SOCIAL MEDIA

Sonntag, 12. März 2017

Frühstarter: gefüllte Backkartoffeln

Kulinarisch wird jede neue Gartensaison gleich eingeleutet: durch das erste, frische Grün, das treibt. Die Pferdemädchen wissen, wie sehr auch Pferde bei einem Ausritt gierig danach zu haschen versuchen. Und die Gemsen treibt eben dieses junge Gras bis runter ins Tal, um auf den leuchtend grünen Wiesen zu weiden.

Selbstredend habe ich in diese Backofen-Kartoffeln kein Gras verarbeitet. Aber eben den ersten jungen Pimpinelle - ein Wildkraut, das ich besonders mag. Und wenn in einer Region in Frankreich der allerallererste, jungen Knoblauch auf dem Markt angeboten wird - und zwar in Stangenform - dann ja wohl hier im Anbaugebiet, in der Drôme. Eine SEHR feine Sache, denn der alte Knoblauch ist gar sehr dabei auszuschlagen. Diese beiden Frühjahreskräuter (wobei der Pimpinelle mir noch lange erhalten bleiben wird) verjüngen dieses Winteressen. Ein klassisches *Salat-Plus-Essen*. Bei uns gab es Feldsalat mit Karotten dazu.
Zutaten 2P:

2-3 große/ mittlere Kartoffeln
1 EL Butter
200g grobes Salz
1 Stange Lauch
2 Stange frischen Knoblauch
2 EL frische Kräuter 
(m: gemischt: Petersilie, Pimpinelle)
50g Crème fraîche
50g Comté, grob gerieben 
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Kartoffeln unter fliessendem Wasser gründlich abbürsten. Das Salz in einer ofenfesten Schale verteilen. Die Kartoffeln mehrmals einstechen, mit der weichen Butter bepinseln und auf das Salz legen. Die Kartoffeln eine gute 1 Stunde im Ofen backen, bis sie gar sind (Messerprobe).

Die Form aus dem Ofen nehmen, die Backofentemperatur auf 175°C reduzieren.

Die Kartoffeln längs halbieren. Das Innere mit einem Löffel herausnehmen, dabei einen Rand von etwa 1 cm stehen lassen. Die Kartoffelmasse in eine Schüssel geben, mit der Gabel zerdrücken, dabei die Crème und etwa 3/4 vom Käse und dir frischen Kräuter einarbeiten. Falls das Püree zu fest erscheint, noch ein wenig Sahne zugeben. Die Kartoffelmasse kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die Kartoffelhälften füllen. Diese wieder auf das Salz setzen, den restlichen Käse darauf verteilen und alles nochmal für etwa 20 Minuten in den Backofen schieben.

Die Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und zusammen mit einem schönen Salat servieren.

Kommentare :

  1. Es gibt Rezepte, zu denen kann man sich NUR einen schön angemachten Salat vorstellen, deine gefüllten Kartoffeln gehören eindeutig dazu und werden demnächst bei uns auf dem Tisch landen, vielleicht serviere ich dazu eine Schüssel Löwenzahnsalat, denn die Saison beginnt gerade bei uns.... juchhuuuuu - Frühling!!!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Micha, nun also noch ein Versuch dieses wunderbare Salatplus Gericht zu kommentieren.... Es wurde bei uns noch am selben Tag nachgekocht und sicher nicht zum letzten Mal! Danke, dass du mir verlässlich über meine,an diesem Tag herrschende, Kochphantasielosigkeit souverän hinweg geholfen hast ;-) Eine -vielleicht etwas schwäbisch anmutende-Frage habe ich aber doch: Was machst du mit dem Salz? Für Nudelwasser etc oder doch wegkippen? Frühlingsvolle Grüße von Hannah aus Ettenheim

    AntwortenLöschen