Samstag, 20. April 2013

Matthaei-Garantie: Safran-Bouillon mit Orangen-Grieß-Nocken

Erst durch Alex ist mir aufgegangen, dass Bettina Matthaei nicht nur *Vegetarisch vom Feinsten* herausgebracht hat, sondern das ebenso wunderbare und sehr geschätzte *Mezze*. Aus *Vegetarisch vom Feinsten* habe ich bereits soviel nachgekocht wie aus wenigen Kochbüchern und bin (außer einer Ausnahme - zum Verbloggen bin ich aber durchs Verreisen nicht mehr gekommen) restlos begeistert.

Für mich ist *Vegetarisch vom Feinsten* ein Must Have. Auf meine Wunschliste ist daher auch ihr neustes Kochbuch *Gewürze und Aromen* gerutscht. Frau Matthei trifft einfach meinen Geschmack.

Seit wir wieder zurück in Frankreich sind, habe ich unsere Ernährung etwas umgestellt. Kohlenhydrate werden reduziert, ich koche sehr viel Suppen (wie hier als natürlicher Appetitzügler) und ich achte darauf, dass Gemüse und Rohkost Minimum die Hälfte des warmen Essens ausmachen. So rutschen unsere Hosen auch weiterhin.

Diese Suppe hat mir sehr gut gefallen. Ein Allrounder, den ich schick genug finde, ein Gäste-Menu zu eröffnen und sich zugleich als leichte Frühlingssuppe löffeln läßt. Perfekt ist neben dem feinen Geschmack der Bouillon die Konsistenz der Nocken. Ich hatte den Grieß etwas zu lange auf der Flamme, daher habe ich dann kleine Kugeln anstelle der Nocken geformt. Dennoch waren sie richtig zart.

Bettina Matthei - ich behalte Sie im Auge und freue mich auf alle weiteren Kochbücher von Ihnen!

Phänomenal ist, wie gelb dieser Frühling ist - ich kann mich nicht entsinnen, die Wiesen derart gelb gesehen zu haben. Das Feld, das der Rauhe Löwenzahn in ein gelbes Meer verwandelt, ist nicht etwa überarbeitet - es ist das Übermaß der Natur.
Zutaten:

150g Knollensellerie
150g weiße Zwiebeln
1 Möhre
2 Knoblauchzehen
1 Stange Lauch
(m: 1 Petersilienwurzel)
1 rote Chilischote (nach Belieben)
4 Kaffirlimettenblätter
2 Lorbeerblätter
je 1/2 TL Pimentkörner, Pfefferkörner, Wacholderbeeren
und Koriandersamen
1/2 Sternanis
1/8 l Weißwein oder Sherry extra dry
2-3 EL Zitronensaft
Salz/ Cayennpfeffer

1/4 TL Safranfäden
1/2 TL Zucker
1 TL Salz

Orangen-Grieß-Nocken:

1 Bio-Orange
1/2 Bund Petersilie
1/4l Milch
1 1/2 EL Butter
1Msp gemahlene Kurkuma
Salz
1/4 TL Chiliflocken
100g Weizengrieß
1 Eigelb
Zubereitung:

Sellerie, Zwiebeln und Möhren (m: und Petersilienwurzel) schälen und knapp 1cm groß würfeln. Knoblauch schälen und halbieren. Lauch waschen und putzen, das Weiße in dünne Ringe schneiden. Nach Belieben die Chilischote halbieren, entkernen und waschen. Limettenblätter wascheun und seitlich mehrfach einschneiden.

Alles mit den Gewürzen und dem Wein in einem großen Topf geben. 1 1/2l Wasser dazugießen und offen aufkochen. Zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 15min köcheln. Die Kochplatte austtellen. Wer es mittelscharf mag, nimmt die Chilischote jetzt raus. Die Brühe am besten über Nacht abkühlen lassen. Durch ein feines Sieb gießen und erneut erhitzen. Mit Zitronensaft, Salz und Cayennepfeffer pikant abschmecken.

Für die Boullion mit Safran, die Safranfäden mit dem Zucker und dem Salz sehr fein zerreiben, mit 2 EL Brühe mischen und kurz ziehen lassen. Zur heißen Gemüsebouillon geben.

Für die Nocken die orange heiß waschen und abtrocknen und ca. 1EL Schale dünn abreiben. Die gewaschene Petersilie sehr fein schneiden.

Die Milch mit Butter, Kurkuma, einer Prise Salz und den Chiliflocken aufkochen. Den Grieß langsam einrieseln lassen und bei schwacher Hitze rühren bis der Grieß dicklich wird und schließlich einen Kloß bildet. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

In einem Topf reichlich Wasser aufkochen und salzen. Das Eigelb mit dem Teig, der Orangenschale und 2/3 der Petersilie vermengen. Mit Salz abschmecken. Mit zwei Telelöffel kleine Nocken formen. Ins siedende, keinesfalls kochende Wasser geben. Sobald sie an die Oberfläche steigen, sind sie gar. Gut abtropfen lassen und auf 4 Suppenschüsseln verteilen. mit der heißen Safran-Bouillon auffüllen und mit Petersilie und etwas Grün der Frühlingszwiebel dekorieren.
Quelle: Vegetarisch vom Feinsten - Bettina Matthaei

Kommentare:

  1. Was für eine gelbe Farbenpracht. Beim Anblick des letzten Fotos regt sich bei mir automatisch der Appetit auf Löwenzahn ;-)
    Von Frau Matthaei habe ich noch nie gelesen, jetzt muss ich mal gleich schauen gehen, ob noch ein weiteres Kochbuch bei mir einziehen darf.

    AntwortenLöschen
  2. Frau Matthaei kenne ich auch nicht - bitte nicht noch eine Verführung ;-) Das Gelb ist umwerfend! Hier wird's auch langsam. Wieso waren die Hosen denn eng, ihr wart doch ewig auf reisen?

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ja wirklich vom Feinsten. Für solche Suppen bin ich immer gerne zu haben; und wenn dann noch solche feinen Klösschen drin schwimmen. Passsenderweise ist hier auch schon wieder das richtige Wetter für so eine Suppe...

    AntwortenLöschen
  4. @Sabine: Dein Kartoffeldressing zum Löwenzahn-Salat habe ich bereitsw ausprobiert. Super!

    @Eva: Der Laffi ist ja nicht gerade hinterher geschmissen, gell! Aber ja, so ist das irgendwie als Foodie: Nach dem Kochbuch-Kaufen ist vor dem Kochbuch-Kaufen :)

    @Magentratzerl: Grundeigentlich war ich wirklich kein Suppenfreund. Aber mittlerweile ist das Bauchgefühl nach dem Suppenessen so angenehm, dass ich mich immer öfter vom Habib dazu überreden lasse. Ich bin gespannt, ob sich das bis in den Sommer hält.

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe das Kochbuch Vegetarisch vom Feinsten und jetzt höre ich es gibt ein weiteres Buch von ihr? Das muss ich haben. Die Suppe sieht fantastisch aus.

    AntwortenLöschen
  6. Arrrrg, es gibt das Mezze nicht mehr bei Amazon grrrrrr. :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das *Vegetarisch vom Feinsten* ist wirklich eine 1A Inspiration! Und Mensch ja, das *Mezze* ist bereits seit einer Weile vergriffen. Ich hatte damals auch nur Glück, weil mir Miraim von Chaosqueens Kitchen das Buch noch anderweitig besorgte. Ist nämlich ebenfalls ganz groß. Aber die Chili&Ciabatta-Petra hat bereits einiges daraus gepostet und Alex von foto e fornelli gleichfalls. Ich hole es nun dirket wieder zur Hand...

      ...und als kleines *Trostpflästerchen* bist du jetzt in meinen Roll gewandert :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...