SOCIAL MEDIA

Dienstag, 4. Juni 2019

was schön war #6 oder: geteilte Freude




















... ist doppelte Freude.  Oder um eines meiner Lieblingszitate zu zücken: *Das fröhliche Herz allein ist in der Lage, Wohlgefallen am Guten zu finden.* (Immanuel Kant)

Viele zauberhafte Reaktionen haben wir schon auf unseren Garten bekommen, aber dieses Jahr erhalten wir besonders viel Zuspruch. Nie ist er schöner als Ende Mai und Anfang Juni. Seine Fülle erscheint uns selbst diesen Frühling besonders üppig. Vielleicht weil der Garten nun ein Alter erreicht hat, in dem er ein Eigenleben entwickelt und beginnt, mit uns zu spielen. Neben den Pflanzen, die wir versuchen bei uns heimisch zu machen, siedeln sich Wildblumen an, andere verstreuen ihren Samen und suchen sich selbst ihren Platz. Der Teppichphlox, der Borretsch, die Akelei, die Jungfer im Grünen, die Glockenblume, die Stammrose, die Ringelblume, die Margeriten und die rote Spornblume haben sich schon längst selbstständig gemacht. Dieses Jahr gesellen sich verschwenderisch der klassische Klatschmohn, der Goldmohn und zu meiner besonderen Freude das Löwenmäulchen - für mich eine typische Bauerngartenblume - dazu.

Der Garten bleibt einer meiner größten Lehrmeister. So führt er mir dieses Jahr ganz deutlich vor Augen, wie wichtig es ist, Freiräume zu schaffen. Zum einen für ganz bestimmte Pflanzen, die wir bewußt kultivieren wollen und ebenso für Bereiche, in denen der Garten sich frei austoben darf (das gilt nicht für *Plattmacher* wie Efeu, Brombeer oder Klebekraut - die werden wiederum von uns platt gemacht). Kinder, das ist SO symbolisch!

Totalement entzückte mich eine kleine Begebenheit - definitiv ein Fall für die Rubrik #was schön war - mit einem Franzosen, der zum ersten Mal durch unseren Garten lustwandelte ... und tout un coup fing er an zu singen:




Kommentare :

  1. Micha: wow! Ich, die ich gerade so vorgezogene Kräuter im Palettenbeet am Leben erhalte sitze und schaue und staune ehrfurchtsvoll. Und bin Dir sehr dankbar, dass Du diese Pracht mit uns teilst (inklusive des Ohrwurms)!
    Herzlichst: Charlotte

    AntwortenLöschen
  2. Dein Garten ist wirklich ein zauberhaftes Paradies. Ich bin schon froh, wenn sich die feine Akelei im Garten selber aussät. Oder der Kerbel, wo andere englischen Rasen pflegen...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein Segen solch ein Stück Erde zu haben ♥️ Toll macht ihr das.

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein wunderbares Werk der Natur und eures Fleißes, der ja durchaus auch Wunder schafft. Man möchte in den Bildern versinken.Genießt es, freut euch dran. Soviel Schönheit! Herzlich, Sunni

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich! Und die Schattierungen der Löwenmäulchen sind umwerfend!
    Liebe Grüße in den Süden

    AntwortenLöschen
  6. Wie wunderschön und verschwenderisch diese Fülle an Blumen und Pflanzen! Die Gartenbilder und auch die Fotos von der Drome mit den Orchideen, den klaren Flüssen, Bergen halten jedenfalls die Sehnsucht wach, mal einen Frankreich-Urlaub bei euch zu verbringen! Danke für die vielen interessanten Gedanken immer weider und die viele Schönheit auf Deinem Blog und für die Rezepte natürlich sowieso! Liebe Grüße von Irmi E.

    AntwortenLöschen
  7. @alle: vielen herzlichen Dank für Eure Mitfreude, die mich wiederum sehr erfreut - Freude mehrt sich einfach gemeinsam :)
    Nur wenig Menschen würden sich wohl die Arbeit eines solchen Gartens für sich ganz alleine machen. Viel schöner ist es, wenn die Blumen eines solchen Gartens auch das Herz und das Gemüt anderer erfreut!

    AntwortenLöschen
  8. auch ich habe mich natürlich sehr mit gefreut an diesen tollen Eindrücken aus eurem Garten und komme jetzt erst dazu es dich wissen zu lassen (wir waren beschäftigt mit dem Plattmachern von Brombeeren und Haseln an unserem Hang und abends war ich platt ;-)). Aber du weißt es auch so - gelle? Ich hoffe auch sehr, dass ich es erleben werde wie unser (jetzt noch junger) Garten mich zunehmend leitet. Momentan pflanze und säe ich die Initiale, die sich nach und nach hoffentlich zu einem schönen Gefüge entwickeln... Herzliche Gartengrüße von Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi* - von Plattmachern platt gemacht :)
      nur die, die Garten pflegen, wissen WIRKLICH, von was die Rede ist!
      ganz herzliche Gartengrüße zurück...

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...