SOCIAL MEDIA

Sonntag, 20. August 2017

Pour les faunesses et les tomates


*Wer wilde Sachen machen will, muß ein ruhiges Leben führen* sagt Pippilotta Rist, die Schweizer Videokünstlerin und die einzige Videokünstlerin, die je meine Aufmerksamkeit auf sich lenken konnte!

Und so widme ich diesen Post meinem Ronja-Räubertochter-Leben, allen wilden Frauen und den Tomaten. Tja, und schön blöd, wer nicht ruhig-wild genug ist, jetzt für den Winter vorzusorgen:


Und sagt nachher nicht, ich hätte euch nicht noch rechtzeitig erinnert... 

 
Zusätzlich trockne ich immer auch ein paar Tomaten und lege sie in Öl ein. Außerdem confiere ich Kirschtomaten, die ich portionsweise einfriere.

Sollte mir zu fad sein und ich zuviele Tomate übrig haben, dann stelle ich obendrein  weißen Tomatensaft her, den ich ebenfalls einfriere.

Naja, und Tomate pur und mit Kräutern wecke ich ja sowieso ein...

Kommentare :

  1. Meine Tomaten ärgern mich heuer so sehr! Überall Braunfäule. Hatte ich noch nie so schlimm :(. Naja, ein paar Gläser konnte ich dennoch einwecken.
    Dafür wachsen die Pilze umso doller. Man kann eben nicht alles haben :).

    Liebe Grüße
    Helena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch bei uns wird das nicht der beste aller Tomatensommer: es ist zu heiß und zu trocken. Allerdings können das Tomaten deutlich besser ab als das Gegenteil: zu kalt und vor allem zu nass. Jedes Jahr ist eine andere Ernte toll - und man kann nie vorher sagen welche. Natur: da dürfen wir ein bißchen mitspielen.... mehr auch nicht ;)
      liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Oh, wie ich die Tomatenvielfalt in Frankreich vermisse.... Und meine vielen Tomatenpflanzen. Jetzt habe ich zumindest ein paar Cocktailtomaten auf der Terrasse und der Hofladen hat auch einige verschiedene Sorten Tomaten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also die Tomatenvielfalt macht wirklich große Freude auf den Märkten - da hast du recht, Cornelia. Auch wenn ich sie dort nur fotographiere: essen tun wir schließlich nur unsere eigenen. Und die machen sogar noch mehr Freude ;)

      Löschen
  3. Hach, hier das Gleiche ;-)
    Die Regal mit dem Vorrat für den Winter biegen sich fast schon durch und da kommt noch so einiges an den Pflanzen im Garten. Herrlich! =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Volle Regale für magere Zeiten: ein SUPER Gefühl, oder? Vermutlich braucht man dafüpr einen Garten und ein verwöhntes Bäuchlein - sonst kann man das gar nicht im ganzen Maße nachvollziehen, oder ;)?

      Löschen
  4. Diese Pippilotta gefällt mir wirklich! (Ich bin ja mit Neu und Alt leicht zu begeistern ;-) ... Wie merkst Du Dir nur all die Zitate ?
    Und ja 'Deine' Ofentomaten werden bei uns immer wie Gold gehandelt - heuer muss ich aber leider Tomaten 'zukaufen' ...
    Liebe Grüße Axel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und zählt, Axel, die Pippilotta für dich zu alt oder neu? Weil ein junges Mädchen ist sie ja auch nicht mehr?
      Tja, und die Zitate, die mich irgendwie so bestätigen, als könnte ich das genauso sagen, die bleiben mir natürlich im Gedächtnis (à la *meine Rede :-)
      Dass die Ofentomaten bei euch den gleichen Wechselkurs wie bei uns haben, das lese ich natürlich sehr gerne! Ach, wenn ich dich so lese: zu schade, dass Beamen noch nicht erfunden ist...
      liebe Grüße!

      Löschen
    2. Ja - definitiv NEU :-) ;-) AndréB wäre 'mittel' und 'alt' zB die Maler von Chauvet :-)

      >die bleiben mir natürlich im Gedächtnis
      Ich schaff das nicht mal mit elektronischer Hilfe ...

      Ja - an dem Beamen sollten sie mal mit Hochdruck arbeiten - wir kämeten dann mal eben dauernd rüber... Hoffentlich schaffen wir es 2018...

      Liebe Grüße von uns allen Axel

      Löschen
  5. … und wir armen Großstädter, was machen wir? In die Seine springen? ;-)
    Liebe, überhaupt nicht neidische Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du dir die Taschen im Baskenland nicht vollgeschaufelt? Ohne Auto unterwegs? Wucherpreise in Paris für schöne Tomaten? Hmmm, dann schnell mit den süßen Katzen ablenken, die ich nicht habe... ;)

      Löschen
  6. Ohh wie schön, was für eine Vielfalt! Das vermisse ich in deutschen Supermärkten ja sehr :(
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf den südfranzösischen Märkten läßt das Angebot wirklich eine Wünsche offen - glasklarer Landvorteil und Frankreich-Avantage ;)
      liebe Grüße zurück...

      Löschen