SOCIAL MEDIA

Sonntag, 5. August 2012

Aprikosentarte mit Lavendel zum Dritten

Kurz habe ich überlegt, ob ich dieses Mal die Aprikosentarte nicht mit der österreichischen *Marille* betiteln soll. Bei dem Wort sehe ich immer die kleine, pausbackige Marille mit erhitztem Gesicht im Garten schauckeln. Das Wort allein macht mir gute Stimmung.

Aber um die Triologie der Aprikosentartes mit Lavendel durchziehen, bin ich in der Spur geblieben. Zumal es eine Variante von 1 und 2 ist. Wieder mit Lavendel, wieder mit Mandeln, aber dieses Mal eine Spur reduzierter und rustikaler.

Nach der französischen Maxime *fraternité* wurde mit den Feriengästen geteilt, die alle (brav ;) lecker urteilten, wie auch der Habib und ich. Am Lavendel seht ihr, dass das Backen der Tarte schon ein bißchen her ist. Mittlerweile ist er nahezu verblüht. Aber die Marille ist noch am Schauckeln - daher ranhalten und die schöne Zeit noch ausnutzen.

In unserer Gegend hatte ein kurzer Hagelschauer vor einem Monat mit beginnender Aprikosen- und Pfirsichreife die Ernte verhagelt. Er hat ausgereicht, um die meisten Früchte anzuschlagen und nicht lange lagerfähig zu machen. So werden die Aprikosen dieses Jahr so billig wie noch nie auf dem Markt angeboten. Guter Grund für mich gleich die doppelte Menge Aprikosenmarmelade einzukochen.

Oder ihr haltet es mit Ellja und feiert gleich ganze Marillen-Freuden-Feiern.
Zutaten - Tarteform 30cm:

230g Mehl
70g gemahlene, geschälte Mandeln
1/2 TL Salz
80g Zucker
150g Butter, kalt
etwas Wasser

2 EL Mandelblättchen

600g Aprikosen (etwa)

2 EL Lavendelhonig
3 TL Butter
1 TL kleingeschnittener Lavendelblätter

1 EL brauner Zucker
(je nach Säure der Aprikosen mehr)

Zubereitung:

Tarteteig wie gewohnt zusammenmengen und kühl stellen. Eine Tarteform ausbuttern

Aprikosen entsteinen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Lavendelblätter fein hacken. Die Butter mit dem Honig in einer Pfanne schmelzen und die Aprikosen kurz darin wenden, sodass sie von allein Seiten von der Lavendel-Honig-Mischung *umschmeichelt* sind.

Ofen auf 190° vorheizen.

Den Tarteteig größer als den Durchschnitt der Tarteform auswellen. Die Tarteform derart damit auslegen, dass die Teigränder über den Rand der Form stehen. Mit einer Gabel den Boden mehrfach einstechen. Die Mandelblättchen auf dem Tarteboden verteilen.

Darauf die Aprikosen dicht an dicht verteilen, den Rand darüber klappen und 50-55 Minuten im Ofen backen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...