Dienstag, 18. November 2014

Mme Pic & la Foire aux Fruits d'Hiver à Saoû

Die obersten Instanzen schenkten gestern zum ersten Mal diesem Markt ein Lächeln in Form von Sonnenstrahlen, die sich einen Weg durch die Wolken bahnten - und das durchaus überraschend, denn die Drôme und die Ardèche hätten die letzten Tage gute Gründe gehabt, sich über den Bau der Arche Noah Gedanken zu machen. Es muß wohl mit der Schirmherrin zusammen hängen...

Der Markt im wunderschönen Saoû zeigte wieder sein buntes Angebot um Marronen, Nüsse, Äpfel, Kürbisse, Oliven, Lavendel, Bäume, Marmeladen, Pasteten, Schafswolle, Ziegenkäse uswusf. Und wir sind wieder genüßlich darüber geschlendert - bevor es uns vor zu viel Menschen wimmelte. Mit Crêpes und Eselreiten wurden die Kleinen in Stimmung gebracht. Und unser Interesse zog eine kunstfertige Korbflechterin auf sich, weshalb wir ein grobes Rendez-Vous für einen Atelierbesuch ausmachten. Auch ein Nussbaum schaffte es ins Auto mit nach Hause.

Höhepunkt war dieses Jahr allerdings Mme Anne-Sophie Pic, die in Bewegung und in Echt ihrem Bild aus dem Internet standhielt, vielleicht sogar erhöhte mit einer natürlichen Freundlichkeit, fernab jeder Allüre oder Arroganz. Ja, ich staunte über ihre Feinheit, Zartheit gepart mit dieser verblüffenden Bescheidenheit - was ich von jemandem, der so hoch dekoriert ist, nicht erwartet hätte.

Kommentare:

  1. Neid ist mir fremd, aaaabbeer.....um diesen Marktbesuch beneide ich dich = diese Vielfalt, diese Farbenfreude, diese wunder baren Waren!

    Mme Pic und du = schöne Fotos mit euch beiden.

    AntwortenLöschen
  2. wie schön, dass der wettergott ein einsehen hatte und all die prächtigkeiten nicht davongeschwommen sind! ansonsten stimme ich meiner vorschreiberin voll zu!
    herzliche grüße, mano
    ps: ich musste rätseln, wer mme pic ist ;-))!

    AntwortenLöschen
  3. und ein Hoch auf blaue Schals (die einen unübersehbar machen!)
    liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  4. Von der Kürbissuppe hätte wohl jeder gerne gegessen. Jetzt kann ich mir endlich ein Bild machen. Vom Markt in Saoû.

    AntwortenLöschen
  5. Was sind das für schöne Herbstmarktbilder! Da möchte man sofort schauen, schnuppern, anfassen, kosten... und ganz viel mit nach Hause tragen. Und natürlich sich beim Maronibrater die Hände wärmen - beim ersten, der so nett lächelt. ;-)
    Schön auch, dich mal wieder auf dem Blog zu sehen. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  6. Meine bescheidenen Vorratskammern würden nach dem Besuch eines so schönen Marktes definitiv wegen Überforderung streiken :-) Und sogar frische Kardy gab es! Und Mme Pic kommt sehr sympathisch rüber.
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  7. Was für schone Marktimpressionen! Da sollte sich die Niederbayern mal eine Scheibe von abschneiden ;-) Danke für's mitnehmen!

    AntwortenLöschen
  8. wow, eine Sterneköchin als Suppenmamsell….toll, da wäre ich gerne dabei gewesen!! Lg, Anne

    AntwortenLöschen
  9. pur jus d'argousier usw...la foire aux fruits d'hiver müsste überall stattfinden ! in dieser Jahrezeit ist ja soviel gutes da, prima dieser markt ! und Saoû kannte ich nicht ! liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  10. Deine Fotos sind wieder so toll! Um eure französischen Märkte beneide ich euch sehr.

    AntwortenLöschen
  11. "Marrons chauds" klingt irgendwie noch viel heimeliger als "heiße Marroni" :-)

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schöne Fotos von einem tollen Markt, auf den ich jetzt auch Lust hätte... vor allem auf die Maroni!!

    AntwortenLöschen
  13. da will ich auch sein. .....na ja bald, auf der terra, aber noch ein paar hundert Kilometer weiter südwestlich am Atlantik.
    Das sind Richtigtolleneidichwerdenfotos, danke, tut gut bei den Novwetter. Die Farben, die gibt's irgendwie nur in Südfrankreich.
    Was wird denn mit dem Lavendelgrün / sehen aus wie halbe Büsche / gemacht?
    lieben Gruß
    a.

    AntwortenLöschen
  14. wie gern wär ich mitgeschlendert ...

    AntwortenLöschen
  15. ja, die französischen Märkte... ich wäre gerne dabei gewesen... ;-)
    besonders haben es mir die beiden Maroni-Verkaufer mit den langen Haaren angetan...sehr interessante Gesichter.
    LG

    AntwortenLöschen
  16. Micha, ich liebe Deine Fotos. Voller positiver Stimmung und Farben. Danke dafür.

    AntwortenLöschen
  17. @Eva: Auch beim x-ten Mal Marktschlenderei kann es mir nicht fad werden - zudem ist Saoû besonders stimmungsvoll. Und mit der Kulisse wird der Spaziergang natürlich doppelt so schön... Vielleicht kommst du ja doch mal vom hohen Norden zu uns mehr in den Süden?!

    @Mano: Ja, Mme Pic ist wohl nur Power-Foodies ein Begriff - mit mit deshalb, aber auch weil Valence die nächst größere Stadt ist, wo Mme Pic eben ihr berühmtes Resto leitet. Dass ich sie - mittels ihres Namens - verlinkt habe, das hast du aber schon bemerkt, oder?

    @Svea: Kornblumenblau war nicht im Angebot, den hätte ich dem Kobaltblau vorgezogen... dafür ist er herrlich voluminös (und unübersehbar ;)

    @Robert: Da ich um deine gute Gesinnung weiß, werte ich deinen Kommentar nicht als Langeweile-geschwängert - nach nun mehr dem dritten Mal *foire aux fruits d'hiver*...

    @Katja: Gell? Das ist ein charmanter! Der hat extra für das Foto den Deckel seiner Marronen gelüpft (mit dem Lächeln ;). Und ja, Fotos und ich... das wird es wohl nicht sehr oft geben - ich gucke ja auf ALLEN *wie ne Kuh wenns blitzt* (hieß es früher bei uns auf dem Land). Dich hätte ich aber sehr gerne dabei gehabt!

    @Andy: Nach der Begegnung müssen wir wohl doch mal kosten gehen. Nach einem Tipp (etwas länger her) in den Kommentaren, habe ich festgestellt, dass ihr Bistro gar nicht so teuer ist... Alors...

    @Petra: Sie können vieles nicht - aber Markt, das können sie hier :)

    @Anne: Ja, das fand' ich auch anrührend - sie war sich für nichts zu schade. Und selbst als es dann zu wimmeln anfing und sie in einem belagerungsartigen Zustand war, arbeitete sie weiter, war gesprächsbereit - lächelnd. Menschlich bin ich richtig beeindruckt... immernoch...

    @Monique: Oh, du schreibst auch hervorragend deutsch - bist du zweisprachig aufgewachsen - womit dir meine neidige Bewunderung sicher wäre...

    @Susi: Wir waren nun zum dritten Mal dort. Sollte ich nächstes Jahr noch bloggen, dann wird es SEHR wahrscheinlich, dass ich mit dem Foto wieder dort sein werde...

    @Susanne: Jaja, ich merke: der ist ein Frauentyp ;)

    @Britta: Wo ihr Mädels alle eure Augen habt :)

    @Anossaterra: Steht Urlaub am Atlantik an? Schön!
    Das sind normale Lavendelpflanzen - auf diese Art am kostengünstigsten...

    @Mme Ulma: Wie gerne mit dir...

    @Ennah: Die zwei fand ich ja wie einem Märchenfilm entstanden - allerdings hätte ich sie eher mit düsteren Rollen besetzt...

    @Ulla: Undd ich sage Merci für deinen lieben Kommentar!

    AntwortenLöschen
  18. ich dachte eher an unseren Umzug. ..... der dauert aber noch ein bisschen
    :-)) so ungefähr wenn alles gut geht 3 Jahre. Bis dahin bleibts beim Urlaub.
    Gruß
    a.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...