SOCIAL MEDIA

Montag, 7. Juni 2021

abgelenkt: türkischer Ofen-Gemüsekuchen


Real life saugt mich mit dem ganz großen Saugrüssel ein - fürs Blog bleibt einfach wenig Muse. Aber ich bin mir sicher, je wärmer es jetzt wird, je mehr allerortens die Sommerferien näher rücken, umso ruhiger wird es in ganz Blogistan zugehen. Gut so! Das hat meine Unterstützung!

Wenn uns die letzten Monate eines gelehrt haben, dann dass man zugreifen muss, wenn das Leben ruft. Carpe diem tönt es aus allen Ecken u-n-w-i-d-e-r-s-t-e-h-l-i-c-h!

Daher ein schnelles Gericht, das auch prima zum Grillen mit Familie, Freunde oder Feriengäste passt - ganz wie sich euch Gelegenheit bietet. Auch die Feste sollte man - mehr denn je - feiern, wie sie fallen. Man ist schließlich vorgewarnt: es kann jederzeit auch wieder... aber daran will gerade keiner denken. Unken wird der Mund gestopft.  Oder man hält sich die Ohren zu. Wir wollen alle nur Sommer! Und der liegt noch fast wie neu, wie unausgepackt, auf jeden Fall verheißungsvoll vor uns!

Auch für die Küche nehme ich mir gerade weniger Zeit. Ich will einfach draußen sein... Dieses türkische Ofengemüsegericht passt sich meinen Bedürfnissen prima an: ein unkompliziertes Salat-Plus-Essen wie ich es immer mag!


 

Zutaten 1 Blech/ 4P:

4 Kartoffeln, 
1 Bund Frühlingszwiebeln 
2 Karotten 
100 Gramm Brennnessel/ Spinat/ Giersch/ Petersilie...
1/2 rote Paprika
2 Knoblauchzehen
4 Eier,
4 EL Olivenöl, 
4 EL Milch 
4 EL Mehl 
1/2 Packung Backpulver 
2 TL Salz
Pfeffer
50 g geriebener Bergkäse  (m: Comté)
schwarzer Samen
Sumach

 

 

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, Karotten schrubben und beides groß raspeln. Paprika mit dem Sparschäler von der Haut befreien (schwer verdaulich) und in kleine Würfel schneiden. Ebenso den Knofi wie das Weiße der Frühlingszwiebeln fein würfeln, das Grün in Ringe schneiden. 

Ofen auf 180°C vorheizen.

Das Grün der Wahl waschen, trocken schleudern und in feine Streifen schneiden.

Eier mit Mehl, Backpu, Milch, Olivenöl klümpchenfrei verquirlen. Salzen und pfeffern.

Alle Zutaten in einer großen Schüssel miteinander vermengen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Masse darauf gleichmäßig verteilen. Für 25 min im Ofen backen.

Mit dem Käse und außerdem mit Sesam und Sumac bestreuen und weitere 20min backen.

Quelle: Gülsümün Sarayi 

 

6 Kommentare :

  1. Das sieht aber sehr lecker aus;)

    AntwortenLöschen
  2. Das tönt ganz nach meinem Geschmack, liebe Micha! Wird gleich heute zum Mittagessen nachgebacken.....
    Wünsche dir weiterhin viel Musse im echten Leben- mir geht’s genauso: carpe diem - ganz eintauchen in das Leben, das sich um mich herum entfaltet.
    Herzlich, Pierina

    AntwortenLöschen
  3. Ein Rezept mit GIERSCH! 😍 phantastisch, liebe Micha. Der überwuchert nämlich mal wieder den Garten und muss aufgegessen werden. Mache bisher Pesto in verschiedenen Varianten daraus, das hier muss jetzt neu ausprobiert werden. Lieben Gruß aus Köln. Lara

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht formidabel aus, liebe Micha! Und ja, du hast recht! Raus raus raus! Es ist grad so schön und nach diesem Mai genieße ich grad jeden einzelnen Sonnenstrahl auf meiner Haut :-)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Micha, perfektes Sommergericht, für das man meist noch nicht mal extra einkaufen muss - mal vom Giersch gar nicht zu sprechen, der wuchert wie verrückt! 🙈 Das wird es die Tage ganz sicher mal geben. Wenn Du übrigens mal über Insta in meinen Garten schauen willst: sylke_ijc 😉 Habt ein wundervolles Wochenende!
    Liebe Grüße aus Dresden
    Sylke

    AntwortenLöschen
  6. Feines Rezept, wird probiert mit Giersch.
    sonnige Grüße, karen

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...