SOCIAL MEDIA

Montag, 4. November 2013

Karotten-Favoriten-Spezial und Vegie-Schnitzel mit orientalischem Karottenpü

Nach zwei Jahren Bloggerei liege ich ja kulinarisch offen wie ein Buch vor euch. Längst kann ich meine Liebe zu Karotten nicht mehr verheimlichen. Ihr wißt alle, dass für mich Karotten zu den Zutaten zählen, die nahezu jedes Essen aufwerten. Ein echter Gerichte-Veredler. Möglicherweise mein Lieblingsgemüse.

Nimmt man noch die Gerichte dazu, die man mit sog. Wurzelgemüse anröstet und peppt, muß man doch feststellen, dass Karotten völlig unverzichtbar sind. Völlig.

Bei Mme Schnürschuh habe ich mir das orientalische Karottenpüree mitgenommen, das eigentlich von Frau Bushcook stammt. Fast hätte ich es ganz alleine aufgegessen  - direkt aus dem Topf.

Und weil mir dabei meine Karottenzuneigung mal wieder ganz und gar bewußt wurde, habe ich euch ein kleines Best of Karotte dieses Blogs zusammen gefaßt. Karotte als Sauce, als Krokette, als Pesto aus Karottengrün, als Suppe, als Salat, als... na, vielleicht ist auch was für euch dabei.

Zutaten:

4 mittlere Navets
1 Ei
Salz, Pfeffer
2 EL Mehl
ca. 40g Semmelbrösel (m: halb Panko)
Öl

500 gr. Karotten
Olivenöl
Meersalz
Zucker
2 TL Cumin
1/2 TL Zimt
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL getrockneten, gemahlenen Chili
1 Orange
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
3 EL Quark
1 Knoblauchzehe 
1 TL Senf
etwas Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Navets schälen und in 1-2cm dicke Scheiben schneiden. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Navet-Scheiben 1-2min garen. In kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen und salzen.

Das Ei verquirlen und leicht salzen. Die Scheiben zuerst in Mehl wenden, etwas abklopfen und in dem Ei drehen. Nun in dem Paniermehl wenden und dieses gut andrücken.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzelchen nacheinander bei mittlerer Hitze etwa 3min braten bis sie schön goldbraun sind. Auf Küchenpapier abtrofpen lassen. 

Für das Karottenpü die Karotten waschen, schälen und in feine Scheiben schneiden. Mit Salz und Zucker marinieren und stehen lassen, bis sie Wasser gezogen haben. Mit etwas Olivenöl bei kleiner Hitze und geschlossenem Topfdeckel weich dünsten.

Den Cumin in einer trockenen Pfanne rösten, etwas auskühlen lassen und fein mahlen. Cumin, Zimt, Kurkuma und Chili mischen.  Den Saft der Orange auspressen.

Die weichen Karottenscheiben und den Orangensaft mit dem Pürierstab sehr fein pürieren. Die Gewürzmischung unterrühren, mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

Aus Quark, feingehacktem Knoblauch, Senf, Zitronensaft, Salz und Pfeffer einen Dipp dazu rühren.


Karotten-Favoriten-Spezial:


http://salzkorn.blogspot.fr/2013/07/nearly-gender-free-gefullte.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2013/10/carotin-volle-karottensalat-mit-sesam.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2012/10/hemdsarmelig-kurbis-karotten-mac.html
http://salzkorn.blogspot.fr/2012/09/fur-flora-jagen-in-der-fauna-mohren.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2012/11/woher-rubezahl-seine-kraft-hernimmt-vom.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2013/03/eingewickelt-wirsingrollchen-mit.html
http://salzkorn.blogspot.fr/2012/04/unter-bunten-lichterketten-mohren.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2012/05/mit-und-ohne-pullover-karotten-kokos.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2013/10/vitalis-im-doppelpack.html
http://salzkorn.blogspot.fr/2013/07/nearly-gender-free-gefullte.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2012/04/hasenzucker.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2013/03/frostbeulen-konter-rote-linsen.html
http://salzkorn.blogspot.fr/2011/12/arabische-sinnesfreude-mohrenkroketten.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2011/10/abonnierte-wurzel-tortilla.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2013/05/romeo-und-julia-erbsennockerl-mit-pesto.html
http://salzkorn.blogspot.fr/2012/01/wunschperpeduum-mobile-und-couscous.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2011/11/borschtschtsch-prefere.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2013/02/elines-pasta-mit-zitronenlinsen.html
http://salzkorn.blogspot.fr/2013/02/auf-dem-treppchen-lasagne-mit-linsen.html

Kommentare :

  1. wow, da karottelts beeindruckend. und orientalisch lieb ich sowieso immer.

    AntwortenLöschen
  2. Du bringst mich ja in schwere Gewissensnöte. Wie soll ich mich bei dieser Auswahl entscheiden können ?

    AntwortenLöschen
  3. Diese Liebe zu Karotten teilen wir, wie Du weisst. Danke für dieses schöne Rezept und vor allem für das anschliessende '"Best of carots"
    Doch bei dieser Aufzählung fehlen unbedingt die genialen Parmesan-Karotten, die ich bei Juliane von Schöner Tag noch entdeckt hatte, schau mal hier:

    http://bonjouralsace.blogspot.fr/2012/05/mohren-in-parmesankruste-mit-knusprigen.html

    AntwortenLöschen
  4. @Mme Ulma: Wie schön, eine Karotten-Schwester :)

    @Robert: Bei weiblichen schweren Gewissensnöten würde ich zum Riechfläschchen greifen, aber bei einem ausgewachsenem Mann .... ;)

    @Sabine: Oh toll, danke für den Tipp. Das wird umgehend nachgemacht!

    AntwortenLöschen