SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 4. Mai 2016

angeDUBBst...

Völlig unbeabsichtigt habe ich mit meinem hausgemachten Event eines bewiesen: niemand klebt so sehr an seinen bereits für gut befundenen Rezepten wie ich. Als würde ich das Event vorallem für mich veranstalten. Was mir das genau sagen will, weiß ich auch nicht. Ich bin ein bißchen peinlich berührt...

Aber anscheindend hilft es mir, dass mich das Bloggen weder langweilt noch unter Druck setzt - aus dem einfachen Grund heraus: ich koche, wie ich lustig bin. Das bewahrte mich seither vor einer tieferen Blog-Depression à la *Warum bloggen*, *Was bloggen*, *Wie bloggen*. Immer schön locker bleiben. 

Erinnert ihr euch an meinen Test? Einfach mal mit dem Zeigefinger über die Unterlippe fahren. Geht die Lippe leicht mit - alles im grünen Bereich! Verhält die Lippe sich wie die gespannte Saite einer Gitarre und macht ein ähnliches Geräusch dazu - Obacht!  Handlungsbedarf!

Oder kochtechnisch zusammengefaßt habe ich in letzter Zeit wieder gekocht und dabei teils dokumentiert: 

neu kombiniert mit Mangold und Radicchio, abgelöscht mit Portwein, verschärft mir Harissa - war suppi!

die Raubtier-Granola bereite ich nun zum dritten Mal zu - die Süße läßt sich variieren (einfach anteilig mehr Datteln verwenden), ebenso wie die Gewürze (Zimt, Kardamom...) und nach Lust ergänzen (Schoko-Stückchen, Rosinen...). Ich habe meine Granola einfach gefunden. Am liebsten so schlicht wie in der geposteten Version. Perfekt.

Die Rote Bete-Päckchen sind auch ohne Pilze eine prima Idee - die Marinade einfach köstlich. Auch zur Kräuterhirse (hier mit Bärlauch-Petersilie-Kerbel-Pesto).

Das Dhal ist mein Lieblings-Dhal, LOGO, koche ich mir das immer wieder!

Und die Rauke-Gnocchi mit dem zarten Kohlrabi fand ich so überzeugend - gabs mit kurzem Abstand einfach erneut! Der Rucola braucht gerade eh viel Schnitt.


Also mich hält das DUBB frisch - vielleicht kann ich euch so zum Mitmachen andubbsen! Nur damit ich mich nicht länger wie das einzige Mitglied einer selbst gegründeten Selbsthilfegruppe fühlen muss...

Kommentare :

  1. Ich hab eben mal meine Unterlippe getestet, alles prima :o)
    Micha, mach wie du lustig bist. Erstens ist es dein Blog und zweitens stösst man dann immer wieder auf deine Dubbs und kramt sie selbst wieder vor. Das Dhal habe ich schon sooo oft aufgetischt, es hat uns auch rundum überzeugt.

    AntwortenLöschen
  2. Das Dhal hat es mir auch angetan, das goldgelbe. Und überhaupt gibt's bei dir so viel zu sehen und zu lesen, und zu essen... ich bin ganz schwach...

    AntwortenLöschen
  3. So, ich habe jetzt ein wenig in den Rezeptarchiven gekramt und meine Allzeit-Lieblinge zusammengefasst: http://www.hefe-und-mehr.de/2016/05/favourite-recipes
    Du sollst dich doch nicht alleine damit fühlen! Und beim Christsollen und dem Weizenmischbrot wiederhole ich ja auch häufig genug auf dem Blog "Das ist ist mein Lieblingsrezept" . Da mache ich auch keine großen Experimente. Und die Liste der Lieblinge ist beim Darüber-Nachdenken länger geworden als gedacht :-)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Micha! Ich denke einfach, DUBBs sind stets aktuell, deswegen hier meine erste, kleine feine Zusammenfassung!
    http://engelchens-probierstuebchen.blogspot.de/2016/05/DUBB1.html

    Ich hoffe ja jetzt mal, dass die Leser darauf aufmerksam werden. :)

    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen