Mittwoch, 27. Juli 2016

Kohlrabi-Salat mit Fragebogen

Vor Kurzem fiel mir eine Liste voller Fragen bei Mme Kaltmamsell auf. Das habe ich schon lange nicht mehr bei Blogs gefunden, wo das anfangs doch sehr beliebt war, sich solche *Stöckchen* hin und her zu werfen. Auch fand ich Joels Frage gut gestellt (3,5,6,9 - alles tolle Fragen)! Das hat bei mir die Lust entfacht, ebenfalls mal das Mikro zu halten und nachzuhaken. Voilà, das sind meine 10 Fragen - wer sich angesprochen fühlt, ist hiermit zum Beantworten eingeladen! Ich würde mich sehr freuen...


1. Du hast in deinem Garten genau einen einzigen Platz für einen Baum. Welchen suchst du dir aus? 
2. Der Titel deiner Autobiographie könnte lauten...?
3. Es ist einer dieser fiesen Tage, an denen nix hinhaut - wie kannst du dich selbst aufheitern?
4. Umgekehrt (Aufheiterung für andere): ein Lieblingswitz vielleicht?*
5. Du darfst dich in der Kiste der Superkräfte bedienen - welche wählst du?*
6. Eines der schönsten Liebeslieder ever ist...?
7. Woran hast du gemerkt, dass du verliebt bist?
8. Stell dir vor: Du stehst vor einem allwissenden Orakel. Welche Frage stellst du?
9. Gibt es etwas, das dir heilig ist? Wenn ja, was?
10. Was ist stärker: Liebeskummer oder Liebe?*


*Anmerkung m: Frage 4 inspiriert von Svea/ Frage 5 inspiriert von Katja/ Frage 10 von Roger Willemsen übernommen
.
    .
                                                                   .

Und weil ich alle Antworten auf diese Fragen spannend finden (sonst hätte ich sie ja nicht gestellt) verlinke ich erfreut (in der Hoffung, es mehrt sich dadurch  ;) auf Mitspieler wie:
.
                                                                      .
   .
 

Anbei ein erfrischender Salat - der soll nun ja nicht hintenunter fallen - der dem jungen, zarten, köstlichen Kohlrabi als Rohkost huldigt! Derart gut, dass ich ihn (unverbloggt) bereits letztes Jahr zubereitet hatte.
 
Zutaten:

1 mittlere grüner Kohlrabi
(m: ergänzt durch etwas Salatgurke
und 1/2 Avocado)
50g griechischer Joghurt*
40g saure Sahne*
30g Sahne
1 Knoblauchzehe
1 TL Zitronensaft
1 EL Olivenöl
1 TL getrocknete Minze

(m: frische)
Salz
Zucker
schwarzer Pfeffer


Garnitur:
Sumach
Kapuziner-Kresse
Minze


Zubereitung:

Den Kohlrabi schälen, vierteln und in sehr dünne Scheiben hobeön. Mit Salz und Zucker marinieren. Die Knoblauchzehe fein würfeln. (Wer den Salat ergänzt mit Gurke und Avocado ebenfalls die beiden rüsten: Gurke schälen, Avocado schälen und beide in feine Scheiben schneiden).

Die Minze fein hacken. Aus Joghurt, saurer Sahne, Sahne, Knoblauch, Zitronensaft, Olivenöl und Minze ein Dressing rühren und mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

Den Kohlrabi mit dem Dressig vermischen und auf Teller geben. Einige Minzblätter in feine Streifen schneiden. Mit Sumach, Kresse und Minzblätterstreifen garnieren.
Streifenwanze - auch Badehosen-Wanze genannt...
 Quelle: Bushcook

Kommentare:

  1. Danke auch für dieses Rezept, schaue sehr gern bei dir vorbei und lasse mich von den leckeren Sachen inspieren.
    Liebe Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen DankSheepy - das freut mich sehr... mit Grüßen zurück auf die Insel!

      Löschen
  2. Ich mag solche Fragen. Viele konnte ich spontan beantworten - einige musste ich (kurz) ueberdenken. Man stellt
    sich ja selbst solche Fragen nie oder selten...daher superfragen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich war es auch mal spannend, mir eine handvoll Fragen auszudenken. Schön, dass ich dich anregen konnte und ein bißchen schade, dass du sie nur *geistig* beantwortet hast ;)

      Löschen
  3. Die Fragen zu beantworten hat mir grosse Freude gemacht. Herzlichen Dank!
    liebe Grüsse, Martina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...