Donnerstag, 28. August 2014

Was man brauchen kann - Verlosung

Je älter man wird, um so exklusiver wird die Sache mit dem Vertrauen. *Ich glaube nur dem Gutachten, das ich selbst gefälscht habe* heißt es - und ich mag nun mal die Lebensmittel am liebsten, die nur durch meine Hände sind.

Für jemand, der so gerne kocht und bäckt wie ich, ist meine Küchenausstattung vermutlich recht bescheiden. In meiner Küche stehen fix die Getreidemühle sowie die Marcato. Ebenfalls griffbereit sind Toaster, Brotschneidemaschine und ein Handrührgerät. C'est ca.

Nein, keine Küchenmaschine. All meine Tarteteige knete ich selbst. Vielleicht vom Garten nicht anders gewohnt, mag ich es sehr, wenn alles durch die Hände geht, wenn das Kochen seine Haptik hat, die ich abspüren kann mit meinen Fingern. Für kleinere Teige wie für Kuchen, Pizza oder einen Hefeteig habe ich ein Handgerät, dass beinahe mein Jahrgang sein dürfte. Und auf meinen Brotteigkneter kommen wir ein anderes Mal zu sprechen. Von einem umwerfenden Fuhrpark können wir also nicht reden. Meinen zur Verfügung stehenden Platz brauche ich vorallem für mein Eingemachtes - die Gartenschätze wollen schließlich ver-wert-et werden. Und wie meist im Leben kommt alles zusammen. Das gilt im Guten wie im Schlechten. Und eben auch für die Erntezeit im Garten.

Was mich nun seit Jahren völlig unverzichtbar begleitet, ist mein Dörrgerät der Firma Stöckli. Während der Sommer- und Herbstmonate steht es immer irgendwo im Weg rum - gut zu sehen bereits bei meiner Küchenvorstellung.
Heute ist mein 800stes Mal Äußern im Bloggerformat. Weit entfernt bereits fast biblisches 11jähriges zu feiern (und ich bezweifle dieses Jahresjubiläum je zu erreichen). Aber mit dieser Zahl 8, die das unterste nach oben drehen kann, liegend die Unendlichkeit symbolisiert und deren harte saturnischen Gesetze die Säulen markieren, um die wir ein Leben lang kreisen, dachte ich mir, ich möchte heute einfach mal *Danke* sagen für eure Begleitung.

Und wenn das mit dem Schenken rund laufen soll, dann weiß man bereits lange vorher, was man gerne weitergeben möchte und muß nicht zwanghaft suchen, nur weil ein fester Anlaß das angeblich vorschreibt. Das sah die Schweizer Firma Stöckli erfreulicherweise genauso und stellte mir einen ihrer Dörrapperate (genau jenen verlinkten) für diesem Zweck zur Verfügung. Und wir reden hier von Schweizer Wertarbeit - trotz meines massiven Gebrauchs vermute ich, dass sich ein solches Gerät zum Erbstück entwickelt.
Bildmaterial der Firma Stöckli
Für mich ist dieser Dörrautomat ein echter (obendrein energieschonender) Küchengerät-Liebling. Etwas, das ich keinesfalls missen wollte. Für die Vorratshaltung ebenso wunderbar wie für unzählige Spielereien. Das fängt bei Dörrfrüchten fürs Müsli an und geht weiter bis zu Malen mit Zutaten. Für alle, die einen Garten haben, gerne vegetarisch oder vegan kochen, schlicht ein Must-Have.

Acht Tage (logisch, oder ;) - bis zum 04.09.2014 um 24Uhr - habt ihr Zeit, mir zu verraten, was ihr damit gerne als erstes machen würdet. Dann wird ausgelost. Außerdem müßt ihr in Deutschland, der Schweiz oder Österreich wohnen und mir eine Mail-Adresse hierlassen, damit ich euch im Falle des glücklichen Loses auch erreiche. Voilà...

Hier bereits eine kleine Auswahl von Gerichten, in denen ich gedörrte Zutaten verwendet habe. Und ich kann euch versichern: die kommende Woche wird hier getrocknet was das Zeugs hält ;)



http://salzkorn.blogspot.fr/2012/04/gemusebruhe-oder-gemusepaste-so-oder-so.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2012/09/vegan-vegetarisches-lieblingsessen-rote.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2011/10/pizza-nobelpreis-pizza-mit-steinpilzen.html
http://salzkorn.blogspot.fr/2012/06/rot-liegt-vorne-erdbeer-tartelettes-mit.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2012/01/koniglich-reblochon-pizza-mit-apfel.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2012/01/gegen-kalte-nasenspitzen-rote.html
http://salzkorn.blogspot.fr/2011/08/fenchel-mit-feige-im-pergament-und.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2013/03/eingewickelt-wirsingrollchen-mit.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2011/06/fenchel-tomaten-gemuse-mit-ziegenkase.html
http://salzkorn.blogspot.fr/2014/06/chemie-buddenbohmpasta-nr2-und_10.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2014/08/zettelwirtschaft-gemuserisotto-mit.html











Kommentare:

  1. Als wir vor 30 Jahren wieder vom Land in die Stadt zogen, mussten wir unsern Hausrat reduzieren. Der Stöckli Dörrex ("den werden wir nie mehr brauchen") musste dran glauben. Heute kommt Trauer auf und ich ärgere mich über meine fehlende Weitsicht. Als Schweizer würde ich mir als erstes Buschbohnen damit dörren. Ein Rezept (mit gekauften Dörrbohnen) gibts am Sonntag.

    AntwortenLöschen
  2. So ein Dörrgerät wäre toll. Ich würde als erstes Aprikosen (auf gut österreichisch Marillen) dörren und vielleicht grad noch die letzten erwischen, wenn nicht dann müssen Zwetschken dran glauben.
    800 posts herzlichen Glückwunsch!
    Liebe Grüsse
    ennah

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch zur Unendlich-Zahl! So lange kenne ich deine Seite noch gar nicht - aber seit ich sie kenne, versäume ich keinen einzigen Post!
    Als großer Tartefan habe ich mich schon durch viele Rezepte gekocht hier - und bin auch selber damit sehr kreativ. Auch ich knete meine Teige per Hand (obwohl die Küchenmaschine daneben steht...)

    Die Firma Stöckli ist ja wirklich sehr spendabel! Gerade vorgestern waren wir zu einem feinen Abendessen bei Freunden eingeladen. In deren Küche stand genau solch ein Gerät und dörrte Äpfel. Das würde ich damti als erstes machen - denn hier am Bodensee sind "Apfelchips" sehr beliebt und ich würde es sicher mit Birnen und Zwetschgen gleich auch probieren ... und wahrscheinlich würde ich mich durch alles durchprobieren, was vorstellbar scheint!

    Dir weiterhin eine schöne Zeit in der Drôme - ein herrliches Fleckchen Erde! Ich hoffe auf weitere Bloggerjahre mit dir - denn es würde mir was fehlen!

    Herzlichst Ellen

    AntwortenLöschen
  4. ach so die Mailadresse sorry info ät ellen minus schnell punkt de

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,
    ich wäre auch sehr gerne dabei und würde als erstes Steinpilze trocknen - jaaaa, das wäre der Plan! :)
    Alles Liebe aus Österreich
    Karina
    kalinka45@hotmail.com

    AntwortenLöschen
  6. Das Gerät klingt wirklich toll und da ich bald in meine erste eigene Wohnung ziehe, würde ich mich noch mehr über Multifunktionale Küchengeräte freuen...
    Ich würde mir Pilze dörren und dann eine vegane Bolognese machen. Mit gedörrten und kleingehackten Pilzen anstatt Hackfleisch.
    Liebe Grüße
    Zum Nachtisch dann Apfelsorbet mit gedörrten Apfelscheibe...

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. 800! Wow! Herzliche Glückwünsche in die schöne Landküche!
    Ich habe schon oft mit mir gehadert, ob ich mir einen Dörrautomaten anschaffe, oder nicht. Da ich zu dem Schluss gekommen bin, dass ich ihn nicht wirklich brauche, wäre es nur unfair, hier jetzt die Chancen für jemand anderen zu drücken. Daher nehme ich an der Verlosung nicht teil. Aber die Glückwünsche sind dafür um so herzlicher! :)

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen grain de sel,
    Also als erstes gleich meine Suppenwürze und meine Paradeiser! Muss sonst immer warten bis meine Nichte ihre "Küchenschatzis" fertig hat!
    Liebe Grüße aus Österreich!
    karinseidl@gmx.net

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Micha,

    erst mal: Glückwunsch zu den 800! Wirklich eine beachtliche Zahl, wovon ich die meisten gelesen habe, gerne gelesen und viel gelernt habe!
    Mach bitte noch lange weiter - du würdest fehlen!

    Ja, so ein Dörrautomat fehlt mir - zumal ich gerne Obst und Gemüse in Chipsform esse und sie bisher immer kaufen muss.
    Ich würde daher als Erstes mal alles Obst, das man dörren kann und dem ich zu dieser Jahreszeit noch habhaftig werde, damit dörren.
    Der Automat müsste bei mir viel arbeiten! :-)

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  11. Herzlichen Glückwunsche zum 800ersten..ist schon eine Hausnummer!!!
    So ein Dörrgerät ist bestimmt toll, bin gerne dabei..
    Ich würde als erstes Tomaten testen und natürlich Äpfel und Aprikosen.
    Die Vorstellung allein läßt mir das Wasser im Munde zusammen laufen.
    brotecke@gmail.com

    Lieben Gruß
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  12. Wow, schon 800. Ich bin sehr beeindruckt. Gratuliere von Herzen!
    Eigentlich ist bei uns ja nicht mehr viel Platz für Neuanschaffungen (wir müssen endlich umziehen ;-)), aber mir dem Dörrgerät würde ich zunächst versuchen, die Tomatenflut meiner Mutter einzudämmen, um dann auch im Winter diese wunderbaren (halb) getrockneten Tomaten, von denen Robert berichtete und falls mir im Wald ein Steinpilz begegnet, müsste der natürlich ebenfalls dran glauben...

    AntwortenLöschen
  13. Auch ich gratuliere Dir zum 800sten. Deine Beiträge sind immer vom Feinsten und säße ich einmal in Deiner Küche, müsstest Du mich wohl irgendwann wegtragen. Danke für all die tollen Rezepte !!
    Ich bin schon recht traurig, dass ich in Ermanglung eines Backofens in diesem Jahr die Tomaten nicht trocknen kann, da wäre ein Dörrgerät für die Pilze, Trauben, Äpfel und Pflaumen schon riesig toll. Deshalb wage ich jetzt den Sprung in Dein Lostöpfchen bjoona@gmail.com
    Mach weiter so, ich bin gespannt, was Du noch alles auf den Tisch zauberst
    Liebe Grüße Joona

    AntwortenLöschen
  14. Wow, eine Zahl, an die ich wohl nie herankommen werde, Glückwunsch!
    Ich würde als allererstes Früchte für mein geliebtes Müsli (endlich selber)trocknen!

    AntwortenLöschen
  15. Bei mir ist es eine kleine Küchenmaschine, die seit Jahrzehnten ihren Dienst tut, diese Helferlein halten ewg, ganz im Gegenteil zu So manchen neuen Teilen... Dein Blog ist wirklich eine Freude, das wollte ich dir jetzt einmal schreiben. Und so eine nette Idee mit der Verlosung! Ich würde Chilis und Tomaten trocknen für den Anfang. Liebe Grüße aus Wien, Bettina

    AntwortenLöschen
  16. Da komme ich gerade aus dem Urlaub, und dann solch tolle Ankündigungen!
    Alles Gute zum 800ten, du bist wirklich fleissig, auf so viele Posts bin ich ja in fast sechs Jahren nicht gekommen (ich liege momentan bei 570, glaube ich). Ich freue mich immer, wenn ich bei dir etwas entdecke.
    Ich würde den Dörrautomaten bestimmt als erstes für die Herstellung von getrockneten Äpfeln benutzen, denn meine Mutter begrüßte mich nach dem Urlaub mit der Feststellung, dass ihr Apfelbaum zwar weniger Früchte als im Vorjahr angesetzt hätte, aber dafür auch nichts abwerfen würde und wir somit wieder ähnlichen Mengen wie im vergangenen Jahr ins Auge blicken müssen (dürfen).
    Ansonsten würde ich bestimmt noch Pilze und verschiedene Herbstgemüse damit trocknen.

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Micha,
    Gratulation.Du bist wirklich fleißig!
    Ich mache mir so meine Gedanken zu eurem Gewicht ob der Fülle Deiner Rezepte. So was würde ich wohl mit so nem Teil dörren. Erst mal die Tomaten für die Tarte von Dir , die dann nachgebacken wird und dann gibst grade ne Pflaumen( bei uns Quetsche)Schwemme und auch Äpfel gibt es dank meiner Bienen in Hülle und Fülle. Also so ein Dörrgerät käme gerade recht und Platz in der Küche wird sich finden.
    Meine Adresse steuhl1@web.de
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  18. ps ups hier auch noch meine Mail-Adresse: bertha.arrieta@gmail.com

    AntwortenLöschen
  19. Glückwunsch zum 8oosten (wow!).
    Ich träume schon lange von einem Dörrgerät und würde als erstes versuchen, unterschiedliche Obst-Sorten (was im Moment halt grad da wäre, also wahrscheinlich Aprikosen oder Pfaumen) zu dörren und die ins Müsli tun :)

    capolinea (ät) gmx (punkt) net

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Micha,

    Ich lese seit langem still und heimlich deine grandiosen Geschichten. Ich liebe ihre feine Art und ihre kulinarische Tiefe. Vieles hst mich inspiriert und angeregt. Ich hoffe freue mich schon auf die nächsten 800....
    Trocknen werde ich die vielen Steinpilze die ich diesen Herbst finden werde...
    Herzliche Grüße
    mia-ela [at] web.de

    AntwortenLöschen
  21. Ok, das ist ein Angebot! Dann will ich auch mal meinen längst überfälligen Kommentar schreiben, denn ich warte fast jeden Morgen sehnsüchtig auf deine Geschichten und deine Rezepte. Ich liebe sie alle - auch wenn ich das wenigste nachkochen kann. Aber sie bringen mich jeden Tag an einen anderen Ort und versetzen mich für eine zeitlang in Urlaubsstimmung.
    800 Geschichten und mindestens das 3-fache an Bildern - das ist eine Menge! Dafür möchte ich dir bei dieser Gelegenheit mal ganz herzlich Danke sagen! Ich hoffe du verlierst nicht sobald die Lust am Schreiben und erzählst uns noch lange von deinen Erlebnissen.

    Ein Dörrapparat steht schon lange auf meiner Wunschliste. Ich habe einen Kräutergarten und 12 große Obstbäume, die in diesem Jahr millionenfach Früchte tragen. Da kannst du dir vorstellen, für was ich einen Dörrapparat brauche... Aber zunächst einmal würde ich Äpfel dörren. Aus einigen Schnitzen würde ich Apfelpulver herstellen. Dann hätte ich immer ein schönes Süßungsmittel für Tee, Joghurt, Quark, Müsli usw.
    Herzliche Grüße Anne majoRahn

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Micha, ich schaue so gerne hier vorbei und habe schon das ein oder andere Rezept ausprobiert. Mit dem Dörren kenne ich mich noch gar nicht aus, lerne aber gerne dazu. Als erstes würde ich es vermutlich mit Äpfeln probieren.
    LG, Micha
    MBraun7850@aol.com

    AntwortenLöschen
  23. Eigentlich besuche ich deine Seite täglich, immer mit der Vorfreude auf wunderbare Rezepte und interessante Inspirationen. Und jetzt so eine Verlosung! So ein Dörrapparat war bei uns immer mal wieder im Gespräch - und stünde er jetzt in der Küche, würde ich gleich das ausprobieren, was es gerade die Saison liefert. Äpfel gibt es gerade reichlich und Pilze wären als nächstes dran. Und das Experimentieren liegt mir eh....
    Liebe Grüße
    Andrea
    (holunder [dot]holunder[ät]googlemail[dot]com)

    AntwortenLöschen
  24. Allerherzlichste Glückwünsche zum 800sten!
    Tja, was würde ich zuerst trocken? Pilze natürlich! Nachdem sie mir letztes Jahr verschimmelt sind und ich doch soo stolz war auf meine riesige Beute, die ich nachhause brachte.
    Liebe Grüße
    petra_rupprecht@gmx.de

    AntwortenLöschen
  25. Hallo,
    erst letzte Woche hatte ich mit meiner Nachbarin vereinbart, dass wir zusammen einen Dörrapparat kaufen, da wir hier in Äpfeln und Pflaumen ersticken. Die Marmeladegläser und Gefriertruhen sind schon voll. Die Apfelschalen trockne ich dann für Tee und würde sowieso mit allen Obst und Gemüsesorten mal das Dörren ausprobieren.
    Beste Grüße
    Anja (anj_dietrich@web.de)

    AntwortenLöschen
  26. Einen Dörrapparat wollte ich mir schon im vergangenen Jahr kaufen nachdem ich bei einer Freundin "Erbeerleder" gegessen hatte, das waren pürierte Erdbeeren ganz dünn aufgestrichen und getrocknet. Wenn ich gewinnen würde würde ich jetzt Waldbrombeeren trocknen oder als erstes wahrscheinlich Tomaten um Deine Tarte auszuprobieren.
    dieJudika@gmx.de
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  27. Ein super Dörrer! Habe ihn auch und trockne gerade besonders gerne Pilze darin :D. Würde mir heute aber die Einsätze aus Edelstahl kaufen.

    Möchte bitte nicht in den Lostopf ;)!

    Liebe Grüße,
    Helena

    AntwortenLöschen
  28. Zuerst mal meinen herzlichsten Glückwunsch zum Jubiläum.
    Da ich für mein Leben gern Trockenobst esse, würde ich mit Pflaumen anfangen (die Äste biegen sich gerade) mit Äpfeln weitermachen (auch die Äste hängen übervoll) und nie wieder Trockenobst oder getrocknete Tomaten kaufen. :)

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Micha, auch von mir ein herzliches Hallo und Glückwunsch zum Jubiläum! Musste mir kurz die Augen reiben - Verfolgungswahn, oder was...? Ich bin nämlich seit drei Tagen am recherchieren welchen Dörrautomat ich mir zulegen könnte. Wollte in Kürze eine Test-Rohkostwoche einlegen und hoffe das dann auch in den Alltag weiter einzubauen und meinen Kindern mehr Vitamine und Ballaststoffe unterzujubeln. Ich stolperte über "Grünkohlchips" im Netz und über "Blumenkohlpopkorn", als erstes würde ich aber ein Fruchtleder aus den tiefgefrohrenen Schrebergarten-Brombeeren herstellen. Marmelade hab ich schon. Die werden immer so häppchenweise reif, dass sie sich jetzt immer erst Mal im Tiefkühler sammeln.
    Liebe Grüße
    Karin
    karin_dinger@yahoo.com

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Micha,

    Danke für die tollen Beiträge die so aufwändig beschrieben und bebildert sind. Ich bin Fan, habe schon vieles nachgekocht bzw. gebacken und würde mit dem Gerät als allererstes Apfelringe oder die letzten Zwetschgen trocknen. Danach ginge es hemmungslos durch den Obstgarten und bis zu den Kirschen im nächsten Jahr hätt ich dann den Dreh raus.

    cburkh98 (ät) aol.com

    AntwortenLöschen
  31. Herzlichen Glückwunsch zum 800.! Als erstes würde ich ein Roh-Kost-Brot ausprobieren - bin extrem neugierig, wie das schmeckt :-).

    Liebe Grüße
    Simone

    SwingingGirl@web.de

    AntwortenLöschen
  32. Glückwunsch und großes Lob zum Jubiläum! Gerade bedauerten mein Freund und ich das Fehlen eines Dörrapparates im Haushalt. Gerade wollten wir uns über Leihgeräte informieren, da find ich schweizer Qualität auf einem meiner Lieblings- blogs! Unglaublich...nebenan befindet sich eine herrenlose Aroniahecke für deren Früchte sich keiner interessiert. Außer uns. Wir träumen von den gedörrten Vitaminlieferanten im Winter :) Genauso wie von Apfelringen deren Produktion im Backofen scheiterte.
    Viele Grüße, Astrid
    Astrid-v@gmx.de

    AntwortenLöschen
  33. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum. Also was ich als erstes mit dem Dörrapparat anstellen würde, wäre ein Gemüsebrühpulver.
    Viele Grüße Kathrin
    Kathrin-Stoeger@web.de

    AntwortenLöschen
  34. Ich bin treuer Leser des Blogs und habe mir hier so manche Inspiration geholt, wenn auch nicht von Beginn an.
    Herzliche Glückwünsche zum Jubiläum und eine Bitte: Weiter so!

    Vor kurzem habe ich über gedörrten Joghurt auf Obstscheiben gelesen und möchte das gern probieren. Außerdem liebe ich generell jedwede Form von Obst und Gemüse und finde Chips daraus verdammt lecker!
    Daher wäre die Freude natürlich groß :)

    r-thi@gmx.de

    AntwortenLöschen
  35. Hallo, mein großes Lob zum Blog habe ich ja schon einmal in einer privaten Mail geäußert. Die Texte und Bilder sind meine tägliche Ablenkung bei der Erkrankung meines Mannes. Und für ihn würde ich mit dem Gerät zuerst seine geliebten Äpfelscheibchen dörren oder Tomaten, damit die Sonne auch im Winter auf den Teller scheint. Liebe Grüße und bitte weiter so, von Sunni

    AntwortenLöschen
  36. Salut Micha,
    Der Blog ist einfach großartig. Herzlichen Glückwunsch. Ich habe im vergangenen Jahr Apfelringe in rauen Mengen produziert und würde dieses Jahr gerne Eigene Dörrpflaumen bzw. reineclauden erzeugen. Wir haben ein opulentes Obstjahr, die Mrabellen waren schon üppig, aber es geht heiter weiter.

    AntwortenLöschen
  37. ...als erstes würde ich die Apfel dörren,
    denn die bisher gelagerten fangen schon an zu faulen...also retten, was noch zu retten ist,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Micha,
    was für eine tolle Verlosung. Neben Apfelringen würde ich gerne unterschiedliche Pflaumensorten testen und auch mal Kürbis, wobei ich nicht weiß, ob das geht? Aber warum nicht, also mache ich doch ganz schnell hier mit. Und herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum, ich lese deine Seite sehr gerne.
    Herzliche Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  39. Ich besitze diesen Dörrautomaten schon bestimmt 15-20 Jahre und kann dir nur beipflichten. Im Sommer und Herbst ist er bei uns auch im Dauereinsatz. Ich komme für die Verlosung sowieso nicht in Frage. Wir verkaufen ihn auch schon sehr lange in unserem Geschäft und haben nur positive Rückmeldungen zu verbuchen. Bei uns wird folgendes damit gedörrt: Blätter und Blüten für den Teebedarf eines ganzen Jahres (wir trinken morgens nur Kräutertee), Kräuter für Kräutersalz, Feigen, Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Marillen, Knoblauch für Knoblauchpulver, Gemüsebrühpulver......

    AntwortenLöschen
  40. 800! So schnell vergeht die Zeit! Herzlichen Glückwunsch zur runden Zahl.

    Ich hatte eigentlich bis heute eh selber eine Dörrgerät, das ich heiß liebe, aber gerade hab ich den Deckel runtergeschmissen. *seufz* Ob ich gewinne oder nicht: Demnächst muss wieder eines her. Ich muss noch etliche Paradeiser trocknen, Pilze sind am Wochenende sicher auch noch zu finden im Wald. Und dann kommen bald die Äpfel, die ich so gern in getrockneten Ringen knabbere ...

    AntwortenLöschen
  41. Oooh, ein Dörrgerät! Das wäre ja schon was!!!! Da weiß ich gar nicht, mit was ich zuerst anfangen sollte. Aber ich glaube, als erstes würde ich vegane Cräcker damit "backen" und dann müsste Obst dran glauben ... und dann ... und dann ... und dann ...
    Viele Grüße von heikebs@gmx.de

    AntwortenLöschen
  42. Hallo Micha,
    herzlichen Glückwunsch zur 8! Ich liebe deinen Blog und immer wenn ich etwas suche schaue ich hier zu erst nach was denn die Micha mit dieser Zutat schon alles gezaubert hat. ... Was soll ich sagen, bisher bin ich immer lecker fündig geworden :)
    Da ich gerade überlege für uns einen DörrAutomat anzuschaffen, kommt mir deine Verlosung sehr gelegen. Als erstes würde ich Rohkost-Kracker ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  43. Oh, wie toll ist das denn!?! Bei so einer unglaublichen Chance melde ich mich als sonst eher stille Mitleserin gern zu Wort! Von so einem Teil träum ich ja schon lange - grad ernten wir Unmengen von Äpfeln, die wären als erstes dran. Und Birnen auch. Und dann Tomaten. Hach, das wäre wunderbar!
    Dir ganz herzliche Glückwünsche zur 8. Eine gute Zahl.

    Ganz liebe Grüße
    Christiane
    diefahrradfrau@gmail.com

    AntwortenLöschen
  44. ach ja Email: BinarySunshine at icloud punkt com

    AntwortenLöschen
  45. Hallo Micha,

    ich würde noch schnell den Sommer einfangen und viele Beeren trocken um mein Müsli im Winter mit etwas Sommersonnengeschmack aufzupeppen. Danach würde ich ganz schnell Pilze trocken (damit mein Mann sieht, wie unglaublich nützlich und wichtig so ein Gerät ist).

    Liebe Grüße
    Julia
    ju.ku2@web.de

    AntwortenLöschen
  46. Hallo Micha,

    ui, da fällt mir ja ganz viel ein: Die Zwetschgen- und Apfelbäume sind bei uns voll, also würde ich diese zuerst trocknen. Oder doch lieber der Zucchinischwemme Herr werden, und asiatisch marinierte Zucchinichips herstellen? Wobei, der Brokkoli als Nuggets (wenn ich auf einen fremden Blog verlinken darf: http://nordischroh.com/2014/07/10/brokkoli-mcnuggets) hätte auch was. Und natürlich noch Beeren und Pilze trocknen.... Ich müsste mir dazu glaub ich Urlaub nehmen :)

    Viele Grüße
    Kathrin

    k_furtlehner@hotmail.com

    AntwortenLöschen
  47. cooli, herzlichen glückwunsch zur epischen 8 :D und ich finde es toll, dass du extra so was durchdachtes wie diesen tuffigen dörr-o-maten organisierst für deine leser, yay :)
    hmm, als erste würde ich alle möglichen früchte ausm garten dörren, und dann auf jeden fall noch schwammerl, weil vegetarische bolognese daraus supergenial sein soll. mir gehts aber auch so, dass ich das zeug ungern kaufe. lieber selbst machen, dann weiß man was man hat;)
    liebe grüße, sabine =)

    AntwortenLöschen
  48. Apfelchips! Dafür, dass die Packung nämlich innerhalb kürzester Zeit leer gegessen wäre, sind mir die süßen Ringe im (Bio-)Markt meistens zu teuer.
    Gemüsechips würde ich auch gerne mal probieren, Knusperzucchini, mhmm! Und getrocknete Tomaten mag ich auch sooo gerne. Ach, ich denke, da würde sich Verwendung finden lassen. :)
    Übrigens herzlichen Glückwunsch zum 800sten Post. Auf die nächsten 800!
    Liebe Grüße, Ramona

    AntwortenLöschen
  49. glückwunsch zum 800. post!! deine beiträge zu lesen ist immer ein großes vergnügen!
    mit dem dörrapparat würde ich als erstes die tomaten für deine tarte vom letzten post trocknen und andere tomaten noch länger für meine lieblingspaste mit frischkäse und basilikum. außerdem natürlich beeren für den jughort, pilze für die pasta und apfelringe zum knabbern.
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  50. Ich würde seeeehr gerne die vielen verschiedenen Apfelsorten aus unserem Garten dörren, dann die Tomaten und evtl. auch Zucchini und rote Beete(?)

    Liebe Grüße,

    Karin
    email: wolff-nuernberg@t-online.de

    AntwortenLöschen
  51. Liebe Micha,

    achthundert, kaum zu glauben! Was ich da alles noch nachzulesen und zu kopieren habe! Dein Blog ist mein liebster und auch der erste, den ich regelmäßig verfolgt habe. Viele Rezepte habe ich jetzt schon mehrfach nachgekocht und nachgebacken, aber es sind nicht nur die Rezepte, die uns gefallen, die vielen schönen Fotos sind immer wie ein Spaziergang durch die Wiesen, durch den Garten, da kann es draußen noch so grauslich sein.
    Du hast hier einen hohen Erkennungsfaktor, wenn H: um die Ecke guckt und ich lese deinen Blog, dann sagt er: Ach, Micha hat wieder ein Rezept geschrieben. Schmeckt mir das?
    So ein Dörrex schwirrt mir schon lange im Kopf rum und wenn ich ihn denn gewänne, dann würde ich auch noch ein Plätzchen im Keller freischaufeln, erst heute dachte ich mir, dass ich den großen Einkochtopf gar nicht brauche :)
    Ich hätte viele Aufgaben für das Ding, die nächsten Pilze, die mir meine Freundin Sonja hoffentlich bald wieder schenkt, jahreszeitengemäß Apfelchips fürs Schneckchen, der absolute Traum waren aber in diesem Jahr die getrockneten Sauerkirschen, von den Massen geschenkten mehr aus der Not heraus mal probeweise im Ofen getrocknet. Die sind so traumhaft gut, dass ich sie unbedingt wieder machen muss.

    Ich wünsche dir weiter viel Freude am Bloggen, damit ich (und wir) noch lange lesen können.Liebe Grüße, meine Adresse hast du ja ;)
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  52. Liebe Micha, ich gratuliere.....800 Posts, das ist eine stolze Zahl. Alle 800 habe ich vermutlich nicht mitbekommen, aber was ich gelesen habe, gefällt mir mehr als gut.
    Die Chance auf den Dörrautomat überlasse ich gerne anderen....mir geht es da wie Astrid; ich denke immer wieder mal über so ein Gerät nach. Aber die paar Kräuter und Chilis, die ich trockne, die lege weiterhin ich oben im Dachgeschoss auf die Heiztherme.....das geht auch :-)

    AntwortenLöschen
  53. Ich habe meinen Kommentar von gestern gelscht. War wohl etwas früh und ich hab die Mail-Adresse versemmelt. Also nochmal: als erstes würde ich Brombeeren trocken falls dann noch welche hängen. Davon haben wir jede Menge und im Winter ins Müsli .... hmmmm ..und dann Pilze ... und Tomaten. Ich denke mir würde einiges einfallen. Auf jeden Fall freue ich mich auf die Verlosung.
    Liebe Grüsse

    tinita264 at gmail.com

    AntwortenLöschen
  54. Liebe Michaela,
    herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag ! Erst seit kurzem bin ich begeisterte Leserin Deines Blogs und habe schon soooo viel schöne Rezepte gefunden....zum Beispiel die konservierte Tomatensoße.... Mit einem Dörrapparat könnte ich unsere Tomaten auch trocknen.... Jaaaa, ein Dörapparat - da fing mein Herz an zu hüpfen, als ich las, dass Du ihn verlosen willst. Ein Dörrapparat würde mir jetzt gerade in den Küchenkram passen.... Wir haben einen großen Bauerngarten, in dem gerade Pflaumen und Äpfel von den Bäumen plumpsen und auch die Birnen nicht mehr lange auf sich warten lassen. Neben der Herstellung von Pflaumenmus, Apfelmus und eingeweckten Birnenspalten (lecker für Birne Helene) würde ich aktuell auch Pflaumen, Äpfel und Birnen dörren - und so meine Vorratshaltung lecker erweitern.
    Ich freue mich auf die Chance bei Deiner Verlosung und sende viele liebe Grüße aus Südniedersachsen
    Bettina

    Bettina.Sawitzky@web.de

    AntwortenLöschen
  55. Auch von mir herzliche Glückwünsche! Deine Rezepte und Texte sind immer wieder erfrischend, inspirierend und appetitanregend! :)
    Ich würde als erstes Tomaten dörren, auch wenn das nicht besonders kreativ ist - die Süße und den Geschmack möchte ich zu gern für den Winter konservieren. Eingekocht sind sie schon, als Sauce und ofengetrocknete Paste, getrocknet fehlen sie mir noch! :)
    Und nächstes Jahr wären dann alle Arten von Beeren dran, um im Winter mein Müsli aufzupeppen..
    Viele Grüße aus Schleswig-Holstein
    Johanna

    AntwortenLöschen
  56. Hallo! Mir würde da so einiges einfallen. Ich habe einen riesen Garten und wohne am Waldrand, da fällt einiges an. Äpfel, Tomaten Pilze. Aber zur Zeit würde ich vermutlich am liebsten mal Pflaumen im Automat dörren.
    Liebe Grüße,
    Franziska
    oxymori[at]gmail.com

    AntwortenLöschen
  57. Sonnendörren würd mir ja auch passen, aber das ist in der Schweiz beim momentanen Wetter nur schwerlich möglich.
    Drum ganz einfach da weitermachen wo ich schon dran bin: Die Flut an Stangenbohnen aus dem Garten austrocknen, Obst dörren, oder jetzt gerade die Restmasse vom Ketchup-Machen trocknen und mahlen, um sie als Gewürz zu brauchen. Der Dörrex bei meinen Eltern läuft also fast rund um die Uhr; und der Grund dafür, dass ich überhaupt mitmache, liegt darin, dass ich in zwei Monaten von zuhause ausziehen werde. Was aber nicht heisst, dass ich nicht weiterhin dörren will, von A wie Apfel bis Z wie Zucchetti…

    Danke für die Ideen, Rezepte und angenehmen Gedanken, die ich auf Deinem Blog finde!

    -aline
    (aline_amrein@hotmail.com)

    AntwortenLöschen
  58. Liebe Micha,

    Mein Glückwunsch zu 800 Posts und ich hoffe es werden noch viele! Hach, es gibt auch noch was zu gewinnen. Ich könnte dann endlich einen Teil meiner Birnen (Sorte:Gräfin von Paris), die mich durch das Küchenfenster schon anlachen dörren :)
    Kräuter, Tomaten, Himbeeren dörren. Ja, man könnte einen Teil des Sommers für den Winter einfangen! :)
    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude am bloggen!

    Viele Grüße aus Niederbyern
    Gabi

    (reinhard-loiching@t-online.de)

    AntwortenLöschen
  59. Hallo, eine tolle Verlosung, an der ich gerne teilnehme!
    Ich würde zunächst Äpfel dörren und Rote Beete-Chips herstellen (lecker!).
    Danach hätte ich bestimmt noch genügend Gelegenheit, im Garten und in den umliegenden Hofläden zu stöbern, um weiteres Obst und Gemüse zu trocknen.
    Liebe Grüße aus der Voreifel,
    Lisa (lisa-janssen@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  60. Da schließe ich mich den Glückwünschen an ;0) Ich hab immer ein bisschen Urlaubsfeeling, wenn ich in deinem Blog lese - danke dafür! Mit so einem tollen Automat würde ich als erstes gaaaanz viele Apfelringe herstellen! Die liebe ich, aber sie sind leider so teuer... Getrocknete Tomaten würde ich auch ausprobieren und dann in meinen italienischen Nudelsalt für die nächste Grillparty schmeißen, njam.
    Liebe Grüße vom Bodensee
    Birthe (Birthe.braun(ät)gmx.de)

    AntwortenLöschen
  61. liebe micha* deine vielen beiträge sind eine wahre freude und immer wieder schön anzuschauen. ich mag es mich in deinen rezepten zu verlieren:) mit dem dörrautomat würde ich steinpilze, welche ich beim velo fahren gefunden habe (nicht in frankreich... nein in der schweiz, da scheint die feuchtigkeit für pilze dieses jahr perfekt zu sein) dörren und dir natürlich auch ein päckli zukommen lassen. danke schön und alles liebe*simone
    (sime82@gmx.ch)

    AntwortenLöschen
  62. Mensch Micha, so lange schon!? Das ist toll und hoffentlich auf lange noch! Ich mag das sehr, wie und worüber Du so schreibst.

    Und dieser Automat? Das wäre der Hit. Keine Frage, Tomaten wären dioe erste Wahl! :)

    AntwortenLöschen
  63. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!
    Mich wundert die hohe Zahl nicht, du postets ja auch sehr regelmäßig und im Übrigen bist du daran schuld, dass ich hier zum Messie verkomme (weil ich soooo viele leckere Rezepte von dir ganz unbedingt ausdrucken muss ;-))
    Ein Dörrautomat - das finde ich toll. Ich würde als erstes versuchen Ananas zu trocknen, die mag ich nämlich wirklich sehr gerne. Danach ganz banal Apfelscheiben und dann würde ich wohl laaange überlegen, um was ganz ausgefallenes zu probieren. Und jetzt sehe ich mir deine Galerie an, da werde ich gleich ganz viele Ideen haben.
    Schöne Grüße
    Jutta
    Schöne grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  64. Auch von mir alles Gute zum 800sten :)

    Ein Dörrgerät wäre großartig, aber so ohne eigenen Garten, nur mit Balkon und kleinen Hof-Hochbeet, ist die Ernte nicht so üppig. Daher lasse ich mal den anderen den Vorrang!

    AntwortenLöschen
  65. Gewinnen brauch ich ihn dich, den "Dörrer", er brummelt nämlich gerade in meiner Küche vor sich hin, natürlich prall gefüllt mit Tomaten. Und dann kommen Birnen. Und dann Äpfel. Und dann, und dann und dann ;) Ein schöner 800.er Post!

    AntwortenLöschen
  66. Liebe Micha,
    wir sind im Moment im Urlaub und das doofe Ipad ,macht nicht, was ich will! Text weg :(
    Also nur kurz: Gratulation zu den 800 Beiträgen!
    Und: dörren würden wir zuerst die Äpfel und Birnen aus dem im Mai erworbenen Garten. Das wäre fantastisch!
    Liebe Grüße nach Frankreich,
    Mari

    AntwortenLöschen
  67. Glückwunsch zu den 800!
    Beim Dörrapparat kommen Kindheitserinnerungen auf, eine Zwetschgenflut führte zum Dauereinsatz und es wurde den kompletten Winter gedörrte Zwetschgen verspeist...als Kind jetzt nicht so der Renner.
    Aber heute mag ich gedörrtes Obst sehr gerne -würde aber mal mit etwas Gemüsigem Anfangen wie Rote Bete

    AntwortenLöschen
  68. Wow, Respekt, 800 Beiträge muss man erst mal schaffen!
    Also ich würde wohl mit Tomaten anfangen - wenn es noch gute gibt nach diesem nicht vorhandenem Sommer. Und dann im Herbst mit den Äpflen weitermachen, ich liebe getrocknete Apfelringe. Ansonsten würde ich mich quer durchs Obst- und Gemüsebeet "dörren".
    Liebe Grüße und auf die nächsten 800 Beiträge
    Lena (lhsc at gmx.de)

    AntwortenLöschen
  69. Na, wenn das mal nicht 800 Lose werden :-) Was für eine hübsche Idee und wie generös von dem Hersteller. Mit einem solchen Gerät liebäugle ich auch schon eine Weile, aber bislang scheute ich mich, "noch ein Trumm" und habe meine schüchternen Versuche im Backofen zelebriert. Aber jetzt, da scratchysgarden umgezogen ist und ich jetzt schon die Sau schlachte, die noch nicht geboren ist ... oder vegan ausgedrückt, die Möhre ziehe, die noch im Tütchen ruht ;-), ja jetzt könnte ich mir das schon vorstellen. Außerdem macht es Spaß dabeizusein, wenn das Salzkörnchen einen Gewinn auslobt ;-) Meine Email findet sich im Impressum von meinem Blog, das reicht doch sicher? Achso ... was würde ich als erstes dörren? bin ganz hibbelig, nachdem ich in allen Posts gelesen habe, was man da alles dörren KANN :-) Würde aber wohl zum Üben ganz brav mit Äpfelchen beginnen ... dir liebe Micha viele Ideen für die nächsten 800 Beiträge, auf die ich mich sicher freue.

    AntwortenLöschen
  70. Wow! 800 Posts! Und ich lese jeden mit großem Vergnügen und hoffe, dass Du uns noch lange morgendlich beglückst. Hab schon ganz viel nachgekocht und weitergegeben und Deinen Blog empfohlen. Du bist mir die Allerliebste! Mach bitte weiter so!
    Ein Dörrautomat!? Das wäre super. Damit würde ich als erstes rote Beete dörren. Ich habe in England ganz wunderbare Chips aus allerlei Gemüse gegessen, das würde ich gerne nachmachen. Und meine Adresse lautet bwbuch Kringel web.de
    Viele Grüße aus Berlin

    AntwortenLöschen
  71. Respekt und Danke für die 800!
    Natürlich würde ich als allererstes die Tomaten-Tarte ausprobieren. Aber dann und vor allem könnte ich endlich Teile meiner Chili-Ernte trocknen - und einige der Boomhasen, die uns ein guter Freund jeden Herbst aus dem Wald mitbringt - und Apfel- und Birnenchips machen - und....

    Liebe Grüße
    Joachim (GuJ.Walter@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  72. Ein Dörrgerät steht bei mir ja schon lange auf der "habenwollen"-Liste. Ich liebe getrocknete Apfelringe und würde mich auch gerne an den Beeren aus dem Garten versuchen. Und natürlich die Kräuter...
    Dein Blog lese ich schon lange mit Vergnügen! Glückwunsch! sewsanne[at]gmx.de

    AntwortenLöschen
  73. Liebe Micha,
    herzlichen Glückwunsch zu den 800 et merci beaucoup. So mancher ist in meinem Topf gelandet ;-) Gerade beseelt vom anderen Ende der Grand Nation zurück dürstet mich erneut nach französischen Rezepten ...
    Ein Dörrgerät hatte ich bisher nicht auf dem Schirm, spätestens als ich heute die bildschönen Kügelchen gesehen habe, fiel mir ein, wie oft ich schon Sachen trocknen wollte, mit mäßigem, bis gar keinem Erfolg. Was ich als erstes trocknen würde? Na, Ringelblumen, Kornblumen, Karotten .... ;-)
    Liebe Grüße
    Lisa (lisaliestungschreibt@web.de)

    AntwortenLöschen
  74. Ich wollte schon immer gern ein Dörrgerät haben. Als erstes würde ich damit Hundekekse oder Lunge dörren :) und als nächstes die Beerenflut aus dem Garten haltbar machen.

    Ganz liebe Grüße
    Chrissi

    cleverchrissi@hotmail.com

    AntwortenLöschen
  75. Liebe Micha,

    herzlichen Glückwunsch zur 800.

    Wow, was man dafür tolles gewinnen kann. Ein Dörrgerät steht schon lange auf meiner Wunschliste.
    Ich würde Äpfel, Birnen, Zwetschgen und Trauben dörren und bestimmt fällt mir noch massig ein.

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    elisabethmarkl ät freenet.de

    AntwortenLöschen
  76. Ein Dörrgerät steht schon einige Zeit auf meienr Wunchliste und ich würde auf alle Fälle Pilze, wenn es noch welche örtlich gibt Tomaten, Kräuter, Karotten fände ich mega interessant.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  77. Ich würde Steinpilze (gibts im Moment jede Menge hier im Wald) so richtig schön trocken dörren, damit ich sie dann in der schrecklichen pilzlosen Zeit zu meinem Lieblingsrisotto verarbeiten kann!

    Liebe Grüße,

    Raissa

    daskleinegespenst@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  78. .... so jetzt wollte ich meinen allerersten Kommentar schreiben und hab's gründlich versemmelt. Der ist bei Micha in der Mail gelandet. Vielleicht schaffe ich es ja heute noch ihn rüberzuziehen. Ohne Fremdhilfe wird das aber nichts.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  79. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag. Ich lese jetzt schon ein paar Tage auf Deinem Blog und bin hin und weg. Vor allen Dinge, weil Du auch viele vegetarische Rezepte zeigst.
    Mit einem Dörrgerät würde ich als erstes Deine tollen getrockneten Tomaten machen. Meine Mailadresse lautet "frilufa ät googlemail punkt com"
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Bloggen wünscht
    Frilufa

    AntwortenLöschen
  80. Da war mein Kommentar weg :( Also noch einmal.

    Erstmal herzlichen Glückwunsch zum ACHTHUNDERSTEN... Man klingt das gewaltig!

    Ich würde doch als erstes leckeres Beef Jerkey machen. Im Backofen dauert es so lange und ist damit energetisch nicht wirklich zu empfehlen.
    Dann käme natürlich Gemüsepulver dran; in der richtigen Mischung aus Biogemüse mit ganz wenig Salz!
    Ja und mein Umami-Pulver ist auch gleich alle. Das ist der perfekte Booster für (fast) alles.
    Ich sehe, der Dörrautomat würde bei mir wochenlang laufen :D

    Liebe Grüße von Bastel und auf weitere viele viele Posts von dir.

    AntwortenLöschen
  81. Hallo liebe Micha,
    ich bin erst vor kurzem über Deinen blog "gestolpert" - aber sofort zu einem echten Fan Deiner Seiten geworden. Nicht nur wegen der Rezepte, die meinem Geschmack und meinen Vorlieben sehr entgegen kommen, sondern auch wegen der vielen schönen Impressionen aus Deiner neuen Heimat und Deiner Verbundenheit zur Natur.
    Also wenn ich das Dörrgerät mein eigen nennen dürfte würde es erst mal ans Netz gehen und voraussichtlich einige Tage oder Wochen nicht mehr abgeschaltet werden.
    Ich habe mich gegen das Dörren im Backofen immer gesträubt, weil ich es für sehr "energieintensiv " halte. Mit so einem netten Helfer allerdings würde ich sofort anfangen die Früchte für ein klassisches Hutzelbrot zu dörren. Also Dörrbirnen, Zwetschgen, Feigen (die mein Mann nächste Woche aus Griechenland mitbringt) Trauben und Äpfel. Ins Hutzelbrot kommen noch Haselnüsse, Walnüsse , Korinthen , Zitronenabrieb , Gewürze ( Zimt, Nelke, Muskat) und ein Schnaps .
    Mein Lieblingsrezept dazu kommt aus der Steiermark. Es heißt dort Kletzenbrot. Es ist auf Roggensauerteigbasis und wird traditionell in der Thomasnacht (20.Dez.) und am Thomastag gebacken. Angeschnitten wird es am hl.Abend oder an einem der Feiertage ..... im Internetist es unter Pinzgauer Kletzenbrot - Maria Alm zu finden.
    Ich glaube davor würde ich doch noch Tomaten zum Einlegen dörren. Ein Gedicht wie sie bei Dir im Glas liegen.

    Es macht viel Freude bei Dir zu blättern - und mach Dir kein Streß wegen vegan. Wer soll sich sonst in so liebevoller Weise um den Ziegenkäse kümmern.
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  82. Herzlichsten Dank für die amüsanten Geschichten, die inspirierenden Rezepte und die schönen Bilder dazu! Auf das noch viele weitere folgen werden 3mal hochhochhoch!

    Wenn ich so einen Dörrautomaten hätte, würde ich (aus rein wissenschaftlichen Gründen) als erstes eine Wassermelone reinstecken (in meinen kühnsten Träumen erhalte ich selbst gemachtes Esspapier).stanlee2[at]web.de

    Liebe Grüße
    Anna Lena

    AntwortenLöschen
  83. Ich möchte nicht den Preis, sondern unbedingt den TROSTPREIS gewinnen. Denn: Seit einigen Tagen steht so ein dörrex in unserer Küche und trocknet Äpfel, Äpfel, Äpfel …. Er ist großartig! Wie Dein Blog ...
    chordel

    AntwortenLöschen
  84. also ich liebe diese kleinen getrockneten beeren im müesli so sehr und fruchtleder. das würde ich gerne haufenweise machen. die frage ist nur: wie komme ich an das obst, BEVOR meine kinder alles vom strauch naschen ;)
    liebe grüße
    orinailah[ät]gmx.de

    AntwortenLöschen
  85. Liebe Micha,
    auch von mir herzliche Glückwünsche zum 800.
    Sieht so aus als müsste ich mich langsam ranhalten, aber noch bleiben ja glücklicherweise ein paar Stunden bis zum 04.09. Deine letzten Beiträge haben mir auf jeden Fall den Mund wässrig gemacht. Ich werde schwach bei getrockneten Tomaten, aber Paprikagewürzpulver selbst herzustellen reizt mich noch mehr und Dörrbohnen würde ich zu gerne ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Susanne
    milkwood6[ät]yahoo.de

    AntwortenLöschen
  86. Herzlichen Glückwunsch zum 800sten! Und ich freu mich auf jeden weiteren, so viele tolle Rezepte, Ideen und Inspirationen, wie ich bei dir schon gefunden habe...
    Hach ja, auch in meiner winzigen Küche ist aus Platzgründen eigentlich jedes weitere Gerät undenkbar - für ein Dörrgerät würde ich aber jegliches Hin- und Wegräumen in Kauf nehmen, wenn es mir ein wenig südfranzösisches Urlaubsgefühl in Form von Tomaten oder Obst aller Formen und Farben trocken in den Winter retten würde... So ist für die nächste Woche die Produktion deiner ofengerösteten Tomatensauce fest vorgesehen.
    Liebe Grüße,
    frauke

    AntwortenLöschen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...