SOCIAL MEDIA

Montag, 28. Juli 2014

Tomatentarte 1'14

Was gibt es zum Kochen Inspirierenderes als schönes Gemüse? Bunte Tomaten sind doch einfach sonnige Fröhlichmacher, oder? Und wie überschwenglich hat die Natur einem einzigen Gemüse solch eine Artenvielfalt geschenkt. Tomate ist im Sommer Grundnahrungsmittel.

Im Garten versuchen wir ebenfalls eine bunte Auswahl an verschiedenen Sorten anzubauen. Auf Grund ihrer guten Ertragsfähigkeit (und bien sûr dem guten Geschmack) bekommt die Rose de Berne, eine rosane cœur de bœuf -ähnliche, mehrere Stauden zugeteilt; ebenso die tomate cerise (Kirschtomaten), nebst kleinen birnenförmigen, in verschiedener Couleur, sowie die Roma-Tomate, da diese sich zum Trocknen und Confieren besonders eignet.

Die Tomatensaion 2014 eröffnet das klassischen Alltagsgericht der Fränzis, die Tarte. Müßte ich mich zwischen Tarte und Quiche entscheiden (Quiche ist die mit dem Eierguß), dann nähme ich wohl eine Schlagseite zur Tarte ein. Ihre Schlichtheit hat es mir besonders angetan.

Auch hier wird die Tarte nach meiner alteingessenen Machart zusammen gesetzt, nämlich Schmuckseite nach oben - was ebenfalls nur die Tarte kann. Drunter versteckt sich der Geschmacksverstärker: ein selbstgemischter Tomatensenfs.
Zutaten:

Tarteteig*:
200g Mehl
(40g davon durch Einkorn-VK ersetzt)
100g Butter
Salz
Piment d'Espelette
getrockneter Oregano
etwas kaltes Wasser

20g getrocknete Tomaten (nicht in Öl eingelegt)
3 TL Dijon-Senf
1 TL Honigsenf
3 TL frischer Thymian, klein geschnitten
Harissa

ca. 750g verschiedene, bunte Tomaten
Olivenöl
Thymian
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig auf diese Art vermengen und mindestens 1 Stunde eingewickelt kühl stellen.

Eine Tarteform buttern. Die getrockneten Tomaten für den Tomatensenf mit kochendem Wasser überbrühen und 15min ziehen lassen. Dann abschütten, klein schneiden, mit den anderen Zutaten mischen und pürieren.

Die bunten Tomaten je nach Größe halbieren od vierteln und entkernen. Den Tarteteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Tarteform derart auskleiden, dass ein kleiner Rand entsteht. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen und 30min in die Tiefkühltruhe stellen.

Ofen auf 190° vorheizen.

Den Teigboden mit dem Tomatensenf bestreichen, die Tomatenstücke darauf verteilen, salzen und pfeffern. Mit Thymian bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln - für ca. 35min im vorgeheizten Ofen backen.

*Anmkerung m: der Tarteteig ist sehr dünn bemessen - weniger Erfahrene sollten auf geht auf eine Mehlmenge von 220g hoch (samt Butter dann auf 110g) hochgehen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...