SOCIAL MEDIA

Montag, 6. August 2012

Kohlrabi-Gratin mit Kalbskotlett

Beim Kohlrabi ist Beute im Garten zu machen. Kohlrabi? Da war doch was! Da hatte ich mir doch etwas vorgemerkt: das Kohlrabi-Gratin nach Eline

Hach, wer liebt ihn nicht, den jungen, zarten Kohlrabi. Eindeutig ein bevorzugter unter seinen Artgenossen. Und bei uns der erste Kohl nun im Sommer. Nach der kalten Jahreszeit mag ich - wie vermutlich viele - erst mal keinen Kohl mehr sehen. Aber Kohlrabi, den mochte ich als Kind schon gerne, nur holzig darf er nicht sein. Und das Gratin war eine herrliche Idee, Merci Eline!

Dazu ein Kalbskotlett und wieder einer der vielen, schlichten Tomatensalate, von denen wir nicht genug bekommen können: eben noch am Strauch, wird die warme Tomate zum Salat angerichtet. Davon kann man unmöglich genug bekommen. Und wir essen schließlich auf Vorrat - im Winter verzichten wir gänzlich auf frische Tomaten.
Zutaten:

Kohlrabi-Gratin:

2 kleine, geschälte Kohlrabi
(gehobelt in etwa 1,5mm Dicke Scheiben
m: etwas dicker von Hand - mein Hobel hat gestreikt)
50ml Sahne
50ml Milch
Salz, Pfeffer
Muskatblüte
Semmelbrösel
Butterflocken
gehackte Kohlrabiblätter
(m: vergessen)

2 Kalbskotlett
aromatisierte Butter nach Wahl

Zubereitung: 

Gratin: Die dünnen Kohlrabischeibchen in gebutterte flache Auflaufformen (pro Person eine oder eine grosse) rosettenartig schichten, etwas weisser Pfeffer, dazwischen, mit der Hand gut festdrücken. Das Ganze sollte nicht höher als 0,5 cm werden, dann schmeckt es am besten. Die Obers-Milch-Mischung mit Muskatblüte erhitzen, ca. 10 min ziehen lassen. So viel der Mischung über den Kohlrabi giessen, dass er gerade ein bisschen bedeckt ist.  Mit Butterflocken und  Semmelbrösel bestreuen, ca. 20 min Umluftgrillen bei 200 grad. Mit gehacktem Kohlrabigrün bestreuen.
Kotlett:  Den Backofen auf 100° vorheizen. Ein Ofengitter auf die mittlere Schiene und ein Abtropfblech stellen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Kotletts bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten anbraten und im Ofen auf den Ofengitter gut 1 Stunde rosa garen.

Für die Gewürzbutter 1-2 EL Butter in einer Pfanne schmelzen, Knoblauchscheiben, ein Stück Zitronenscheibe und 1 EL frische Kräuter (m: Zitronenbasilikum, Salbei, Thymian, Petersilie) 3-4 Minuten ziehen lassen, dann entfernen.

Die Kotletts in der Gewürzbutter bei mittlerer Hitze wenden, salzen und Pfeffern. 

m: erst das Gratin 15 Minuten im Ofen gebacken. Aus dem Ofen genommen und diesen auf 100 runtergeschalten. Die letzte Viertelstunde das Gratin wieder zu den Kotletts in den Ofen gestellt. 
Quelle: Kohlrabi-Gratin nach Eline von Küchentanz/ Kalbskotlett nach Schuhbeck - meine bayrische Küche
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...