SOCIAL MEDIA

Montag, 2. Juli 2012

Aprikosentarte mit Lavendel zum Zweiten

Aprikosen sind starkte Früchte, die keinerlei Durchsetzungsschwierigkeiten haben. Vielleicht ist auch das mit ein Grund, weshalb sie wunderbar mit Lavendel zu kombinieren sind. Viele waren schon skeptisch beim Probieren eines Kuchens, für den als einer der Zutaten Lavendel verwendet wurde. Bisher hat keiner der Zögerlichen das Kosten bereut, sondern ganz im Gegenteil, alle gaben mit Verwunderung zu, dass die Kombi Aprikose-Lavendel sehr harmonisch ist - comme quoi.

Ein klein wenig mehr schätze ich diese Variante, denn die ist in ihrer Schlichtheit einfach französischer und *fruchtorientierter*. Diese ist unsere erste Aprikosentarte im Jahr, denn so lange geht die Saison nicht. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass altvordere Foodies, die bereits seit Jahren bloggen, an die Grenzen ihrer Vorschläge geraten. Will heißen: Zu sämtlichen kurzen Ernteperioden hat man nun seine jeweiligen Lieblingsrezepte gefunden, auf die man sich wieder das Jahr über freut - die aber bereits verbloggt und der Leserschaft bekannt sind.

Hier seit ihr nun gefragt, welche der beiden Kuchen eurem Geschmack mehr entspricht, für mich bleibt diese Tarte aux apricots mein Favorit - auf die ich ja nun deutlichst 2mal mit dem Finger hingewiesen habe ;).
Zutaten - Tarteform 23cm

Boden

150g Mehl
80g Butter
1 Prise Salz
50g Zucker
etwas kaltes Wasser

60g gemahlene Mandeln
60g Butter
60g Puderzucker
2 Eier
2 EL Rum
1 TL kleingeschnitte Lavendelblätter

600g Aprikosen
2 El geröstete Pinienkerne

Zubereitung:

Die Zutaten für den Tarte-Boden wie für die Tartelettes zu einem homogenen Teig verarbeiten. Diesen für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank geben.

Eine Tarteform einfetten. Den Teig ausrollen und in die Form legen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und die Form so 20 Minuten in die Tiefkühltruhe stellen.

Den Backofen auf 180° vorheizen.
Die Butter schmelzen. Zucker und gemahlene Mandeln in eine Schüssel geben, die geschmolzene Butter unterrühren. Die Eier zugeben und die Masse so lange rühren, bis sie aufhellt, dann den Rum untermischen.

Die Tarteform aus der Tiefkühltruhe nehmen, die Mandelmasse einfüllen.

Die halbierten Aprikosen auf die Füllung setzen und die Pinienkerne darüberstreuen. Bei 180 Grad etwa 40 Minuten backen. 
Vollständig abkühlen lassen.  Mit einigen Lavendelbüten dekorieren.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...