SOCIAL MEDIA

Donnerstag, 19. Juni 2014

Kindergartenreife

Drei Jahre bin ich nun mit *grain de sel - Salzkorn* dabei, habe mich durch hunderte Rezepte gekocht und staune selbst darüber. Wie etwas, wenn es erst mal angeschoben ist, nahezu ein Selbstläufer werden kann.

Und auch wenn ich im Prinzip mehr Essen in der Warteschleife habe, wie ich bloggen kann, weiß ich nie, wie lange ich noch weiter Foodbloggen werde. Ich fühle mich einfach nicht als *Foodbloggerin*. Eigentlich erzähle ich euch nur ein wenig aus meinem Leben und nehme unser Mittagsessen (oder so) als Aufhänger. Kulinarisch-sinnliches Tagebuch. C'est ça, c'est tout. Möglich, dass mein Blogger-(Un)Selbstverständnis auch damit zusammen, dass ich fernab aller anderen Social Media blogge - ohne Community. Daher kommt in meiner Selbstwahrnehmung einiges vorher, was weit übergeordnet ist. Selbst wenn ich zunehmend von außen wie jemand aufgefasst werde, der Essen fotographiert. Was mich durchaus irritieren kann. Versteht ihr, was ich meine?

Außerdem gibt es SO VIELE Dinge, die ich mindestens ebenso gut stattdessen machen könnte: die Stemmeisen wieder ein Mal nach so langer Abstinenz zur Hand nehmen, die Nähmaschine rattern lassen oder endlich mit dem Akkordeonspielen beginnen. Das könnte jederzeit passieren. Noch macht mir das Kochen mit Garten für den Habib und mich (und euch) Freude. Und es verschönert uns zwei den Alltag um eine appetitliche Portion. Und versinnlicht den Moment. Und darüber zu erzählen ebenfalls. Alles soweit eine gute Kombi.

Bedanken möchte ich mich heute am Blog-Geburtstag bei euch für eure Begleitung, Besuche, eure Aufmerksamkeit, euer Mitkochen und Mitdenken. Ihr seit meine charmanten Bloganschubser!

Und klaro, auch bei meinem zauberhaften Habib habe ich mich zu bedanken. Was der nicht alles mitmachen muß. Du meine Güte, ihr könnt es euch nicht vorstellen. Ich würde mir ja oft gewaltig auf den Keks gehen - an seiner Stelle. Dringend muß ich mal lobend seine Geduld erwähnen, wenn er wieder auf mich zu warten hat, weil ich gerade an einem *Motiv hängen geblieben bin*. Und, nunja, die eigene Ische mit einem Tablett in der Hand auf dem etwas zu essen steht, zu fotographieren ist schon eine einigermaßen bescheuerte Bitte. Für die Nummer brauchts als Kerl auf jeden Fall eine gehörige Ladung natürlicher Lässigkeit. Auch dir, Habib, du ritterlicher, *Merci* und *dickes bisou* fürs Mitspielen!

Ab jetzt im Kindergarten. 

Kommentare :

  1. :-)
    Willkommen im Kindergarten! :-)

    Liebe Micha, herzlichen Glückwunsch zum Dritten! Ich lese gerne bei dir und freue mich über jedes weitere Jahr, in dem du uns Lesern erhalten bleibst, aber ich kann auch deine Gedanken zum Bloggen verstehen....geht es mir doch immer wieder ähnlich: (Zitat) "Außerdem gibt es SO VIELE Dinge, die ich mindestens ebenso gut stattdessen machen könnte...."
    Man wird sehen, wie lange jeder Einzelne von uns weitermacht - doch egal wie lange: es war und ist eine bereichernde, eine schöne Zeit, die immer zu uns gehören wird.

    Alles Liebe, Eva

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Micha.
    Hipp hipp hurra zur 3! Du kannst es hier nennen wie Du lustig bist, ich mag es hier und bin dabei.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Micha, drei Jahre schon? Und wenn ich mich recht erinnere, gehöre ich auch bereits seit drei Jahren zu deinen Lesern und bin natürlich, so wie alle anderen auch, ein Fan deines schönen Blogs, deinen zauberhaften Fotos und deinen wunderschönen Geschichten. Unglaubliche, wundervolle drei Jahre mit dir. Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch zu deinem Blog-Geburtstag.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, herzliche Gratulation! Genau das ist es wohl... Du gehst Deinen Weg, schaust nicht zu sehr, was "man macht" oder nicht und erzählst wie nebenbei dies oder das aus dem Leben... Authentisch ist so ein schönes Wort dafür. Ich mag es auf jeden Fall! Liebe Grüsse und Danke, Miuh

    AntwortenLöschen
  5. Alles Gute zum Bloggergeburtstag und auf viele weitere Jahre :-)
    Ich lese hier übrigens recht still fast von Anfang an mit. =)
    Ich blogge übrigens auch ohne das ganze Drumherum, einfach nur mit dem Blog und vermisse nichts dabei. =)

    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
  6. Die allerherzlichsten Glückwünsche liebe Micha :-) sehr schön beschrieben mit dem Tablett, dem Habib und wie oft man sich dann fragt, was man da eigentlich gerade macht :-D
    Ich hoffe, du bleibst uns noch lange erhalten, denn grain de sel gehört wirklich zu meinen absoluten Lieblingen - gerade weil es hier immer so persönlich ist und soo viel schöner Garten :-))
    Bisous

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta, wie wohltuend, dass du mich so nachvollziehen kannst. Gell, ist ja manchmal doch alles ein bißchen gaga :O)! Und auch ich freue mich, wenn du uns von nun an öfter eine Runde durch deinen Paradiesgarten mitnimmst!

      Löschen
  7. weiter so oder anders!
    herzliche Glückwunschgrüsse!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Micha - félicitations! Auf viele weitere Tage, Monate und gerne: Jahre mit Deinen feinen, bunten und liebevollen Kreationen, von denen schon so unzählig-viele auch unsere Teller und Zungen in höchste Entzückung versetzt haben!
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  9. Herzlichen Glückwunsch! Ich mag deinen Blog sehr gerne, es schwingt immer das heimelige etwas mit, was einem deine Rezepte doppelt so gerne nachbacken und kochen lässt :). Kleine Bilderreihen aus deinen Urlauben und aus deinem Garten finde ich ebenso intressant und freu mich auch immer über solche Nicht-Koch-und-Back-Beiträge.

    Liebe Grüße,
    Helena

    AntwortenLöschen
  10. nur zu gut verstehe ich Dich. Alles im Leben hat seine Zeit. Umsomehr freuen wir uns über jeden Eintrag, der hier erscheint. Herzlichen Glückwunsch !

    AntwortenLöschen
  11. ach was Kindergarten, mit deinen schönen Rezepten, den Bildern und Berichten aus F und euren Reisen hast du Hochschulreife!! und ich hoffe, du studierst noch lange weiter
    ;-)
    lg

    AntwortenLöschen
  12. auch das machts so ganz besonders,
    so ganz besonders gut hier bei dir ::
    das nicht schubladenbrave.
    ich mags einfach so. dich.

    AntwortenLöschen
  13. Auch von mir die besten Wünsche und ich kann dich nur zu gut verstehen. Hauptsache, es bereitet dir weiterhin ein klein wenig oder ein wenig mehr Freude, zu kochen, zu backen und das zu teilen! :-)
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  14. Wie schön, ich hoffe, wir erleben noch deine Schulreife und den mittleren Bildungsabschluss. Hauptsache es macht DIR Freude, herzlichen Glückwunsch

    AntwortenLöschen
  15. Herzlichen Glückwunsch! Und....wehe, Du hörst auf! So eine wunderbare Mischung die Du uns bietest! Deine zauberhaften Fotos.....gerade z. B.habe ich mich in Dein "Treppen-Brot-Foto" verliebt :) Die Nähmaschine und das Akkordeon müssen leider noch etwas warten.....schönen Gruss von mir ;)

    AntwortenLöschen
  16. Happy happy Birthday zum dreijährigen! Als sinnlich-kulinarisches Tagebuch wird dein Blog wohl auch von den meisten wahrgenommen und genau das strahlt er auch aus! Die Motivation kommt und geht... und kommt hoffentlich wieder zurück :) Ich freue mich auf weitere tolle Geschichten aus deinem Leben und deiner Küche! Und zum vierjährigen dann vielleicht ein Akkordeon-Ständchen ;)

    AntwortenLöschen
  17. Alles Gute zum Geburtstag, liebe Micha!
    Auch wenn ich mittlerweile die ersten Babyschritte auf den Social Media-Kanälen mache, ist das Kochen und Bloggen nur ein kleiner Teil meines Lebens. Aber wer mehr von mir wissen will, muss mich im wirklichen Leben kennenlernen. Ganz ich selbst bin ich nämlich nur dort. ;)
    Nun hoffe ich sehr, dass wir miteinander noch die Schule durchwandern werden und vielleicht ja auch noch studieren. Schauen wir einfach, wie es sich ergibt!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Micha, Fanfaren und Trompeten und mindestens eine Handvoll virtuelles Konfetti für Dich in die Luft geworfen! Happy Birthday :) Weiter so! Ich mag Dein kulinarisches Tagebuch weitab von Communities, das tut so gut.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  19. Ich bin zwar noch nicht sehr lange deine Leserin, bin aber auch jedesmal sehr begeistert von den wunderschönen Fotos und vor allem den köstlichen Gerichten, die da in deiner Küche entstehen. Jedes Mal eine Inspiration!
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
  20. @Eva: Vielen Dank für deine netten Worte. Je länger ich blogge, umso größeren Respekt habe ich vor all denen, die es wirklich zur Langstrecke bringen. Mal ein *bißchen Bloggen* kann jeder, aber wirklich über viele Jahre ein Blog am Leben zu erhalten, das ist etwas völlig anderes...

    @Katja: Hach, Freischein zu allem - DAS gibt mir wirklich Luft :)

    @Sabine: Merci, liebe Sabine - ich gucke mir jetzt gleich mal eure Kreuzfahrt weiter an.

    @Miuh: Oh, da fühle ich mich aber geschmeichelt! Und ja, ohne Social Media bin ich vermutlich sehr viel weniger von *meinem Weg* abgelenkt. Und das ist gut so...

    @Sarah: Vielen Dank, dass du dich heute zum Gratulieren zu Wort meldest!

    @Verboten Gut: Dank dir, Kerstin :)

    @Svea: Ohne Bloggerei hätte ich dich zum Beispiel nie in der Virtualität kennengelernt - was ZU schade wäre!

    @Charlotte: Oh, das Feedback mag ich ja besonders: wenn ich zum Nachkochen anregen kann. Schön, dass du das so siehst!

    @Helena: Ich mag bei anderen Blogs auch gerne etwas vom Drumherum mitbekommen (Katze, Hühner, Schafe... ;)

    @Robert: Manchmal ist es fragiler als man meinen möchte, einen Blog lebendig zu halten. Wie leicht ändern sich die Lebensumstände, beispielsweise, und schon ist kein Sinn mehr da für die Bloggerei. Daher hoffe ich SEHR auf viele weitere robuste Jahre mit *lamiacucina*!

    @Friederike: Oh du Schmeichlerin ;)! Gleich fühle ich mich wie ein Blogger-Geselle!

    @Mme Ulma: Spiegel :)

    @Eva: Noch, ja noch. Nur WIE lange noch? Inchallah!

    @Ulrike: Jaha, in DEIN Bloggeralter muss ich erstmal kommen ;)

    @Hanne: Vielleicht irgendwann eine Kombi? Weniger Posts dafür Zeit zum Musizieren? Danke für deinen Kommentar, si chouette!

    @Marco: Du machst mich Lächeln! Das wäre doch mal ne Ansage: in einem Jahr ein Akkordeon-Ständchen :)

    @Susi: jaja, echtes Leben und Blogistan... wie groß wohl die Schnittmenge ist?

    @Julia: Oh, ich fühle mich wie auf meiner eigenen Feier - Merci liebe Julia :)

    @Micha: Eine Namenspartnerin zu inspirieren, das gefällt mir. Danke für deine netten Worte!

    AntwortenLöschen
  21. Auch von mir alles alles Liebe zum 3 Jährigen... :) du bist doch meine Bloggmama!!!!! Danke das Du deine Back und Kochkünste mit uns so teilst!!!

    AntwortenLöschen
  22. Ich finds echt toll hier, hab Dich erst kürzlich entdeckt. Herzlichen Glückwunsch :-)

    AntwortenLöschen
  23. Ich schließe mich dem Chor der Gratulanten an - alles, alles Gute. Robert hat - wie üblich ;-) - recht; es hat alles seine Zeit. Aber natürlich hoffe ich, dass für Dich noch lange die rechte Zeit ist, um uns weiterhin mit so schönen Rezepten, Bildern und Einsichten zu versorgen.

    AntwortenLöschen
  24. Ich möchte am späten Abend auch noch zu dem bemerkenswerten Datum gratulieren. Und wieder so wunderbar das Thema ins Bild gesetzt, die Küchen-Kindergartenreife. Mir würde wirklich viel fehlen, wenn ich morgens nicht mehr bei diesem Zaubergarten mit endlos weiten Landschaften, hingetupften und dabei so gescheiten Bemerkungen und inspirierenden Rezepten über den Zaun schauen dürfte. Es stimmt schon: alles hat seine Zeit, aber bedenke auch: Gut Blog will Weile haben! Gruß von Günther

    AntwortenLöschen
  25. Happy Birthday, liebe Micha! Mögest Du des Bloggens niemals überdrüßig werden und hier noch viele Bloggeburtstage feiern. Und ich finde übrigens nicht, dass Du so wenig von Dir preisgibts. Ich habe fast das Gefühl, Dich zu kennen, so persönlich wie Du Deine Posts schreibst und ich freue mich jedesmal, wenn es in meiner mailbox bimmelt. Lieben Gruß aus Wien von Frau Ziii und ich hoffe sehr, wir schaffen es mal in Echt!

    AntwortenLöschen
  26. So groß schon, der Kleine... ach ja, auch hier sind wir eine Generation. Meiner wird dieses Jahr auch drei ;-)

    Liebe Micha, dass Du nebenbei das Nähen praktizierst, würde ich mir wünschen (aus großem Interesse, weil ich gerne sehen würde, was Du machst), und Akkordeon spielen lernen ist sicher großartig. Ganz egoistisch sage ich: Hauptsache, Du verstummst nicht! Denn ich lese und gucke immer sehr gerne bei Dir. Nach wie vor ist Grain de sel der erste und einzige "Foodblog" auf meiner Leseliste (und ist doch so viel mehr als das).

    Liebe Grüße an Dich und Deinen geduldigen Habib....
    Mond

    AntwortenLöschen
  27. Herzlichen Glückwunsch zum Blog Geburtstag. Ich hoffe Du hältst noch lange durch und kann gut verstehen dass Du Dir auch vorstellen kannst was anderes zu machen - bei der Umgebung! Was es auch immer sein mag - ich fände es schön wenn wir dran teilhaben könnten! A plus!

    AntwortenLöschen
  28. @Juniwelt: Und ich freue mich über deinen Kommentar hier!

    @Susanne: Vermutlich würden wir ihn als Bürgermeister von Blogistan wählen, die weisen Robert, oder? Ja, manchmal weiß ich nicht, wie lange es mich noch zieht. Selbst ohne anderen Social Media bleibt es ein gefräßiger Zeitfresser - und die ist wie bekanntermaßen kostbar. Danke für deine netten Zeilen!

    @Günther: Gerade gestern dein Körnlesbrot gebacken und eine saumäßige Übergare hingelegt - aber es ist super saftig geworden. Wie gut, dass mir I-net und TV auch Einblicke von deinem Leben bereits geboten hat. Und einhellig haben der Habib und ich beschlossen, dass du mit deiner Familie selten schön lebst auf Loretto. Danke liebe Günther, für deinen so freundlichen Kommentar - der als einziger auch die hübsche Kinderküche wahrnimmt. In Kürze dann hier mehr zur Alb!

    @Frau Ziii: Wie schön, dich hier zu lesen. Vermutlich ist deine Zeit für Privatvergnügen wie Bloggerei weit begrenzter als die meine. Umso mehr freue ich mich über deine Zeilen. Und stimmt, das ein oder andere (erlesene) Private samt Standpunkt dazu gebe ich gerne zwischendurch Preis. Aber als *lupenreiner Foodblogger*, dessen größte Passion das Bloggen ist, SO fühle ich mich nicht.

    @Mond: Vielleicht melde ich mich einfach per Mail bei dir - das schiebt mein ins komplette Stocken geratene Nähprojekt bestimmt wieder an. Weil diese simplen Hängerchen sind eigentlich für genau jetzt gedacht: den Hochsommer. Auja, ich fotographiere und suche deinen Rat - in Kürze!
    sonnige Grüße zurück nach B zur Mondfamilie

    @Kathrin: Ganz nüchtern betrachtet wachsen doch für einen Blog, der dicht macht, fünf neue nach. Insofern hätte ich keine Sorge gut ersetzt zu werden. Aber es schmeichelt meinem Bloggersein doch, wenn ich Gedanken wie die deinen lese. Merci!

    AntwortenLöschen
  29. Auch von mir alles Gute und schön, dass Du da bist!

    Ich hoffe auch noch einige weitere Jahre voller schöner Fotos, egal ob vom Essen (mit und ohne Dir), der Natur, den Märkten und vielen mehr!

    AntwortenLöschen
  30. Ach, was soll ich sagen, liebe Micha. Ich hab mich schon lange in dich verliebt und wünsche mir mehr Zeit, hier zu verweilen... Gut, dass dieser Kindergarten, in dem wir rumhüpfen, so vielfältig ist - der eine hüppt so, die andere so. Und du mit deinen bunten Fotos, den liebevollen Ausblicken ins französische Leben, den bewundernden Blicken in die zivilisierte Natur - du hüpfst hier auf eine ganz besondere Weise, die mir ungeheuer gut gefällt. Die Community trifft sich übrigens doch bei dir - haste das noch nicht gemerkt?! Ich hänge mich noch dran - zu später Stunde - an die lange Reihe der Gratulanten. Herzlichen Glückwunsch - wohin auch immer die Reise geht. Zum Schuleintritt bringe ich eine Einschulungstorte vorbei.
    Herzliche Grüße,
    Yushka

    AntwortenLöschen
  31. Ich mag deinen Blog t-o-t-a-l gerne, einmal am Tag schaff ich es immer reinzuschauen, sofern das Internet greifbar ist. Deine Ansichten übers Leben im Allgemeinen und Essen im Besonderen, deine Liebe zur Natur, die schönen Fotos, usw. Gratulation zum Kindergeburtstag und hoffentlich für uns Leser_innen noch eine ganze Weile davon!!! Lieben Gruß aus Wien, von Irmi E.

    AntwortenLöschen
  32. Ich hab mich hinten angewurzelt, dass niemand aus dem Album purzelt - sehr verspätet wohlgemerkt.

    Hoff' das nimmst Du mir nicht krumm! Ich komm jetzt mit nem Ständchen 'rum, dass meine Glückwunsche verstärkt...

    Wenn einer eine Reise tut,
    braucht es nur ein bisschen Mut, doch gehört zum mutig sein, mehr als die Idee allein.

    Um den ersten Schritt zu tun, darf man nicht zu lange ruh'n, so hast Du ganz ungeniert, das Bloggen einfach ausprobiert.

    Nägel machst Du stets mit Köpfen, hantierst dabei mit Suppentöpfen oder einer Tarteletteform - doch niemals nur nach fader Norm!

    Mit Sinn für Sinnlichkeit und Pfiff, hast Du die Küche voll im Griff. Da möchte man gern Mäuschen sein, ich hatte Glück - ohhh, war das fein!

    Seit den ersten Fränzi-Jahren kommen Deine Fans in Scharen, ob online oder angefahren, ist dabei grad einerlei. Auch ich bin voller stolz dabei.

    War unser Bus auch leicht labil, schaffte er es doch ans Ziel - hoch zu 'Sonne und Lavendel': Kletterferien mit Stil im schönsten Drôme-Domizil!

    So manches hast Du ausgeheckt, nicht nur in mir den Koch geweckt! Der Habib ist echt zu beneiden, um all die frischen Köstlichkeiten!

    Du zauberst Leibspeis' aus dem Garten - kann man was besseres erwarten? Dein toller Blog macht einfach froh, ich hoff' es bleibt noch lange so!!!

    Alles Gute zum Bloggeburtstag liebe Micha! Ich schenke Dir mein erstes selbstverfasstes Gedicht seit der Grundschule. Dementsprechend bitte ich um Nachsicht. Ich hatte jedenfalls einen Heidenspaß... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bist du so süß, liebe Verena! Das gibt ja sowas von einem dicken, feuchten Schmatz! Und komm' du mir nur wieder - dann hole ich das in echt nach :)! Herzlichen Dank für die lieben Zeilen, ich könnte noch ewig dran verweilen!

      Löschen
  33. Mit ganz viel Verspätung, aber aus tiefsten Herzen: Alles Gute zum Bloggeburtstag! Ich weiß gar nicht, ob ich "Was, schon drei Jahre?" oder "Was, erst drei Jahre?" sagen soll. Ich kann mich nicht mehr so recht daran erinnern, wie es war, als ich noch keine gedanklichen Ausflüge mit dir nach Frankreich machte!
    Ich genieße deine Geschichten, die tollen Fotos und die leckeren Rezepte, die mich immer wieder zum Nachkochen anregen. Dieses Wochenende gab es etwa deine Kartoffelpici mit Artischocken.
    Von daher hoffe ich (ein wenig selbstsüchtig), dass dich die Nähmaschine und das Akkordeon nicht zu sehr locken, und du uns noch lange an deiner Gartenküche teilhaben lässt!

    AntwortenLöschen