SOCIAL MEDIA

Freitag, 7. September 2018

Andersdenker: mediterrane Lasagne



Die Spezies der Andersdenker füllt den übergeordneten Topf von der noch spezielleren Gruppe der Individualisten. Was sie eint ist das Gefühl in einer Gegenstromanlage zu schwimmen.

„Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die Meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.“ (Albert Einstein)

Einer der bekanntesten und berühmtesten Andersmacher der Drôme ist der Facteur Cheval samt seinem Palais Idéal. Im vorletzten Jahrhundert sammelte der Briefträger auf dem Nachhauseweg Steine (immerhin einer Tour von über 30 Kilometern), um mit ihnen unermüdlich über 30 Jahre hinweg einen einzigartigen Phantasiepalast zu erbauen - inspiert von der Natur oder den Bildern, die auf den Postkarten abgebildet waren, die er tagtäglich austrug. Galt er zu Lebzeiten als Spinner und Außenseiter, beschert er heute seiner Gemeinde einen beträchtlichen Reichtum dank der vielen Touristen, die Hauterives nur wegen seines zauberhaften Palais besuchen.

Der Facteur kam mir in den Sinn, als ich diesen kleinen und beeindruckenden Film über den Förster und Naturschützer Hans Bibelriether im Fernsehen sah, unter dessen Leitung der Bayrische Wald von einem Forstbetrieb in einen Naturpark verwandelt wurde. Er stellte sich mit seinen Überzeugungen gegen Traditionen und sah sich hartem Widerstand gegenüber sowohl der Holz- wie Jagdlobby. Vor allem seine eiserne Haltung, kein Gift gegen den Borkenkäfer einzusetzen, sondern die Natur sich selbst regenerien zu lassen, um den Wald auf diese Weise zu renaturieren, weckte sehr viel Gegenwehr und kann im Nachhinein nur imponieren. Mittlerweile ist Bibelriether mehrfach ausgezeichnet und geehrt worden für sein Lebenswerk. Mehr allerdings als das berührte mich die Laudatio der Tochter auf ihren Vater: *Für mich ist mein Vater eines der größten Vorbilder einfach durch seine Charakterstärke. Ich kenne nur sehr wenige Menschen, die so geradlinig sind und so uneitel. Ich versuche ihm in der Beziehung nachzueifern, als dass ich auch versuche, das zu machen, was ich für richtig halte und auch nicht mich selbst in den Vordergrund zu stellen, sondern die Sachen, die wichtig sind im Leben.*

Diese Lasagne zeigt euch keine Weltneuheit, sondern ich habe Altbewährtes kombiniert. Etwas Vorlauf braucht es, bis die handgebastelte und traditionelle Lasagne so geschichtet in den Ofen geschoben werden kann. Aber wer noch nie so eine von grundauf selbstgemachte Pasta gegessen hat - hier sogar mit lauter Gemüse aus dem Garten - hat keinerlei Vorstellung, was er verpasst. Hausmannkost, wie ich sie nur aus der eigenen Küche kenne...


Zutaten 2-3P - 1kg-Kastenform:

Lasagneblätter
60g Dinkel 1050
40g Hartweizenmehl
1 Eigelb
(etwas Eiweiß)
1 TL grüne Oliven-Tapenade
Salz

1 große Zucchini
1 kleine Aubergine
400g Tomaten
1 rote Zwiebel
4 Knoblauchzehen, fein gehackt
2-3 EL frische Kräuter, kleingehackt
(m: Rosmarin/ Thymian/ Oregano)
2 Lorbeerblätter
100g geriebener Comte
Salz, Pfeffer
etwas brauner Zucker
Piment d'Espelette
Balsamiko-Reduktion
Olivenöl

Zubereitung:

Aus den Zutaten für die Lasagneblätter einen homogenen Teig kneten und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Dann den Teig auswellen (m: mit Marcato - Stufe 6 von 7) - ergab 5 Blätter passend für meine Kastenform. In einer breiten, hohen Pfanne Salzwasser zum Kochen bringen und die Lasagne-Blätter nacheinander kochen, abtropfen lassen und auf einem Leinentuch glatt auslegen.

Backofen auf 210° Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und dünn mit Öl bestreichen. Die Zucchini in dünne Scheiben hoben (m: Börner - dünnste Stufe) und dachziegelartig auf dem Backblech ausbreiten. 2 feingehackte Knoblauchzehen und etwas gehackten Rosmarin darüber verteilen, salzen, pfeffern und etwas mit Olivenöl beträufeln - für ca. 25min in den Ofen schieben.

Die Aubergine ebenfalls in Scheiben hoben (m: Börner - zweitdünnste Stufe) - ebenfalls auf ein mit Olivenöl bestrichenes Backpapier auf einem Backblech auslegen... allerdings nebeneinander. Mit Olivenöl beträufeln und etwas getrocknetem Oregano. Ebenfalls für 20min in den Ofen schieben (m: zur Hälfte gemeinsam mit dem Zucchini - andere Hälfte auf 200° runtergeschalten und zu O/U-Hitze.

Die Zwiebel fein würfeln. In etwas Olivenöl die Zwiebel mit dem Knofi und den Kräutern andünsten. Die Tomaten dabei von ihrem Strunk entfernen, würfeln und ebenso wie die Lorbeerblätter in den Topf geben. Bei kleiner Hitze und aufgelegtem Deckel ca. 10min köcheln lassen. Würzen mit Salz, Pfeffer, Piment, Zucker und Balsamiko-Reduktion (dabei leicht überwürzen - die Lasagne schluckt noch etwas davon). Die Lorbeer-Blätter entfernen. Mit einer kleinen Roux die Sauce binden.

Die Kastenform buttern und nun die Lasagne zusammen basteln: 2 EL von der Tomatensauce, Lasagneblatt, 1/4 von den Zucchini (dafür die Zucchini auf dem Bleck der Breite nach in 4 Streifen schneiden) auf die Pasta legen, ein Viertel von den Auberginen-Scheiben, etwas geriebener Käse, 2 EL Tomatensauce, Lasagneblatt... das 3x wiederholen - abschließen mit einem Lasagneblatt, etwas geriebenem Käse, getrocknetem Oregano und etwas Olivenöl. Bei 190° (O/U-Hitze) für ca. 25min in den Ofen schieben.


Kommentare :

  1. Liebe Micha, das ist echt "magisches synchron Kochen" - das soll uns mal jemand nachmachen ;-) - rate mal, was ich heute als Mittagessen zusammengebastelt habe: JA. Lasagne! Allerdings - ich gebe zu - mit fertigen Lasagneblättern, dafür mit ofengeröstetem Gemüse. War auch gut. Und dann lese ich heute abend bei dir von dieser Lasagne und sympathischen Andersmachern... Liebe Grüße von Hannah

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du mich auf eine Idee für mein Sonntagsessen gebracht.
    Ich koch das dann mal nach...
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.