SOCIAL MEDIA

Sonntag, 22. Dezember 2013

Gaumenkitzler: Karamell-Parfait mit...

Gibt es jemand der Karamell nicht mag? Aufgrund der zu geringen Wortmeldungen muß ich diese kleine Gruppe leider übergehen.

Damit hätten wir das nahezu perfekte Weihnachtsdessert. Schön vorzubereiten, ein Gaumenkitzler für Jung und Alt und mit Extra-Kitzel dank einer kleinen Prise Fleur de Sel. Und immernoch in verschiedene Richtungen zu variieren. Ein Mal habe ich es mit einem warmen Beerenmix serviert, ein anderes Mal mit meinen eingemachten Pfirsichen (die gelben) und wieder ein anderes (nicht festgehaltenes) Mal mit den im Winter so geschätzten marzerieten Orangen. Vielleicht bietet eure Vorratskammer oder euer Geschmack eine weitere Idee..

Ich wünsche euch allen einen schönen, harmonischen, vierten Advent!
Zutaten - 4-8P

75 g Zucker
350 ml Schlagsahne
3 frische Eier (Kl. M)
1 Prise Salz

250g gemischte Beeren *
50 g Zucker
2 EL Grand Manier
1 TL Speisestärke
1 TL Fleur de sel
Außerdem:
Frischhaltefolie

Zubereitung:

Zucker in einer Pfanne goldbraun karamellisieren, mit 100 ml heißer Schlagsahne ablöschen. So lange bei milder Hitze köcheln lassen, bis sich der Karamell vollständig gelöst hat. 5 Minuten abkühlen lassen.
Die Eier trennen. Das Eiweiß kalt stellen.

Eigelbe mit der Karamellsahne in einer großen Schlagschüssel über einem heißen Wasserbad dick-schaumig aufschlagen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen, auf ein Eiswasser stellen, Masse kalt schlagen. Die restliche Sahne steif schlagen und unter die kalte Eimasse heben. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen und ebenfalls unter die Parfaitmasse heben.

Eine halbrunde Terrineform (500 ml Inhalt) mit etwas Öl einstreichen, mit Frischhaltefolie auslegen.
Die Masse einfüllen, glattstreichen und mindestens 6-8 Stunden gefrieren.

Gemischte Beeren und Zucker in einer Pfanne bei milder Hitze 5 Minuten köcheln. Grand Manier anschütten. Speisestärke in 2 El Wasser anrühren und den Beerenspiegel damit binden, nochmals aufkochen.

Zum Stürzen die Form kurz in heißes Wasser tauchen. Das Parfait mit der Folie aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden. Das Parfait auf dem Berrenmix anrichten. Mit Fleur de sel bestreuen.

Anmerkung m: auch mit meinen eingemachten gelben Pfirsichen serviert.
Quelle: Johann Lafer

Kommentare :

  1. Das sieht sehr, sehr lecker aus - und ja.. ich mag Karamell:-)
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  2. MIR würde das sehr schmecken, aber leider stehe ich in meiner Familie damit allein da, die wollen alle kein Karamell...
    lg

    AntwortenLöschen
  3. Karamelleis gab es letztes Jahr bei und an Ostern und an Weihnachten und dass es das dieses Jahr nicht wieder gibt, liegt nur am schwesterlichen Veto. Ich liebe Karamell in jeder Form. Letztes Jahr schickte mir eine Bloggerin Karamellaufstrich mit Fleur de Sel aus der Bretagne... nicht so pappsüß, dafür dieses Salzige... omG... das beste Karamell, das ich je gegessen habe. Es wurde nicht alt.
    Dein Eis mache ich mir dann für mich ganz alleine.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Sehr lecker klingt das und es geht auch ohne Eismaschine! Diese Dinger sind so groß, wo käme die noch hin...?
    Liebe Grüße
    Cheriechen

    AntwortenLöschen