SOCIAL MEDIA

Mittwoch, 15. August 2012

Pizza mit Blogbuster-Tomaten-Pfirsich-Belag

Schöne Tomatenzeit! Kann mir sowas von gar nicht zuviel werden, der Tomatensegen. Dieses Mal habe ich nur ums Eck gedacht: Was als Salat schmeckt, das muß in diesem Fall auch als Pizza-Version schmecken. Und die heiß bewährte Kombi des Blogbuster-Salats zeigt sich auch aus dem Ofen kommend als heiße Empfehlung.

Ihr könnt euch natürlich wie bei dem Salat genauso für die nicht-vegetarische Variante mit Schinken entscheiden und diesen nach dem Backen auf der Pizza verteilen. Oder Nektarinen statt Pfirsiche oder einen anderen Käse... - aber ich würde es an eurer Stelle so lassen. Wer den Salat liebt, liebt diese Pizza. Promis!
Zutaten:


200g Ziegenfrischkäse
70g crème fraîche (m: demi-ecreme)
1 EL Olivenöl
Thymian
Rosmarin
Zitronenbasilikum
Salz, Pfeffer
Chili

5 Tomaten
1 Pfirsich
1 kleine Schalotte

Thymian
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zitronenbasilikum/ Basilikum
Zubereitung:

Pizzateig wie gewohnt zubereiten.

Kräuter saschen, trocken schütteln und fein hacken. Aus Ziegenfrischkäse, Crème fraîche, Kräuter und Gewürzen eine streichfähige Crème herstellen.

Tomaten und Pfirsiche in Scheiben schneiden, die Schalotte in Ringe.

Ofen mit Pizzastein sehr heiß hochfahren.

Pizzateig auswellen und ruhen lassen. Mit der Ziegenkäse-Kräuter-Crème bestreichen und mit Tomaten und Pfirsichen dicht an dicht belegen. Die Schalotten in Ringe geschnitten darüber verteilen.

Mit etwas Olivenöl beträufeln, nochmals mit Thymian besträuen und mit Salz und Pfeffer würzen und im Ofen auf dem Stein knusprig backen.

Vor dem Servieren mit kleingerupften Basilkum bestreuen.

Kommentare :

  1. schon ausgedruckt - ich habe Ziegenfrischkäse gelesen ;-)

    Sieht wirklich so nach schlemmen aus.... lecker!

    AntwortenLöschen
  2. Ziegenfrischkäse statt Tomatensauce = super Idee!
    Nur den Belag mit den vielen Tomaten muss (und werde!) ich selbst essen, denn der Mitgenießer mag ja keine warmen Tomaten.....aber ich, für mein Leben gern!

    Danke also für die Inspiration. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ja, ja! Auch bei mir ist die bunte Tomatenzeit angebrochen. Und Ziegenkäse dazu, ein Traum :)

    AntwortenLöschen
  4. mhmm, das klingt ja toll.
    ideal, die tomatenschwemme abzubauen :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ach, wieder so ein verführerisches Rezept! Leider muss ich meinen "Göttergatten" immer etwas überrumpeln, wenn ich vorhabe, ihm eine Kreation aus Obst und Gemüse anzubieten. Er beharrt darauf, dass Äpfel und Zwiebeln, Backplaumen oder Datteln und Speck usw. partout nicht zusammen passen. Männer! Aber er wird älter und das einfach vor die Nase setzen klappt immer besser ;-) (und ihm schmeckt's ja doch)!

    AntwortenLöschen
  6. Micha, sehr schönes Rezept. Der Wunsch, es nachzubacken ist groß - aber Pfirsiche muss ich durch Gemüse ersetzen. Obst und Gemüse gleichzeitig ist bei mir nicht möglich. Das tut dem Ganzen aber keinen Abbruch. Das Gemüseangebot ist groß. Tolle Fotos!
    Als nächstes dann das Bordelaise...
    Beste Grüße

    Ulla

    AntwortenLöschen
  7. @Sandra: Gell, Ziegenkäse wirkt bei dir magnetisch :) - das merke ich mir :))

    @Eva: Keine warmen Tomaten, oh, da fällt einiges flach. Vielleicht könnte man die Pizza hälftig anders belegen für die charmante Tischgesellschaft?

    @Schokozwerg: Tomate ist doch ein kleines Schmuckstück, oder? Egal was man damit macht - sieht immer supi aus.

    @Feinschmeckerle: Für die Schwemme weise ich auch direkt wieder auf die ofengerösteten Tomaten ;)

    @Mariechensmom: Manchmal hat man einfach was fix im Kopf - wie bei mir dieses Dill-Ding. Und ab und an hilft dann Zwangsbeglückung. Herzhaftes und Obst ist ja eine große kulinarische Liebe von mir (seufzz :)

    @Ulla: Aus gleichem Grund nicht möglich wie bei Mariechensmom? Aber ich bin mir sicher, du bekommst die Pizza ganz nach deinem Geschmack und deiner Vorstellung abgeändert ;)

    AntwortenLöschen
  8. Oh, die sieht aber lecker aus. Tomaten und Ziegenkäse ist eh eine feine Kombination. Bei mir kam heute nämlich Ziegenfrischkäsecreme mit Tomatenpüree auf den Tisch. Wunderbarer Brotaufstrich :)


    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin total fasziniert von der Tomatenvielfalt, die da immer auf deinen Tellern liegen. So bunt!

    AntwortenLöschen