Samstag, 10. September 2011

Picknickzeit - Nudelsalat mit Porree und Schinken-Zeit

Dieses Wochenende soll ja nochmal so richtig prima zum Grillen oder Picknicken werden. Picknick - guter Tipp, oder? In Frankreich ist pique-nique übrigens keine Frage des Alters...

Bei so einer Gelegenheit passt ein Nudelsalat immer prima. Irgendwo in Blogistan (liebe Kaltmasell, da hast du mir ein Wort zugespielt) habe ich gelesen, sinngemäß, hey, ich bin in den 80ern groß geworden - da waren die Nudelsalate mit Majo und Dosengemüse.

Solche Salate kenne ich auch noch gut. Verbunden mit Hobbykellern, darin eine selbstgezimmerte Bar, ein Hängeschrank an der Wand, dessen Türen beklebt mit ner schnieken Bierdeckel-Sammlung (wahlweise Kronkorken-Sammlung), auf einem Regal eine blinkende Disko-Ampel und eine mit Eierkartons verkleidete Decke. Auf dem Tisch: Nudelsalat mit Majo. Disko-Time ;o)!

Dieser Nudelsalat hat nix von einem 80er Nudelsalat - obwohl, er ist irgendwie genauso schlonzig. Nur in frisch. Vielleicht mochte ich ihn deshalb auf Anhieb. Also Nudelsalat machen und raus an die frische Luft damit!

Zutaten:

400g Orchiette
Salz
100g Pancetta (italienischer Speck in dünnen Scheiben)
2 EL ÖL
2 Stangen Porree
100g rote Zwiebeln
Pfeffer
150g gekochter  Schinken (in dünnen Scheiben)
1 Bund krause Petersilie
250g Schmand (m: crème fraîche 15%)
100ml Milch
100ml Gemüsefond
2-3 EL Weißweinessig
Zucker
Zubereitung:

Orchiette nach Packkungsanweisung in reichlich Salzwasser kochen. Pancetta fein würfeln, in 1 EL Öl knusprig braten, in einem Sieb abtropfen lassen. Porree putzen, längs halbieren, das Hellgrüne und Weiße in feine Streifen schneiden. Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Porree und Zwiebeln im restlichen Öl 3-4 Minuten andünsten, salzen und pfeffer. Abkühlen lassen.

Schinken in 1 cm große Würfel schneiden, Petersilie fein hacken. Die Nudeln zusammen mit der Hälfte vom Pancetta, der Zwiebel-Porree-Mischung, dem Schinken und der Hälfte der Petersilie in eine große Schüssel geben.

Aus dem Schmand, Milch, Gemüsefond, Weißweinessig, Pfeffer, Salz und 1 Prise Zucker eine Sauce rühren. Die Sauce mit den Salatzutaten mischen und alles 1 Stunde ziehen lassen. Den Salat herzhaft abschmecken, mit restlichem Pancetta bestreut servieren.
Quelle: e&t Juni 2004

Kommentare:

  1. Klingt lecker - Schönes Wochenende und ein schönes Picknick:-)

    AntwortenLöschen
  2. Juhu, bei uns gibt´s heute auch nochmal allerschönstes Spätsommerwetter, also nix wie raus! Ich weiß GENAU, was du mit diesem 80er Nudelsalat meinst, eine Freundin meiner Mutter macht ihn nämlich bis heute so - jirgs. Am schlimmsten sind dabei immer diese glitschigen Dosenchampignons, die sie haufenweise untermischt. Ich bringe ihr das nächste Mal einfach dein Rezept mit, das würde das Ruder aber sowas von herumreißen und wir wären alle gerettet. :-)
    Schönes Wochenende und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. @Inge: Und ist auch lecker - wird gut angenommen ;)

    @Christina: Dosenchampignons *schüttel*. Wollen wir die 80er nicht beschönigen: es gab schon Grausamkeiten.
    Da gehören weiße Tennissocken genauso dazu, wie Karottenjeans... Aber die Mucke, die rockt immernoch. Selbst hier in tiefster Fränzi-Campagne habe ich schon *Nena* gehört.
    Schönes Wochenende draußen!

    AntwortenLöschen
  4. Der sieht genau so aus, wie ich ihn liebe. Ich komm zum Pique-nique!

    AntwortenLöschen
  5. @Zorra: Wir sind wohl beide Pasta-Maniacs... - und dagegen ist kein Kraut gewachsen :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...