - schmeckt lauwarm und kalt.
 Inspiration: Landlust
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...