Sonntag, 3. Mai 2015

Schokomania: Schokoladencrème mit Chili und Zimt

Was wollen wir machen? Ab und an ruft das Leben laut nach Schokolade. Manchmal reicht ein Rippchen, manchmal dürfens auch 10 Gramm mehr sein.

Eine Schokoladencrème, die im Wasserbad stockt, und die dann diese schöne flanfeste Konsistenz bekommt, darf man ruhig genauso zeitlos nennen. Schuhbeck würzt die seine mit frisch geriebenem Zimt und etwas Chili (ich liebe frisch geriebenen Zimt). Aber natürlich dürft ihr euch genauso euren Vorlieben hingeben. Hingabe und Schokolade - die zwei gehören schließlich untrennbar zusammen... dem sinnlichen Moment zuliebe. Vanille und Kardamom wäre eine herrliche Alternative.

Und weil wir gerade so schön dabei sind, habe ich euch meine Lieblinge aus dem Blog zusammen gesucht. Schokoladenkuchen gibt es für mich nur den einen (gerne auch mal in der kleinen Form als Dessertbegleitung). In Keksform haben die Sablés die Nase einen Hauch, aber wirklich nur einen Hauch vorn vor den Cookies. Die Mousse, die Brownies, das Eis sind einfach Klassiker. Weiße Schokolade geht zwischendurch ebenfalls prima. Diesen Kuchen habe ich sogar diesen Winter zwei Mal gebacken (ohne Cranberries, dafür mit mehr Schoko). Und diesen hier mag, glaub' ich, einfach jeder. Achja, und wenn mir nach Angeben ist, dann mache ich das Straciatella-Lavendel-Eis.

Falls euch das noch nicht schokoladig genug ist, dann schaut bei Zorra vorbei. Dort sucht Sibel in dem Event *Death by chocolate* einschlägige Ideen.
Zutaten 8P:

120g Zartbitterschokolade
250ml Sahne
250ml Milch
70g Zucker (m: Vollrohrzucker)
1/2 TL mildes Chilipulver
Zimtpulver, frisch gerieben
Salz
4 Eier

100ml Sahne
2 EL Kaffeebohnen

Zubereitung:

Die Schokolade eher fein hacken und zusammen mit dem abgewogenen Zucker in ein hohes Gefäß geben. Die Eier ebenfalls dazu schlagen. Die 250ml Sahne gemeinsam mit der Milch, dem Chilipulver, dem Zimt und der Prise Salz erhitzen, bis es kocht.

Die heiße Gewürzmilch in das Gefäß mit der Schoko gießen und mit Hilfe eines Zauberstabs schnell pürieren - bis sich die Schoko ganz aufgelöst hat.

Den Backofen auf 130° vorheizen (O/U-Hitze). Auf die untereste Schiene ein tiefes Backblech einschieben und ca.2-3cm mit heißem Wasser auffüllen.

Die Schokomilch durch ein Sieb gießen und auf 8 ofenfeste Förmchen verteilen. Nun in das Backblech stellen und im Wasserbad während 70min stocken lassen.

Schmeckt lauwarm besonders gut.

Schubeck empfiehlt dazu eine Kaffeesahne. Dafür die Kaffeebohnen über Nacht in der Sahne ziehen lassen, durch ein Sieb geben und vor dem Servieren halb steif schlagen - ist wirklich eine tolle Idee, die der Sahne einen feinen Kaffee-Geschmack verleiht...

Quelle: Alfons Schuhbeck



http://salzkorn.blogspot.fr/2013/04/blog-buster-zum-ostermontag-sables-au.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2012/11/forever-schokoladenkuchen-des-cafe-p.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2015/03/mousse-au-chocolat-tortchen-mit-schmiss.html
http://salzkorn.blogspot.fr/2013/11/gute-laune-hase.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2012/08/un-reve-de-chocolat-schokoladeneis-nach.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2014/08/die-verhaltnismaigkeit-der-mittel.html
http://salzkorn.blogspot.fr/2012/05/tanz-mit-mir-gateau-chocolat-mit.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2014/06/strawberryfields-forever-tarte-mit.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2015/01/schokolade-nuss-kirschen-dunkler.html
http://salzkorn.blogspot.fr/2013/04/gezierter-gewurzkuchen-mit-kakao.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2013/06/vite-fait-fondont-aux-chocolat-oder.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2013/06/vite-fait-fondont-aux-chocolat-oder.html
http://salzkorn.blogspot.fr/2012/07/lavendel-straciatella-eis-mit.htmlhttp://salzkorn.blogspot.fr/2012/10/schokoladen-pottchen.html















Kommentare:

  1. Wenn ich das dem Signore zeige hüpft er durch den Monitor direkt zu dir ;-)

    AntwortenLöschen
  2. ... das wird dann eng, weil ich ebenfalls grad hüpfe ;-)
    Sich dem Moment hingeben ... sollte man öfters tun, weil's gut für die Seele ist!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, himmlisch! Der Klecks "Kaffeesahne" macht es noch verführerischer... perfekt!

    AntwortenLöschen
  4. Ich komm gleich vorbei, am besten machst du alle vorgestellten Schokoköstlichkeiten für mich. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar! leider muss ich Koffer leeren, Wäsche waschen, Kinder zum Schulranzenpacken anhalten, Arbeiten wäre auch vernünftig… kurz vor Alltag eben. Aber bald mach ich Deine Cremes!
    Herzliche Grüße und eine schöne Woche, liebe Micha!

    AntwortenLöschen
  6. Wie gut das passt! Mein alter Papa soll nicht noch mehr abnehmen und ich sammle Hochkalorisches :) und ich habe noch jede Menge Schokolade, die ich Weihnachten nicht verarbeitet habe. Dem liebsten Schokoladen-Junkie mache ich auch gleich eine Freude!
    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. @Sabine: Mit Schokolade fängt man die süßesten Mäuse :)

    @Andy: Von wegen... es ist angerichtet :)

    @Charlotte: Sink' in meine Arme, Baby!

    @Julia: Ja, die Sahne machts tatsächlich noch einen Takken leckerer.

    @Zorra: Sehr schön... ich liebe appetitliche Menschen. Okay, manchmal auch maßlose ;)

    @Svea: Einen guten Start in la grande ville, liebe Svea. 6 Wochen bis zu den Sommerferien sollten überschaubar sein...

    @Ulrike: Oh, Papa-Verwöhn-Programm - da stifte ich aber wirklich gerne Ideen dazu... liebe Grüße zurück

    AntwortenLöschen
  8. Hmm, bestimmt super lecker.. Wie lange ist die Schokocreme wohl haltbar ?
    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...