SOCIAL MEDIA

Freitag, 27. Juli 2012

Pasta in Gelb mit Zucchinicrème und Garnelen

Gelb ist DIE Sommerfarbe. Und als wüßten das auch unsere gelben Zucchinipflanzen, zeigen sie sich als würdige Stellvertreter und bombadieren uns mit Früchten. Eigentlich unglaublich, was eine einzige Zucchinipflanze an Zucchinis raushauen kann. Eine echte Gemüse-Schleuder.

Geschickterweise kann ich Zucchinis gut gebrauchen - das Confieren der Zucchini hatte mir gut gefallen. Daher wurde die Idee für diese Pasta wieder aufgegriffen. Eine leichte Sauce, die gut zu den heißen Sommertagen paßt. Heute war ich wohl zu lange an der Drôme baden und in der Sonne, daher fasse ich mich kurz und zusammen: Leckerlecker!
Zutaten:

Pasta:
200g Mehl
2 Eier
2 EL Öl
1 Msp Kurkuma
Salz

Sauce:
1 gelbe Zucchini
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
Zitronenthymian
Parmesan
Zitronenbasilikum
Abrieb einer halben Zitrone
1 EL Mascarpone
Chili
6 Salbeiblätter, fein geschnitten
einige Kirschtomaten

16 Crevetten, geschält, gesäubert
1 Knoblauchzehe

2 EL geröstete Pinienkerne
etwas geriebener Parmesan

Zubereitung:

Den Nudelteig wie gewohnt verkneten, kühl stellen. Ausrollen und zu Tagliatelle schneiden (m: Marcato), auf einem sauberen Tuch auslegen.

Backofen auf 150° vorheizen. Die Zucchini in 0,5cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein geöltes Backblech auslegen, salzen, pfeffern, den Zitronenthymian darüber verteilen und etwas Olivenöl darüber träufeln und zwischen 20-30 Minuten im Ofen backen.

Die confierten Zucchini mit der Mascarpone pürieren. Geriebenen Parmesan, sowie Salbei und feingeschnittenen Zitronenbasilikum untermischen. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und Chili, Zitronenschale und Zitronensaft.

Während die Garnelen mit etwas Knoblauch und Olivenöl in einer Pfanne garen, die halbierten Kirschtomtaten dazugeben.

In reichlich Salzwasser die Tagliatelle garen. Abschütten und direkt mit dem Zucchini-Pesto vermengen.

Pasta auf die Teller verteilen, Crevetten und Tomaten darüber verteilen, ebenso die Pinienkerne und einige klein gerupfte Zitronenthymianblätter. Mit geriebenem Parmesan und einem Salat servieren.
Dieses Gericht darf diesen Monat nochmals bei Uwes gelbem Monat mitmachen.
HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Kommentare :

  1. Wunderbar, Zucchini mag ich sehr und am liebsten mit Zitronentyhmian.
    Eigentlich wollte ich für Uwes Gelb-Event ein gelbes Ratatouille basteln. Meine Nachbarin baut jedes Jahr Zucchini an wie verrückt. Vorgestern bin ich also rüber und hab um gelbe Zucchini gebettelt. Tja, und genau heuer hat sie nur grüne angebaut. Nicht mal auf dem Markt habe ich gestern gelbe gefunden. Die haben sich alle gegen mich verschworen.

    AntwortenLöschen
  2. Endlich ist es hier heiß...da fasse ich mich auch mal kurz leckerlecker.....

    AntwortenLöschen
  3. hört sich köstlich an, das kommt auf den speiseplan fürs wochenende! leckaaaaaa! glg+ ein schönes wochenende nana

    AntwortenLöschen
  4. Micha, dein Gelb sieht natürlich auch wieder zum reinbeißen aus... fein!

    AntwortenLöschen
  5. Wie Du das alles in die Reihe bringst, köstliche Nudeln machen, kochen, bloggen und erst noch zu lange baden. Nur die Sonnenblumen haben Durst, das sehe sogar ich ;-)

    AntwortenLöschen
  6. @Henne: Gelbe Zucchini finde ich vom Geschmack fast noch etwas Feiner als die grünen. Ich drücke dir die Daumen, dass du noch rechtzeitig draufläufst für Uwes Event.

    @Sybille: Sonne, Hitze und Sommer wollen gelebt werden - das leihe ich mir jetzt sinngemäß von Robert, recht hast du!

    @Nana: Und dabei wirklich ein leichtes Sößchen. Laß mich wissen, obs euch auch so gut geschmeckt hat!

    @Britta: Ach, du bringst mein Gelb zum Erröten :)! Danke liebe Britta!

    @Robert: Besser, ich hätte die Sonnenblumen auch mit zum Baden genommen :)

    AntwortenLöschen
  7. ohhh... sehr fein, alles was ich gerne esse, wunderbar präsentiert.
    Lieben Gruß
    Gaby

    AntwortenLöschen
  8. Ein wahnsinns Gericht, gerade nachgebastelt und wir sind begeistert. Muss aber gestehen, das ich mit dem Chili etwas übertrieben hatte boa war das scharf aber genial

    Toby

    AntwortenLöschen
  9. @Gaby: Merci, liebe Gaby, die Kapuzinerkresseblüten sind immer eine hübsche Deko!

    @Toby: Hot, hot, Baby :)

    Ich nehme ja deshalb gerne entweder Chiliflocken oder Harissa. Damit bekomme ich die Schärfe ganz gut dosiert. Aber Hauptsache ist, es war für euch ein Burner :O)!

    AntwortenLöschen
  10. War es :) es hat gerockt :)

    AntwortenLöschen