Montag, 3. Dezember 2012

Menu-Vorschläge für die Festtage - mit Preview

Menu-Vorschlag 1: der Klassiker


















 



Menu-Vorschlag 2: die Entdeckungen 2012



















 Menu-Vorschlag 3:


















 


Menu-Vorschlag 4: das Vegetarische





















Menuvorschlag 5: das Vegetarische 2





















Menu-Vorschlag 6: das Vegane


















 


Menu-Vorschlag 6: Wild

Sehr frühzeitig sollte ein Foodblogger mit seinen Ideen rauskommen. Eigentlich sollte er gar seiner Zeit immer eine Nasenspitze voraus sein - als Streber-Foodblogger auf jeden Fall  :O)!

Hier habe ich euch für die kommenden Festtage einige Menu-Vorschläge zusammengestellt. Je nach Vorlieben und Neigungen schiebt er die Ideen nach eurem Gusto (und dem eurer Gäste) hin und her. Wahrscheinlich bin ich in dieser Hinsicht ein Banause, aber ein Menu braucht für mich nicht zwingend ein Motto oder einen roten Faden, um gut zu schmecken. Wie so vieles liegt es im Auge des Betrachters, bzw. auf der Zunge des Kosters.

Zumal für ein gelungenes Essen unbedingt eine schöne Atmosphäre an den Tisch gehört - nur dann fangen die Geschmacks-Synapsen so richtig an mit Hüpfen.

Anmerken möchte ich zu Menu 3, dass ich die Vorspeise noch Richtung dieser Art aufrüschen würde. Und bei dem veganen Menu muß das Dessert erst auf vegan umgebaut werden (Agar Agar, Sojasahne....), aber das können die Veganer auch ohne mich.

Wie ihr feststellen werdet, leiten euch nicht alle Bilder weiter zu einem Rezept - die stehen noch zum Verbloggen aus. Damit die Spannung bleibt, ist klar, oder?  Nach und nach werde ich sie posten. Allerdings in der nächsten Zeit nicht mehr im gewohnten Rhythhmus, sondern gelockerter - die Vorweihnachtszeit mit Jahresausklang halte ich mir für neue Impulse offen! Daher seht mir bitte nach, wenn ich die Kommentare (über die ich mich wie alle Blogger stets RIESIG freue) weniger oder zeitversetzter moderiere.

Menu 2 und Menu 4 lasse ich übrigens bei Uwes Weihnachts-Menus mitmachen. Oder hättet ihr für Uwe ein anderes Menu ausgesucht?

Kommentare:

  1. Also diese Roten-Beete-Rezepte gefallen mir ausgesprochen gut! Bei der Vorspeise zum veganen Menü komme ich allerdings nur auf ein Foto, nicht auf das Rezept...

    AntwortenLöschen
  2. Du meine Güte! wann kommst Du zu mir kochen? beste Montagsgrüsse!

    AntwortenLöschen
  3. Wow - du bist einfach die perfekte Food-Bloggerin :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich nehme vegetarisch I...da ist Brüllcreme dabei :)

    AntwortenLöschen
  5. Egal was Du auftischst, ich würde zu nix Nein sagen. Du würdest mich sogar zur Kürbisesserin machen können, da bin ich mir sicher. Sprachlos siehst Du mich! Genieß die Zeit und ihre Inspirationen :)

    AntwortenLöschen
  6. Was bist Du fleissig; ich würde alles essen, tendiere aber zu Vegetarisch I. Ich kann das aber nicht kochen, jedenfalls nich tan Weihnachten, weil mein Sohn sonst über die Feiertage heulend in der Ecke sitzt. Er ist der Carnivore in der Familie, und zumindest Weihnachten muss es einen Braten geben....Menue I für danach....?!

    AntwortenLöschen
  7. @Matti: Nich nur Bilder gucken - auch lesen :)! Der Salat zum veganen Menu wird die kommenden Tage gepostet (der zählt zu den Vorab-Appetizern)!

    Und was bin ich froh, dass du hier ENDLICH mal wieder mein Feinliebchen die Rote Bete schätzst - bei der Pasta meldeten sich (zu meiner Überraschung) viele Rote Bete-Verweigerer!

    @Svea: Ja, vielleicht ist 2013 das Jahr einer Begegnung - das wäre schön! Und ja, ich würde auch kochen :)... herzliche Grüße zurück

    @Eva: Schon ein bißchen abgestrebt, oder :O)

    @Sybille: Mit Brüllercrème kann man meiner Meinung nix falsch machen. Ich wüßte nicht EINEN, der Brüllercrème nicht mag!

    @Schokozwerg: Du magst keinen Kürbis, echt? Das war mir jetzt noch gar nicht aufgefallen. Aber sicher, ganz sicher würden wir zusammen ein Rezept mit Kürbis finden, dass auch dein gnädiges Gefallen finden würde :). Und beim Zusammenessen bist du aber dann für Kaffee und Kuchen zuständig, ok?

    @magentratzerl: Also ein Fleischgericht mag ich an den Festtagen ebenfalls gerne - ist ja ein Festtag. Dann ist aber meist der Fleischhunger wieder gestillt. Daher bin ich auch dafür, dass sich dein Sohn durchsetzt - wir, als Köche, wollen ja keinen am Tisch heulen sehen :)

    AntwortenLöschen
  8. Geh bitte, jetzt geht das schon wieder los! Ihr macht's mich alle fertig! Während ich noch an der Herbstdeko bastel und mir am letzten Drücker einen Adventkranz gekauft hab (Samstag 16.55h!), macht's ihr schon wieder Weihnachtsmenüs. Wie geht das? Kann ich mal eine Schulung haben?
    Verzweifelten Gruß aus Wien von Frau Ziii

    AntwortenLöschen
  9. Du Streber-Foodblogger, Du! ;-)
    Meine aufrichtige Bewunderung hast Du dafür aber trotzdem.
    Geniesse 'den gelockerten Rhythmus'... ;-)

    AntwortenLöschen
  10. @Frau Ziii: Oh, letztlich hatte ich gute Gründe, ein wenig vorzuarbeiten UND ich habe mich ja hauptsächlich aus dem Fundus bedient (quasi Weihnachtsdeko aus der Schublade gezogen). Ansonsten zähle ich eher zu der Gruppe *Torschlußpanik ist die beste Muse*

    ...Grüße nach Wien an die Ex-Linzerin

    @Sabine: Gell :o)!
    Und ich freue mich auf die *außerrhythmische Zeit* - Danke dir, für deine Wünsche!

    AntwortenLöschen
  11. Na bumm. Gleich 6 Menüs?! Na nicht schlecht! Ich hab einen Beitrag auch eben einegreicht, bei mir bleibts aber bei einem Menü :-)

    Danke für deine Anregungen, sind tolle Sachen dabei!

    AntwortenLöschen
  12. Uff. So viele fantastische Menüs. Ich bin echt schwer begeistert und würde nun liebend gerne in den Schokoladenkuchen und das Lammkarree beissen. Meine Herren! Ich würde alle nehmen :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...